Zahnfleisch ist nach Halsschmerzen und Fieber entzündet - besteht da ein Zusammenhang?

Ich hatte bis vor ein paar Tagen eine ziemlich ausgeprägte Angina mit Fieber.
Jetzt, nachdem die Angina weg ist, weil ich Antibiotika eingenommen habe, ist mein Zahnfleisch entzündet, ist angeschwollen und schmerzt.
Sind Zahnfleischprobleme nach einer Angina normal?
Was kann ich denn jetzt dagegen tun?

Antworten (3)

Bei einer Angina also Halsschmerzen schwellen auch die Lymphknoten an und das Zahnfleisch kann eine Gegenreaktion entwickeln und sich leider ebenfalls lokal entzünden. Wenn die Angina abgeklungen ist und die Zahnfleischbeschwerden nicht nachlassen, sollte man zum Zahnarzt gehen. Es gibt für schwere Fälle auch zahnmedizinische Spülungen, ansonsten hilft in der Regel Kamille.

Angina und Zahnfleischentzündung

Zwischen einer Angina und einer Zahnfleischentzündung kann ein Zusammenhang bestehen. Da der gesamte Rachenraum mit Bakterien besiedelt ist, kann sich das Zahnfleisch eben auch entzünden. Desweiteren kann es auch bei Einnahme von Antibiotika gegen die Angina zu Entzündungen des Zahnfleisches kommen. Am besten hilft eine Spülung mit Kamille.

Hi, es ist nicht ungewöhnlich, dass das Zahnfleisch bei einer Angina in Mitleidenschaft gerät, da sich die Bakterien über die Schleimhäute schnell verteilen.
Eigentlich geht das dann mit dem Antibiotika auch weg, vielleicht solltest du nochmal zum Arzt gehen.
Lg

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren