Welche Pflanzen im Garten sind für Kinder giftig?

Wir haben gerade gebaut und legen jetzt unseren Garten an. Unser Kleiner ist jetzt zwei Jahre alt. Damit wir die richtigen Pflanzen aussuchen, möchte ich gerne wissen, welche Pflanzen wir auf keinen Falle einpflanzen sollten. Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir Tipps geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Uholli

Antworten (4)
Vielleicht hilft dir das?

Hallo! Diese Entscheidung ist nicht ganz einfach! Welche Pflanzen sind nicht so giftig und welche begeistern die Kinder. Ich habe dir mal ein paar links aus dem Netz gefischt. Vielleicht hilft dir das?
http://www.eltern.de/kleinkind/spiel-und-spass/Gaertnern-kinder.html
http://www.derkleinegarten.de/500_firma/550_kommunale_anlagen/pflanzen_kindergarten.htm
Ich denke da auch an Spirea oder vielleicht ein paar schöne Blumenzwiebel. Am besten bunt und robust!
lg ;-)
Und viel Glück beim bepflanzen!

Bevor ihr den Garten anpflanzt , würde ich mich mit einem Experten darüber beraten. Es ist ja nur für die ersten Jahre. Später, wenn die Kinder groß sind, könnt ihr eure Pflanzen ja immer noch nach anderen Gesichtspunkten auswählen als denen der "Bekömmlichkeit".

Goldregen, Vogelbeere, Herkulesstaude, Maiglöckchen....sicher noch viel mehr, aber das ist mir so spontan eingefallen

Giftige Pflanzen

Es gibt einige giftige Pflanzen für den Garten, Terrasse und Balkon. Giftig sind z.B. die Vertreter der Hundsgiftgewächse wie Oleander oder die Dipladenia (Mandevilla). Schau mal hier: http://www.balkonania.de/dipladenia/ Beide werden bei uns in Kübeln gehalten. Bei Freilandpflanzen würde ich z.B. auf Maiglöckchen, Eibe und Fingerhut verzichten. Allerdings würde ich mich bei der Gartenbepflanzung in einem Fachgeschäft beraten lassen, damit sich keine giftigen Pflanzen einschleichen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren