Welche Folgen hat es, wenn man den Stuhlgang tagelang unterdrückt?

Hallo! Meine Tochter(12 Jahre) geht grundsätzlich nur zu Hause auf die Toilette, wenn sie Stuhlgang hat. Gestern ist sie von einer einwöchigen Reise mit der Schulklasse zurückgekommen. Sie war ganz blass und verzog sich sofort auf die Toilette. Als sie nach einer gefühlten halben Stunde wiederkam, merkte ich, daß es ihr immer noch schlecht ging. Ich fragte sie, was los sei. Sie antwortete, daß sie die ganze Wochen den Stuhlgang zurückgehalten hätte, weil sie unterwegs auf einer fremden Toilette nicht konnte. Das ist doch lebensgefährlich, findet ihr nicht auch? Welche Folgen könnte das haben? Was soll ich jetzt mit dem Kind tun? Warme Bauchwickel machen, oder lieber zum Arzt mit ihr gehen? Ich bitte euch um einen Tipp! Recht herzlichen Dank! LG Simone

Antworten (7)
Moderator
@ Maike

Du solltest unbedingt ganz schnell auf die Toilette gehen, den Stuhlgang zu unterdrücken ist nicht gesund.

Stuhlgang unterdrückt!

Hallo Community ^-^
Ich habe ein Problem und zwar, ich hab meinen Stuhlgang seit vier Tagen unterdrückt, da ich gerade bei fremden Leuten auf Besuch bin und ich einfach nicht auf fremde Toiletten so kann, wie mein Darm will. Nun stehe ich da und hab auch schon etwas in die Hose gedrückt, da ich mich richtig anstrengen muss, nicht zu gehen. Dazu habe ich Bauchschmerzen die langsam krampfartig werden. Bitte helft mir...

Stuhlgang tagelang unterdrücken

Hallo Simone, habe mich richtig erschrocken, als ich Deinen Bericht gelesen habe! Deine Tochter ist mit 12 Jahren kein Baby mehr, und Du mußt ihr unbedingt erklären, daß sie sich mit solchem Verhalten in große Gefahr bringen kann. Wenn der Körper die entstandenen Gifte nicht loswerden kann, kann sich das auf die anderen Organe niederschlagen, die dann schlimmstenfalls für immer geschädigt werden können! Außerdem könnte man im Extremfall einen Darmverschluß bekommen, der dann operiert werden müßte! Ich hoffe, bei euch ist die Sache mit einem Abführmittel oder Einlauf noch geregelt worden, aber Deine Tochter soll das ja nie, nie wieder tun!

Dem Kind beibringen, daß man auch auf fremden Toiletten hygineisch sein Geschäft erledigen kann. Das ist super wichtig.

Um Himmels willen, das funktioniert doch gar nicht. Wenn der Darm reizt muss er doch geleert werden.

Den Stuhlgang zu unterdrücken, das ist nicht gut. Vielleicht mal für einen Tag, aber eine ganze Woche, das ist gesundheitsschädigend. Wenn das Kind nicht auf fremde toiletten gehen kann, dann ist das sehr schlecht für eine Urlaubsreise oder für eine andere Reise.

Man kann dem Kind eigentlich dann nur noch helfen, indem man einen Einlauf macht, dann wird das Mädel vielleicht in der Zukunft auch auf fremde Toiletten gehen.

135790
Hallo Simone! Ich möchte dich ja nicht beunruhigen, aber ...

Häufiges Stuhleinhalten kann zu gravierenden Gesundheitsschäden führen, denn die Darmwand ist nur begrenzt belastbar. Außerdem mußt Du bedenken, daß der Stuhl ja ein konzentriertes, mit Giftstoffen versehenes Abfallprodukt ist, das aus gutem Grund den Körper verlassen soll.

Warum kann sie denn nicht woanders aufs Klo? Hat sie angst wegen der Hygiene oder kann sie einfach nicht, weil sie angst hat?
Konnte sie denn sich jetzt entleeren? Wenn nicht würde ich sofort mit ihr zum Arzt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren