Ab wann Kinder los lassen?

Wenn ich mir meine Kinder so angucke die langsam in die Pubertät kommen, drängt sich mir die Frage auf ab wann man sie los lassen soll. Ich glaube nicht das man ab 18 einfach sagen sollte, so jetzt macht euren eigenen Weg, oder? Wie habt ihr es gehandhabt?

Antworten (4)
...

Evtl. auch nicht die gehoffte Antwort. Aber ich kann das geschriebene nur unterstützen... Ich bin selbert 18 Jahre "alt" und aus eigener erfahrung kann ich nur sagen das es gut tut auch mit 18 noch jemanden zu haben der ab und zu Regeln ausspricht... Ich darf z.B. alles machen was ich will. aber meine Eltern geben mir bei manchen Angelegenheiten Denkanreitze. Ich habe ein Tattoo. Mit meinen Eltern habe ich vorher noch einmal drüber geredte und sie haben ihre bedenke geäußert... Das die Eltern noch einmal mit einem Reden ist ab und zu ganz gut um Fehler zu vermeiden... Von daher mit 18 Jahren zur hälfte los lassen aber weiterhin Ratschläge oder Denkanlässe geben. Auch wenn man es nie zugeben will... es hilft ;)

LG
Bartimaeus

@

Ich bin jetzt 17 Jahre und meine Eltern kümmern sich um alles. Sie reden auch nicht in die Beziehung mit meinen Freund rein. Ich bin jetzt Schwanger mit Zwillingen und dort kümmern sie sich auch um alles. Meinen Eltern mischen sich nicht bei der Namengabe der Babys ein, das soll ich mit meinen Freund machen.

Ich habe alle Freiheiten gehabt bei meinen Eltern und diese haben mir auch alles gekauft was ich wollte.

Ich kann mit meiner Mutter alles besprechen, da ich seit der Schwangerschaft mehr ein Mama Kind bin, wo ich vorher ein Papakind war. Ich habe meist meine Eltern ausgespielt, hat meine Mutter nein gesagt, bin ich zu Papi gegangen und war seine große und er hat ja gesagt. Sonst sind meine Eltern immer für mich dar. Das einzige was meine Eltern verlangen, das ich gute Ergebnisse in der Schule erbringe, da sie für diese Schule sehr viel Geld bezahlen müssen. Mir macht die Schule Spaß.

Liebe Grüße
Katrin

Antwort

Anette hat recht.
In der Pubertät ist es einerseits sehr wichtig, schon loszulassen, dem Kind/Jugendlichen selbst Verantwortung übernehemen lässt und ihm auch etwas erlaubst, damit er seine Grenzen testen kann, denn darum gehts ja in der Jugend.
Andererseits musst du ihm aber noch Stütze sein und Liebe geben, wenn es sie braucht.
Das Zuhause sollte eine Fluchtstelle aus den vielen alltäglichen Teenagerproblemen sein, aber kein Gefängnis.

Hallo!

Hallo ich bin gerade selber in der Pupärtät und weiß aus meiner erfahrung das es besser is halb los zu lassen^^ damit meine ich ein beispiel meine Mutter beformundet mcih in allllllem (eh klar sie ist meien mutter) aber ich könnte ihr nie erzählen das ich einen freund habe !!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren