Zittern wie Frau Merkel

Als ich das Video von Frau Merkel gesehen habe, kamen mir fast die Tränen, denn das ist seit fast 10 Jahren genau mein Problem. Bei mir trat das bei einem Chorauftritt das erste Mal auf, später dann immer mal in Momenten, in denen ich länger still stehen musste (z.B. Gruppenfoto, Anstehen an der Kasse, bei Führungen im Museum, Anstehen am Skilift usw, manchmal sogar beim Duschen) Ich war bei sämtlichen Ärzten bis ich schließlich bei einer Psychotherapie landete und Antidepressiva gegen Angststörungen bekam. So richtig weggegangen ist es aber nie. Wenn ich merke, dass es los geht bzw. schlimmer werden könnte, suche ich nach Möglichkeiten, mich zu bewegen oder mich hinzusetzen, dann hört es sofort auf. Es ist nur belastend, dass ich ständig bestrebt bin, es zu vertuschen, und umso angespannter gehe ich zur Arbeit bzw. zum Einkaufen usw. Es tritt ja zum Glück nicht immer auf, aber ich weiß es auch nie vorher. Jetzt habe ich etwas von dem Psoas-Muskel gelesen (Seelenmuskel), der auch für das Fluchtverhalten bei Gefahr verantwortlich ist. Könnte da evtl. ein Zusammenhang bestehen? hat jemand ähnliche Probleme und wie geht ihr damit um?

Antworten (1)
Mineralstoffemangel

Hast du schonmal deine blutwerte checken lassen? Vielleicht fehlen dir wichtige Mineralstoffe, die zu deiner Bildung der Knochen und Muskulatur benötigen. Dadurch kann schon allein das stehen anstrengend werden. Fühlst du dich auch dabei schwach?
Andererseits könntest du einen Überschuss von etwas haben.
Für das tragische Ereignis mit der Frau Merkel würde ich dir vielleicht eine Gesprächstherapie empfehlen. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Lara

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren