Was hilft, wenn die Kopfhaut juckt und übel riecht?

HI, meine Kopfhaut ist richtig fettig und juckt unerträglich.
Ich habe schon ein cortisonhaltiges Mittel verschrieben bekommen, möchte das Zeug aber nicht mehr nehmen.
Da sich kleine Krusten auf der Kopfhaut bilden, habe ich den Hautarzt gewechselt, der mir sagte, an dem Zustand meiner Kopfhaut könnte er nichts ändern, ich soll mir STÄNDIG die Haare waschen.
Ich glaube da nicht....:(
Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich?
Eventuell ein Shampoo oder so...^^
Danke!!!

Antworten (3)
Teebaumöl oder Heilerde versuchen

Als Hausmittel kann ich dir empfehlen es mal mit Heilerde zu versuchen, da diese das Fett etwas aus der Haut zieht (man nimmt sie auch gerne aus dem gleichen Grund als Maske gegen Pickel). Auch hautregenerierend und desinfizierend wirkt Teebaumöl, das kann man sehr sparsam zum Shampoo mischen oder Wasser mit ein paar Tropfen von dem Öl als Spülung, das wirkt zudem pilzabtötend, falls die Probleme möglicherweise daher rühren.

1. Wie bei jedem Arzt kommt es auf die Person an. Der eine hat noch ein Ass im Ärmel oder macht sich die Mühe, der andere nicht. Der Wechsel ist also keine schlechte Idee.
2. Es gibt Shampoo ohne Parfum etc., speziell für juckende Kopfhaut. Ich habe mit verschiedenen von Eucerin gute Erfahrungen gemacht, man muss es aber ausprobieren, nicht bei jedem wirkt es gleich gut. Der Apotheker berät da aber auch manchmal ganz gut und nimmt sich im Zweifelsfall sogar mehr Zeit als mancher Arzt.

Hmm...das ist echt schwer.
Aber auch der neue Hausarzt hört sich für mich nicht sehr kompetent an. Da müsste er eigentlich was machen können oder dir zumindest was empfehlen können !!
du solltest dir vielleicht nochmal eine andere Meinung einholen !

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren