Wann nehme ich mal ab?

Hallo an alle,
ich bin jetzt 36. Ich habe vor einigen Jahren mich mit meinen 1, 82m auf die 100 KG zubewegt und bei 97 KG die Reißleine gezogen.
Angefangen habe ich Zuckergetränke wegzulassen und auf Wasser umzusteigen, Ernährung umstellen ohne groß zu verzichten.
Ich konnte so mich auf ca. 92 KG runter hangeln.

Vor 1.5 Jahren kam eine Trennung von meiner Ehefrau dazu. Ich fing an intensiv zu schwimmen aber nur Brust 4-5 mal die Woche 1.000-2.000m.
Dank der Scheidungsdiät kam ich auf 85 KG aber nicht von langer Dauer.

Ich musste das Schwimmen unterbrechen (Unterhalt geht halt vor Bad Eintritt) und habe dann dank einer anderen Frau wieder zugenommen teilweise bis 95 KG (sie wollte jeden Abend warm essen und hat für mich gekocht - was sollte ich da tun).
Das ist wieder vorbei. Ich war wieder runter auf meinen 92 KG, die ich seit dem halte. Ich schwanke so zw. 90 und 92 KG.

Derzeit gehe ich wieder regelmäßig schwimmen. Ich habe im April angefangen und seit dem kann man sagen, gehe ich 6 manchmal auch 7mal die Woche, wo ich in 25-27 Minuten meine 1.000m schwimme.

2.000m ist mir zu viel/zu lange, da ich anschließend das schöne Wetter in den Stunden zum Sonnen nutzen möchte. Im Winter kann ich eventuell anfangen längere Strecken zu schwimmen.

Meine Ernährung:
Frühs gibt es Mo-Fr eine Butterbrezel mit Schnittlauch, Mittags Kantine und Abends nur noch einen Salat.
Kaum Süßgetränke, wenn dann Leitungswasser. Ab und an aber ist die Scheidung derart auslaugend, dass ich als Nervennahrung mal eine Tasse Kakao brauche. Aber nicht regelmäßig.
Nun hänge ich stetig, seit Wochen bei gut 90 KG rum.

Die Essensmenge am Tag ist nicht sehr hoch. Mein Frühstück hat sich im Vergleich zu vor einem Jahr halbiert, in der Kantine esse ich nur kleinere Portionen (habe auch weniger Hunger).

Ich würde aber gern nach so vielen Wochen mal eine Änderung spüren.

Mein Hauptziel wären 82 KG in den kommenden 3.5 Jahren dann sollte ich mein Idealgewicht haben. Mit 40 wird es mir schwerer fallen mein Körperfett abzubauen, daher will ich bis dahin fertig sein.
Zudem werde ich nicht auf Dauer 6-7mal die Woche schwimmen gehen können. Irgendwann habe ich wieder eine Freundin und dann werde ich nur 2mal die Woche gehen können.

Wäre auch cool wenn mein Bauch/Hüfte mal etwas zurück gehen würde.

Kraulen kann ich nicht (technisch) und ich bin derzeit psychisch zu sehr mit Scheidung belastet um groß noch Elan zum Lernen aufzubringen.

Ab wann müsste ich abnehmen? Ich weiß ja das Muskeln schwerer sind als Fett, man also anfangs auch mal zunehmen kann, aber irgendwann muss es dochmal zurück gehen.

Vielen Dank für eure Hilfe
LG

Themen
Antworten (1)

Hallo,
ich glaube dir mal, dass es dir ernst ist, obwohl ich das Anliegen schon sehr kurios finde. Wer hat dir denn gesagt oder warum nimmst du an, dass gerade Schwimmen dir beim Abnehmen helfen kann? Dazu noch ohne die eher anstrengende Variante, die die Sportschwimmer anwenden (Kraulschwimmen)?

Als ich beruflich mal ständig rund 14 Stunden außer Haus war und danach noch nicht wirklich Feierabend hatte, hatte ich mit der Zeit auch etwas mehr. Nie so viel, dass ein Eingriff aus Gesundheitsgründen nötig gewesen wäre aber ich war nicht mehr zufrieden. Habe dann gezielte "Fat Burner"-Workouts regelmäßig gemacht, ohne größere Wissenschaft. Solche gibt es ja zahlreiche als Plan im Netz zu finden. Ist zwar laienhaft aber ich habe mir die auch "geyoutubed". Such da mal nach entsprechenden Begriffen und lass dich nicht abschrecken, wenn da oftmals Frauen vor der Kamera hüpfen, die Workouts funktionieren auch für Männer.

Wenn es dir wirklich so wichtig ist und dich so besorgt, dass du echten, fachmännischen Rat wünschst: Dann suche bitte einen Fachmann auf, paradisi ist sonst keine gute Quelle.

Alles Gute!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren