Welche Muskeln müssen bei einer Harn-Inkontinenz gestärkt werden?

Meine Mutter hat schon seit einigen Monaten eine Harninkontinenz und fühlt sich dadurch ziemlich beeinträchtigt.
Jetzt erfuhr ich, dass es helfen würde, die Muskeln zu trainieren und zu stärken, damit sich die Inkontinenz legt.
Welche Muskeln wären das und könnt ihr mir das genauer erklären?

Antworten (5)

Wäre nicht die Frauenärztin die erste Ansprechpartnerin bei solchen Problemen?

Übung auf der Toilette

Es gibt da eine Übung, die man auf der Toilette machen soll und die den sogenannten PC-Muskel stärkt: Beim Urinieren versucht man, den Strahl aufzuhalten, indem man die entsprechenden Muskeln zusammenzieht. Ich weiß aber nicht, ob das in jedem Fall hilft. Es gibt ja auch Stressinkontinenzen, die man auf diese Weise wohl kaum in den Griff kriegt.

Zum Urologen gehen

Deine Mutter sollte auf jeden Fall erstmal zu einem Urologen gehen und sich untersuchen lassen. Dann wird man weitersehen.

Beckenbodenmuskulatur muss gestärkt werden

Um Senkungen und Inkontinenz vorzubeugen, muss vor allem die Beckenbodenmuskulatur gestärkt werden. Dafür gibt es richtige Trainingskurse, die vor allem auch von Müttern belegt werden, die gerade geboren haben oder aufgrund von mehreren Geburten Probleme in diesem Bereich haben.

Beckenbodentraining

Bei Inkontinenz hilft Beckenbodentraining. Einfach mal informieren, wo das in eurer Umgebung angeboten wird.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren