Welche Möglichkeiten gibt es wirklich um Wassereinlagerungen zu verhindern?

Hallo allerseits. Ich habe schon seit etwa einem halben Jahr ein großes Problem mit Wassereinlagerungen. Woher sie so plötzlich kamen weiß keiner so genau. Waren halt plötzlich da und kommen gegen abend immer wieder. Eine Freundin meinte Sport könnte helfen die Lymphe wieder zu aktivieren, aber bringt das wirklich was? Welche Möglichkeiten gibt es noch? Habt ihr eine Idee oder auch schon Erfahrungen damit gemacht? Danke für eure Hilfe!

Antworten (4)
KEIN Sport

Auf keinen Fall Sport! Sport führt dazu, dass dein Körper Wasser verliert, wovon du, wenn du ein Ödem hast, ohnehin schon zu wenig hast! Du musst viel trinken und deinem Körper viel Flüssigkeit zuführen.
Zu dem Thema kann ich dir auch ein Buch empfehlen: "Gesundheit durch Entschlackung" von Peter Jentschura. Ich habe mich an die Ratschläge in diesem Buch gehalten und bin seitdem gut damit gefahren!

Sport machen

Sport ist auf jeden Fall eine gute Idee! Sollte es trotz des Sports nicht besser werden, solltest du einen Arzt aufsuchen! Eine sehr gute Sportart, die zudem auch noch Spaß macht, ist das Springen auf einem Trampolin! 10 Minuten hüpfen ist genauso effektiv wie 30 Minuten joggen! Und zudem schont es noch die Gelenke.

Ödeme behandeln

Sport kann in der Tat helfen um lymphostatische Ödeme zu entstauen. Allerdings solltest du dabei Sportarten ohne ruckartige und schnelle Bewegungen wählen. Würde dir da Trockengymnastik, Wassergymnastik, Schwimmen, (Nordic) Walking, Wandern, Radfahren oder Tai Chi empfehlen. Natürlich alles in gemäßigtem Tempo!
Zuhause kannst du auch ausprobieren, die entsprechende Körperstelle mit dem Lymphödem hoch zu lagern, das kann auch schon Linderung bringen.

...kenne ich

Hi, mit einem ähnlichen Problem kämpfe ich gerade auch, mit dem Unterscheid, dass meine die Hand- und Fußgelenke betreffen. Kein Arzt nimmt mich ernst, ich kriege nur gesagt, ich sei zu dick. Ich habe eine starke Schilddrüsenunterfunktion und habe erst nach einer falschen Einstellung nach der Radiojodtherapie angefangen zuzunehmen, dafür aber stetig.
Ich drücke uns die Daumen...
Viele Grüße.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren