Wie ist ein effektives Brusttraining ohne anschließenden Muskelkater möglich?

Gestern habe ich erstmals krafttraining im fitnessclub gemacht und heute habe ich tierischenn muskelkater in diesem bereich. Das ist ja nun wohl nicht sonderlich gut für die muskeln und möcht das vermeiden.
Hättet ihr einen plan, wie ich das krafttraining besonders für den oberkörperbereich effektiv und ohne anschließenden muskelkater gestalten könnte?

Antworten (8)

Beim Krafttraining sollte man immer einen Tag Pause machen, damit der beanspruchte Muskel mindestens 24 Stunden Zeit hat, sich zu erholen. Bei älteren Leuten können auch zwei oder mehr Tage nötig sein.

Ergänzung zu Master92:

Die Superkompensation findet nicht während des Trainings, sondern in der Ruhephase statt! Deshalb gehört es zu einem sinnvollen Trainingsplan, Regenerationszeiten von vorn herein einzuplanen.

Gruß, wabube

@Daya23

Superkompensation bedeutet, dass ein Muskel, der beansprucht wird, sich nicht nur regeneriert, sondern sich im Übermaß regeneriert. Er stellt sich praktisch darauf ein, dass ihn in Zukunft noch höhere Belastungen erwarten.

Superkompensation?

Brustmuskeln trainieren

Hallo, die Brustmuskulatur kann man ganz gut mit Hanteln, Rudern oder einem Expander trainieren. Um Muskelkater zu vermeiden, darf man aber nicht übertreiben, sondern muss sich zu Anfang mit wenigen Wiederholungen zufriedengeben. Der Muskel wird aufgrund der Superkompensation mit der Zeit immer leistungsfähiger, sodass man sein sportliches Pensum auch erhöhen kann.

Muskelkater hört sich so harmlos an, aber es handelt sich eigentlich um feine Verletzungen in der Muskulatur, also Mikrorisse. Deshalb muss man auch vermeiden, sich mit Muskelkater noch mehr zu belasten, damit sich aus den Mikrorissen nicht richtige Muskelfaserrisse entwickeln, die dann einige Zeit zum Heilen brauchen.

Das geht jedem so

Glaubst du, das geht nur dir so? Als ich das erste Mal in der Muckibude war, konnte ich am andern Tag kaum atmen, ohne Schmerzen zu haben. Das ist zu Anfang nun mal so. Da muss man eben durch.

Muskelkater vermeiden

Ob du den Muskelkater völlig vermeiden kannst, ist fraglich, denn ungewohnte Beanspruchungen eines Muskels ziehen bei entsprechender Intensität und Länge leider immer einen Muskelkater nach sich.
Du solltest möglichst langsam an dein Krafttraining herangehen, damit die Brustmuskeln allmählich immer mehr gefordert werden und nicht urplötzlich.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren