Wieso kann ich Massagen nicht genießen?

Hallo zusammen!

Da ich häufig Verspannungen im Bereich der Schultern und im Rücken habe, hat mir eine Freundin zum Geburtstag einen Gutschein für zwei Massagen in einem Wellness-Center geschenkt. Ich habe auch bereits beide Gutscheine eingelöst, aber fand die Massagen eher unangenehm und schmerzhaft. Ist das normal? Eigentlich soll man sich doch dabei entspannen oder? Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht?

Antworten (4)

Man sollte es dem Masseur unbedingt sagen, wenn es schmerzt. Er kann nicht hellsehen und drückt eben, wie er es für richtig hält.

Was Marry sagt, kann ich nur bestätigen. Versuche mal einen anderen Massagesalon oder Massagepraxis. Vielleicht ist es aber auch generell nichts für dich. Ich kenne auch Leute, die das einfach nicht mögen. Man kann sich übrigens auch selbst massieren, zumindest am Nacken, dann kann man genau so fest drücken, wie es angenehm ist und der Muskel wird etwas gelockert.

Es kommt sehr auf die Art der Massage und vorallem den Masseur an. Manche sind nicht sehr feinfühlig und ziehen einfach ihr Programm durch. Andere spüren sehr wohl, dass es unterschiedliche Rücken gibt, der eine ist eben schmerzempfindlicher als der andere. Bei einem einfühlsamen Masseur, der/die auch mal nachfragt, ob es schmerzt, sollte es eigentlich sehr entspannend sein.

Wellness-Massage

Hallo Gemma,

eine Wellness-Massage ist nicht schmerzhaft, im gegenteil, sie ist sehr entspannend. Manche Menschen schlafen sogar während der Massage ein. Ich bin eine zertifizirte Wellnessmasseurin.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren