Werden durchs Babyschwimmen schon die Weichen für eine sportliche Zukunft gelegt?

Wir sind eine sportliche Familie. Nun haben wir vor kurzem Nachwuchs bekommen und meine Frau geht seit einer Woche mit dem Kleinen zum Babyschwimmen. Er hat richtig Spaß daran. Könnte durch diese erste sportliche Betätigung schon der Grundstein für eine sportliche Zukunft gelegt werden, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, Juan

Antworten (5)

Wunderbar, es gibt nichts besseres für die Kleinen. Aber Pekip ist auch gut.

Babyschwimmen ist wirklich toll, habs mit jedem meiner Kinder gemacht.

Auch der Umgang mit anderen kleinen Kindern ist in dem Fall gut. es gibt ja neben dem Babyschwimmen auch die Pekipgruppen, das ist schon alles gut für die ersten sozialen Erfahrungen in der Gruppe für die Babys.

Ja, Babyschwimmen ist sehr gut für die Babys, aber auch für die Mütter. Sportlich ist das ja noch keine große herausforderung aber zumindestens wird dem Baby die Angst vor dem Wasser genommen und später wird es bestimmt leichter für das Kind, das schwimmen zu erlernen.

Ob nun eine große sportliche Zukunft beim Babyschwimmen gelegt wird ist eher zweifelhaft. Aber allein schon die Bewegung von Mutter und Baby im Wasser ist sehr gut und sorgt für eine tiefe Bindung.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren