Was hilft bei Nierenentzündungen, wenn Antibiotika nicht wirklich heilt?

So alle drei Monate kriege ich "meine" Nierenentzündung und meinem Doc fällt nichts besseres ein, als die Antibiotika-Dosis immer mehr zu erhöhen. So komme ich nicht weiter und möchte euch mal fragen, welche andere Möglichkeiten es noch geben könnte. Wer hat diesbezüglich Erfahrungen gesammelt und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Nane

Antworten (3)
Nierenbeckenentzündung

Trocken und warm halten ist eine Vorsorgemaßnahme, wenn man zu Entzündungen der Harnwege neigt. Salzarme Ernährung mit vielen Obstsorten und Gemüse ist ebenfalls wichtig.

Harnwegsinfektion

Eine Harnwegsinfektion sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. In der Regel haben sich Bakterien in der Blase im harnleiter und im Nierenbecken angesiedelt. Leider helfen da wirklich nur richtige Hämmer in Form von Antibiotika.

Vorsorge ist angesagt. Warm halten und im Sommer nach dem Baden die Badesachen wechseln. Auf keinen Fall nasse Klamotten anbehalten. Das ist höchst gefährlich.

Moderator
@nane79

Das kommt ganz auf den Grund und Auslöser deiner Entzündung an. Lies dazu einmal die Artikel im Themenbereich hier

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Nierenentzuendung/Forum/

Zu jedem Forenthema gibt es einen Themenbereich mit grundsätzlichen Informationen, weiterführenden Artikeln und Nachrichten. Diese beantworten die meisten Fragen schon von Anfang an, also immer erst dort nachsehen. Wenn du dann noch Fragen hast, stelle sie hier in diesem Beitrag.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren