Sollten man bei der Vorbereitung zum Marathon auch Intervalltrainings einstreuen?

Im Lauftreff gibt es einige erfahrene Marathonläufer. Allerdings trainieren die immer nur ein Tempo, man kann praktisch die Uhr nach ihnen stellen. Ich trainiere nur auf 10 KM Wettkämpfe und beim Training streue ich öfters Intervalltrainingseinheiten oder wie man bei uns auch sagt "Fahrtenspiele". Das erhöht meine Grundschnelligkeit und hilft mir beim Endspurt. Könnte das für Marathonläufer auch hilfreich sein oder kommt es da mehr auf das gleichmäßige Trainingstempo an? Wer kann mir dazu weitere Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Andrea

Antworten (2)
Intervalltraining während der Marathonvorbereitung

Auch beim Training für einen Marathon kann man Intervalltraining einbauen. In den drei Monaten vor dem Event mache ich einmal wöchentlich ein Intervalltraining. Die Tempoeinheiten sind dabei länger (z.Bsp. 3x3000m oder 5000m) und das Tempo ist maximal so hoch wie bei einem Zehnkilometer-Wettkampf. Die anderen Trainingseinheiten laufe ich im gleichmäßigen Tempo.

Intervalltraining

Beim marathon eher nicht so hilfreich, da es da wirklich auf ein gleichmäßiges tempo ankommt. nach zig kilometern haut man keinen großen endspurt mehr raus. das macht ja den unterschied.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren