Wann ist spätestens Zufüttern beim Baby auf jeden Fall erforderlich?

Unser Nachbarin hat ein fast einjähriges Baby, was leider sehr dünn ist. Auf meine Nachfrage meinte sie, daß die Kleine nur aus dem Fläschchen trinkt und Brei und Co vehement verweigert. Meine Nachbarin sieht das nicht so eng, aber ich denke doch, daß da ein bald eine Änderung eintreten muß? Wann es dafür der späteste Zeitpunkt? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Nahpeter

Antworten (3)
Baby ist zu dünn

Ist das Kind wirklich zu dünn, oder ist es nur für deinen persönlichen Geschmack nicht rundlich genug?

Vielleicht ist in dem Fläschen ja schon ein bisschen was Nahrhafteres. Man kann ja auch Gemüse und Kartoffeln mit dem Küchengerät und Flüssigkeit so zerkleinern, dass man sie wie eine Suppe trinken kann.

Kinderarzt um Rat fragen

Hallo nahpeter,
du hast ganz Recht: Mit einem Jahr müsste die Kleine schon mal was anderes zu sich nehmen als das Fläschchen. Aber ich denke, dass deine Nachbarin ja zu den Untersuchungen geht, die für die ersten Lebensjahre vorgesehen sind. Da wird ihr der Kinderarzt schon sagen, wenn irgendetwas falsch läuft.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren