Wie kann man am besten Stress abbauen? Erfahrungen?

Hallo allerseits!

Derzeit habe ich das Gefühl ich geh in die Knie. Alles ist mir zu viel. Der Druck vom Büro, meine Frau und mein jüngster Sohn inklusive unser Hund brauchen mich und hängen regelrecht an meinem Hosenbein.

Die ganze Welt scheint zusammen zu krachen. Ich gehe immer weniger zum Ausgleich Joggen. Macht mir auch keine Freude mehr mich aufzuraffen.

Habt ihr eine Idee, was ich tun kann? Bin auf der Suche nach Unterstützung, um Entspannung zu finden.

Meine Muskeln und Gelenke fühlen sich komplett eingefroren an. Mein wirklich hochwertiges Magnesium scheint den guten Geist aufzugeben.

Freue mich über hilfreiche Tipps, was sonst noch helfen könnte um am besten Stress abzubauen!

Antworten (12)

@Genz:
Ja, mein Neurologe hatte mir Opipramol-Neurax verschrieben.

@Hans-Ulrich Beruhigungspille? Also etwas, das mehr auf die Psyche geht?

@claumei genau das ist meine Achillesferse. Ich konnte nie ein Tagebuch führen. Das fühlt sich an für mich wie an die Wand reden. Aber ich verstehe gut was du meinst, überhaupt nicht doof dein Tipp. Es mal rauslassen und so auch "in die Ecke stellen". Quasi zum Loslassen. Hmmm, ich behalt´s mal im Hinterkopf. Schadet ja nicht, es mal wieder anzugehen :)

Was immer besonders gut hilft um Stress abzubauen ist es Tagebuch zu schreiben. Es ist quasi wie ein Ventil. Man überträgt die Negativität in das Buch und hat einen freieren Kopf. Klingt im ersten Moment vielleicht doof aber würde jedem Empfehlen das mal zu versuchen.

LG,
Claudia

@Genz:
Ich sage es mal so: Im Gegensatz zu den damals mich behandelnden Ärzten bin ich heute der festen Überzeugung, dass es sich bei meinen damaligen Empfindungs- und Bewegungsstörungen um keine MS-Schübe, sondern um einen Burnout gehandelt hat. Für meine Annahme spricht auch, dass mir der Neurologe zuletzt eine Art "Beruhigungspille" verschrieben hatte.

Mensch, Hans-Ulrich das klingt ja krass. Habe ich das richtig verstanden, dass bei dir MS fehldiagnostiziert wurde? Ich verstehe dich und deine Frau auch. Meine Schöne ist auch manchmal irritiert, wenn ich für eine Stunde abhaue, aber ich muss einfach. Was bringt´s wenn ich keinen Ausgleich mehr habe und dann überhaupt nichts auf die Reihe kriege?

Marty-Bauer, danke für deinen Zuspruch und euch beiden für das Mitgefühl. Ist schon selten geworden dieser Tage. Ich habe mir mal Vitango besorgt und beobachte, ob es mir in der nächsten Zeit damit besser geht. man hat mir in der Apo mitgeteilt, dass es ein bis zwei Wochen dauern kann bis man einen deutlichen Unterschied merkt. Gut Ding braucht eben Weile. :)

@Marty-Bauer:
Tja, Radfahren. Als Junggeselle habe ich das oft gemacht. Meine Frau, die damals mit unseren kleinen Kindern oft überfordert schien, hätte sich "bedankt", wenn ich, statt ihr im Haushalt zu helfen, mit dem Rad losgezogen wäre. Das habe ich erst später wieder gemacht, als unsere Kinder - zum Glück - endlich älter waren.

Ja, nachdem es sich um ein natürliches Mittel handelt, ist dafür kein ärztliches Rezept notwendig. Und Radfahren wird dir mit Sicherheit guttun. Sollten sich auch Touren stressfrei ausgehen, umso besser. Sonst reicht es, wenn du dir so oft es geht eine Stunde oder anderthalb Stunden Zeit nimmst und in deiner Gegend Rad fährst.

Hallo Genz, das Gefühl kenne ich au den 90ern, ein Stress-Mix aus Angst, Anspannung und Überforderung, ausgelöst durch Familie und Beruf. Habe damals haufenweise Baldrian geschluckt. Achte auf jeden Fall darauf, dass du keinem Burnout verfällst! Ich hatte damals auch einen Burnout, der aber nach meiner heutigen Überzeugung mit einem sog. MS-Schub fehldiagnostiziert worden war.

Hey!

Ah, okay. Das schau ich mir mal an, was da sonst noch drin ist. Ich nehme jetzt mal an, es geht ohne ärztliches Rezept, oder? Meine Frau guckt immer, wenn ich mir was aus der Apotheke hole. Sie schwört auf die Komplementärmedizin und ehrlich gesagt, bei unserm Knirps passt das wunderbar. Deshalb checke ich immer alles bevor ich mir nachher was anhören kann :)

Ja, du hast recht, ich dachte selbst schon an Burnout. Nur was tun? Ich meine ich kann jetzt unmöglich umkippen und nicht mehr weiter können ... ehrlich gestanden sehne ich mich nach einer Auszeit. Radfahren ist gut. Ich hole demnächst mein Bike aus dem Keller und werde mal einige Touren machen. Es stimmt ja so: ein Freund sagte ich muss mir das einfach einplanen, komme was wolle. Recht habt ihr.

Oh, wenn sogar deine Hobbys nicht mehr als Freizeitgestaltung oder Erholung zu verstehen sind, dann bist du, befürchte ich, höchst Burnout gefährdet. Gut, dass du den Mut dazu gefunden hast, hier um Hilfe zu bitten. Bei mir ist noch nie dermaßen schlimm geworden. Rosenwurz hilft gegen die durch Stress verursachte psychische und/oder körperlichen Erschöpfung. Ich nehme es in Form von Vitango Tabletten ein.

Hello @Marty-Bauer,

Danke für die super nette Antwort! Mittlerweile pfeif ich echt aus dem letzten Loch. Meine Hobbies sind schon gar nicht mehr als Freizeitbeschäftigung oder Erholung zu verstehen. Die Vorstellung Autogenes Training oder sowas einzuschalten macht mir Mühe. Alles dreht sich nur noch um Verpflichtungen.

Ich liebe meine Familie und mein Leben. Keine Frage. Bin aber echt erschöpft.

Was meintest du mit Rosenwurz? Meinst du als Tee oder hast du da ein Präparat, das die hilft?

Ich habe zwar keinen Hund, aber abgesehen davon habe weiß ich genau, wie du dich fühlst. Bezüglich der Tipps ist es jedoch so, dass das auch von Person zu Person bzw. von Hobbys zu Hobbys abhängt. Ich selbst gehe nicht gerne Joggen, tue aber Radfahren sowie Wandern und Tanze mithilfe von Apple Music bzw. Bluetooth Kopfhörern. Freundinnen Sticken und/oder Kochen gerne. Mir fehlen dazu Talent und Geduld, daher ist das für mich entspannend. Was wir allerdings gemeinsam haben, ist das uns Rosenwurz geholfen hat bzw. hilft.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren