Wie geht man mit Absagen bei Bewerbungen um?

Als ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz war, musste ich sehr viele Absagen hinnehmen. Am Anfang konnte ich es noch verkraften, doch mit der Anzahl der Absagen wurde ich immer depremierender. Es gab Momente, das war ich echt ratlos. Auf einmal hatte ich Glück: eine Firma hat mich genommen und ich hatte einen Ausbildungsplatz. Wie reagiert ihr auf Bewerbungsabsagen? Habt ihr Tipps, wie man am besten damit umgehen kann?

Antworten (2)
Umgang mit Bewerbungs-Absagen

Ich war mal drei Monate Arbeitslos und habe in der Zeit mehr als einhundert Bewerbungen geschrieben. Man konnte ja schon froh sein, wenn überhaupt eine Reaktion der Firmen kam. Das waren dann aber auch die üblichen Floskeln. Nach der zigsten Absage bekam ich ein dickeres Fell und schüttelte meine Depressionen ab und habe einfach weiter Bewerbungen geschrieben.
Meine Ausdauer hat sich dann gelohnt!

135790
Schon über 250 absagen

Also ich suche seit 3 Jahren einen Ausbildungsplatz habe Mittlere Reife und habe einen Gesamtnotendurchschnitt von 2, 8 ist eigentlich gar nicht schlecht finde ich oder?
Naja bin jetzt seit 3 Jahren bei nem bezahlten Praktikum 500, 00 € brutto
413, 10 € netto. Ist schon irgendwie frustrierend wenn man auf die dauer bei den Eltern wohnen muss bzw. angewiesen ist.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren