Was bringt Intervalltraining für Marathonläufer?

Ich habe dieses Jahr erstmals einen Marathonlauf geschafft. Die Zeit (5 Stunden) war mir egal. Eine (bessere) Vereinskameradin meinte, ich solle zwischendurch auch mal Intervalltraining machen. Ich dachte bisher, nur durch regelmäßiges Laufen könne man diese Distanzen besser bewältigen. Was könnte denn so ein Intervalltraining für Marathon bringen und wie sollte das aussehen? Bin dankbar für jeden Tipp dazu. Gruß, Ute

Antworten (2)
Sinn von Intervallläufen

Hi! Wenn man nur Dauerläufe im selben Tempo macht, wird man sich hinsichtlich der Schnelligkeit nicht steigern können. Deshalb muss man auch Intervalläufe machen. Wie das geht, kann man auf den verschiedensten Laufseiten nachlesen.

Gruß

Hallo Ute, wenn es dir egal ist, wie lange du für die Marathonstrecke brauchst und dein Ziel nur ist, überhaupt zu den Finishern zu gehören, kannst du bei deiner Trainingsmethode bleiben und musst kein Intervalltraining machen. Nur wenn du den Ehrgeiz hast auf ein Siegerpodest, dann geht es ohne Tempotraining nicht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren