Warum muss ich im Schwimmbad so oft pieseln?

Hallo,
ich bin 16 und gehe jetzt oft schwimmen.
Wenn ich lange im Wasser bin, dann ist das bei mir oft gleich so dringend, dass ich es nicht halten kann und einfach piesle.
Es hilft nicht, wenn ich vor dem Schwimmen noch mal zur Toilette gehe.
Warum ist das bei mir so ?
Ist das eine Blasenschwäche und ich sollte deshalb zur Ärztin gehen ?
Das wäre mir arg peinlich.
Vielen Dank, Elena

Antworten (3)
Piesen im Schwimmbad

Hallo Jürgen,
vielen Dank für die genaue und am Ende beruhigende Erklärung.
Und dann muss ich mich noch dafür entschuldigen, dass ich geschrieben habe, die Jungs geht das nichts an. Richtig peinlich.
Viele Grüsse, Laura

Pieseln im Schwimmbad

Hallo Elena, hallo Laura,

Es gibt im menschlichen Körper ein Hormon, das nennt sich ADH (Anti-Diuretisches-Hormon). Dieses Hormon wird bei Bedarf freigesetzt wenn Urin zurückbehalten werden soll, und zwar aus dem HHL (Hypophysen-Hinterlappen). Dieses Hormon ist aber auch noch ein Vasopressin (Arterien verengend).
Nun kommt hinzu, dass der Körper im Wasser in zwei Blutdruck-Hälften aufgeteilt wird. Die untere wird vom Wasserdruck zusammen gedrückt, und die obere Hälfte bekommt eine „Falschmeldung“ über die Rezeptoren im Herzen und an den Halsschlagadern, in Sachen Blutmenge im Körper.
In diesem Fall wird nun das ADH zurück behalten, und der Körper gibt dem Urin freien Lauf. „Wasser“ muss jetzt weg, weil Wasser bedeutet auch Volumen.
Bei kaltem Wasser im Schwimmbad wird der Piesel-Effekt noch verstärkt, weil dann im Körper noch Adrenalin mit ins Spiel kommt. Der Körper zentralisiert sein Blutvolumen im Rumpf, also muss noch mehr Urin raus.
Es ist also niemand krank wenn er im Schwimmbad „pieseln“ muss.
Gruß JürgenD…

PS.: Bei Funktionsstörung des ADH hat man Diabetes Insipidus (Durchfluss „ohne Geschmack“). Urinmengen bis zu 15 Litern am Tage.

Warum muss ich im Schwimmbad so oft pieseln ?

Hallo Elena,
was du beschreibst ist gar nicht so selten, aber peinlich und deshalb ein Geheimnis.
Es kommt bei kleinen und grossen Mädchen vor.
Als ich klein war, noch nicht richtig schwimmen konnte und in den Ferien an der Ostsee mit anderen Kindern stundenlang im flacheen Wasser gespielt habe, da habe ich "aus Versehen" öfter durchs Höschen gepieselt. Später habe ich dann, wie du jetzt auch, gelegentlich beim Schwimmen ind Wasser gemacht, weil ich es einfach nicht halten konnte. Jetzt bin ich fast 22 Jahre alt, kann aber nicht versprechen, daß mir das nicht wiieder mal passiert.
Mit "Blasenschwäche" hat das eigentlich nichts zu tun. Nur mit kaltem Wasser, vielleicht auch mit der Anstrengung beim Schwimmen und mit einer bei vielen Mädchen natürlichen Veranlagung.
Wenn du also mit der Blase sonst keinen Kummer hast - am Tag und in der Nacht - brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
Also gräm dich nicht und schäm dich nicht, die Sache bleibt unter uns, und andere, vor allem die Jungs, geht es nichts an.
Alles Gute, liebe Grüsse, Laura

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren