Welches Magenmittel bei psychisch bedingten Magenschmerzen?

Wenn ich mich über irgendetwas ärgere oder Angst vor gewissen Ereignissen habe, leide ich unter heftigen Magenschmerzen. Welche Maßnahmen (Tee, Tabletten, ...) wären geeignet, diese Schmerzen nicht mehr aufkommen zu lassen? Wer könnte mir dazu hilfreiche Tipps geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß, Juergen

Antworten (6)
Tee trinken

Also bei mir hilft Fencheltee Aber auch Pfefferminztee ist sehr gut. Und der Vorteil ist dabei: es kann nicht schaden. Außerdem ist Bewegung an der frischen Luft sehr zu empfehlen dies hilft Stress abzubauen, und bringt das Verdauungssystem in Schwung. Man kann auch leicht verdauliche Lebensmittel zu sich nehmen damit wird das ganze Magen Darm System etwas entlastet. Oft gibt es auch bestimmte Lebensmittel die man nicht so gut verträgt. Bei mir ist fetthaltige Nahrung ein Problem und wenn dann noch Stress dazu kommt wird noch schlimmer. Außerdem hilft es manchmal Kaffee Schokolade usw zu meiden dies vor allem wenn Sodbrennen dazu kommt.

Aber im Zweifelsfall lieber ein Mal vom Arzt untersuchen lassen

Ich glaube, wonach hier gefragt war, war nach einer Soforthilfe! Viele Menschen leiden unter nervösen Magenbeschwerden und sind sich durchaus bewußt, woran es liegen könnte. Nur sind solche Sprüche wie : Man muß daß Problem beseitigen, man muß Yoga oder Meditation machen, leicht daher gesagt! Der Alltag fordert einem Menschen heutzutage schon eine Menge ab, und man kann auch dem Streß meistens nicht entgehen. Auch kann man sich ja nicht immer gleich krankschreiben lassen, das ist nunmal leider heute so. Ich meine, als Soforthilfe sind Pflanzliche Mittel durchaus nicht zu verachten. Selbstverständlich finde ich es auch fraglich, sich irgendwelche harten Drogen reinzuwerfen, ohne darüber nachzudenken. Einfach mal in der Apotheke fragen und beim Arzt feststellen lassen, ob nicht doch was organisches dahintersteckt. Ich spreche übringens aus eigener Erfahrung, hatte schon mehrere Magenspiegelungen aber nie ist was gefunden worden! Ich bin leider auch so ein nervöses Huhn, und man kann auch nicht so richtig gegen sein Naturel angehen.

Magentropfen helfen auch. Aber eben auch nicht auf Dauer.

Im ersten Moment kann man auch Kamillentee trinken. Das ist zumindestens beruhigend und man fühlt sich besser, weil man eben auch was dagegen getan hat. Aber auf Dauer sollten wirklich die Ursachen in Angriff genommen werden. Auch wenn es "nur" psychisch ist, kann es sich zu einem Magengeschwür ausweiten und das ist dann sehr unangenehm.

Psychisch bedingte Magenschmerzen kann man mit Medikamenten nicht heilen. Da sollte man eher auf Meditation oder auf Yoga zurückgreifen und sich mit den psychischen Ursachen tiefer auseinandersetzen.

Moderator
@Juergen

Meiner Meinung nach gehst du dein Problem vollkommen falsch an. Dein Problem und dein falsches Verhalten wird dadurch nicht gelöst in dem du die Symptome, die Magenschmerzen, bekämpfst, sondern du solltest die Ursache angehen. Die Ursache ist deine Einstellung zu den Dingen, die deine Reaktionen auslösen, Angst und Ärger. Entspannungstechniken und Verhaltenstherapie kann dir da helfen. Ändere deine Einstellung zu den Dingen und lerne dich weniger zu Ärgern. Das geht wirklich. Alles andere bringt dir auf Dauer nichts.

Im WWW gibt es dazu bereits eine Menge Tipps, sogar Bücher. Suche in Google nach "weniger ärgern" und du wirst finden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren