Wie kann ich die Bulimie stoppen und was sind die Folgen?

Hi zusammen

Ich bin 16 jahre alt und anderst als die meisten hier bin ich übergewichtig (wiege bei einer grösse von 165 cm 74kg)

Seit oktober mache ich diät und leider hat mich das kotzen erwischt. Anfangs habe ich nur wenig gekotzt und selten, aber jetzt immer öfterers (manchmal mehrmals am tag). Ich kann mich kaum mehr zurück halten. Sobald ich alleine bin, stopfe ich zig tausend sachen in mich rein um mich danach wieder erbrechen zu können.

Ich möchte gerne von euch wissen was die folgen sein könnten. Und vielleicht wisst ihr was ich jetzt machen soll, damit ich ds unter kontrolle bringen kann.

Vielen dank im voraus!

Antworten (3)
Körperliche Ursache?

Hallo Rosalie
Falls du vielleicht am Diäten oder Fasten bist, können die Heisshungerattacken dadurch ausgelöst worden sein.Andernfalls gibt es noch einige andere Gründe für Heisshunger: Schwangerschaft, Diabetes, Serotoninmangel, Eisenmangel.
Mehr körperliche Symptome fallen mir gerade nicht ein, aber es gibt wahrscheinlich noch mehr.Also könnte es eventuell auch eine körperlich Ursache haben. Vielleicht solltest du dich einmal von einem Arzt durchchecken lassen.Vielleicht hast du ja noch andere Symptome, die dir einen Hinweis geben könnten. Oder es ist doch psychisch bedingt, keine Ahnung.Ich hoffe du kannst das wieder in den Griff kriegen, lg madeleine

Mich hat es auch erwischt ! :(

Hallo ihr Lieben,
mich hat es auch erwischt. Ich weiß nicht wie, ich weiß nur wann. Ich schreibe heute das erste Mal darüber. Ich bin verzweifelt. Ich kannte dieses Heißhungergefühl nie.
Seit Januar glaube ich, erbreche ich. Es gibt gewisse Tage da geht alles seinen Gang. Viel Fisch, viel Salat, schönes Frühstück...und auf einmal holt es mich ein. Es geht los mit ein paar Gummimänneln und dann ist alles zu spät, dann esse ich bis mein Magen fast platzt und damit ich das Völlegefühl und das schlechte Gewissen loskriege, erbreche ich es wieder. Und immer wieder nehme ich mir vor es nie wieder zu tun.
Ich will nicht noch mehr die Krankheit ausreifen lassen. Kann mir jemand helfen? Kann ich irgendwie die Kurve noch kriegen? Was soll ich tun?

LG Rosalie

Folgen

Hey Lollita. ich habe ebenfalls eine Essstörung, Bulimie um das ganze beim Namen zu nennen. Ich kann mir in etwa vorstellen, wie du dich dabei fühlst...
Nun zu den Folgen: Diese sind ziemlich vielfälltig und kommen auf die schwere der Krankheit an. Durch die Magensäure werden die Zähne angegriffen, es kann zu Karies kommen und der Zahnschmelz wird angegriffen. Die Speiseröhre kann entzündet werden, im schlimmsten Fall kann es zu Speiseröhrenkrebs kommen.Durch das viele Erbrechen gehen dem Körper Mineralien und Salze verloren, die Folge können Herzrythmusstörungen, Nierenschäden und Ödeme sein.
Wegen der grossen Gewichtsschwankungen kann es zu Menstruationsstörungen kommen.
Beim unter Kontrolle bringen bin ich definitiv der falsche Ansprechpartner.
Ich habe es nur so weit unter Kontrolle, dass ich "nur" einmal pro Woche erbreche. Was auch schon viel zu viel ist.
Wenn du wirklich damit aufhören willst, musst du den Mut aufbringne mit deiner Familie darüber zu sprechen und eine Therapie machen. Anderst fürchte ich kommst du aus der Sache nicht wieder heraus...Ich wünsche dir alles gute und drück dir die Daumen:-)lg

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren