Affäre anfangen, aber wie?

Liebe Community,

seit über drei Wochen treffe ich mich regelmäßig, eigentlich fast jeden Abend mit einem Mann. Er ist Student wie ich und es läuft prima. Er ist toll und es gibt im Grunde nichts negatives zu berichten.

Bis jetzt ist es allerdings eine Bekanntschaft, die rein auf Sex beruht. Wir haben viel Sex und der ist super. Ich hatte wirklich selten, soviel Spaß im Bett und habe mich sexuell so wohl gefühlt. Zumal ich mit ihm auch ausleben kann, was ich bei einem ONS in der Regel nicht mache (z.B. AV). Da ist er genauso offen wie ich. Kurzum: Es passt einfach.Also könnte soweit nicht besser laufen. Das soll auf keinen Fall aufhören.

Ich würde das ganze allerdings gerne weiter ausbauen. Also mit ihm auch so mal was unternehmen.  Einen DVD-Abend, mal was essen gehen oder zusammen was kochen... Ich will aber keine Beziehung. Jedenfalls im Moment nicht. Das hat nichts mit ihm zu tun. Ich würde nicht ausschließen, dass irgendwann was daraus wird.
Im Moment wünsch ich mir eher eine Freundschaft Plus, denke ich. Ich bin total unsicher und habe etwas das Gefühl, dass ich ihn so nur zwanghaft an mich binden will.

Ich hatte mit 19/ 20 mal eine Affäre, die auch recht lange gehalten hat. Es war eine super Zeit. Wir haben uns super verstanden, haben viel Zeit auch außerhalb des Bettes miteinander verbracht, sind sogar 2 mal zusammen in einen Kurzurlaub gefahren. Dabei ging es immer hauptsächlich aber eben nicht ausschließlich um Sex. Das hat sich damals von selbst so entwickelt. Sowas würde ich mir fürs erste wieder wünschen, aber ich glaube einfach sowas ist ein absolut seltener Glücksfall. Ich habe mehrfach sowas versucht. Geklappt hat es nur das eine mal und das war nicht einmal geplant.
Irgendwie verlieben sich die meisten dann doch in einen und daran scheitert es dann.

Ich bin nicht sicher was ich tun soll
a) klare Verhältnisse schaffen, ihm genau sagen, was ich will?
Da hab ich Angst, dass ihn sowas abschreckt. Ist ja wirklich nicht Gürtel jeden was. Vielleicht geht es ihm auch zu weit und er will eben nur eine Sexbeziehung.
b) einen Selbstläufer daraus machen, einfach gucken wie es sich entwickelt?
Es geht ja schon 3 Wochen und außer sexuell entwickelt es sich nicht. Ich möchte ungern, dass es so bleibt und auf keinen Fall, dass es aufhört. Ich denke eine Affäre würde und mehr zusammenführen ohne dass einer Verpflichtungen hätte.

Das es wieder so eine einseitige Liebe wird ist in beiden Fällen möglich. Ich will halt irgendwie weder, dass er sich verliebt, noch dass es nur Sex bleibt und am aller wenigsten will ich ihn verlieren.
Ich weiß, dass es nie eine Sicherheit gibt, aber was würdet ihr tun?
Habt ihr Erfahrungen mit Affären und wenn eher positiv oder negativ und wie seid ihr das angegangen?

Ich würde mich über zahlreiche Ratschläge freuen.

Liebe Grüße - Laura

Antworten (14)
Nachtrag

Hätte nicht besser laufen können unser Gespräch. Ich habe wieder eine Affäre! Lockere Freundschaft ohne Verpflichtungen und weiterhin tollen Sex. Genau was ich wollte. Er sagt er macht gerne was mit mir und Affäre geht erstmal klar für ihn. Ob mal eine Beziehung daraus wird schauen wir mit der Zeit. Ich bin fürs erste Happy. =)

Deine Sicht der Dinge war willkommen. Manchmal ist es hilfreich einfach eine andere Meinung zu hören.
Die Gedanken hatte ich natürlich auch. Das schlimmste was passieren könnte, ist, das er unsere Liaison beendet. Wie ich damit umgehen würde? Man kann ja nichts erzwingen. Würde dann vermutlich wieder auf gelentliche ONS hinauslaufen. Wäre schade, denn so wie es jetzt ist, ist es viel besser. Ich kann sicher sein, dass der Sex gut ist, ich hab' viel regelmäßiger und man ist sich nach einiger Zeit ja auch vertrauter. Heißt: man weiß, was gefällt und kann sich besser öffnen,
Leider hab ich ihn heute bzw. inzwischen gestern gar nicht gesehen. Er hat freitags frei und ist mit seinen Kumpels einen trinken und vermutlich immer noch unterwegs. Ich muss leider hin zur Uni, also sehen wir uns dann morgen bzw. heute abend denke ich. Dann werd' ich es mal ansprechen.
Bin eigentlich sehr zuversichtlich. :)

Gute Nacht!

@aruaL92

Keine ursache, den ratschlag habe ich dir sehr gerne gegeben.
vielleicht noch ein tip: wenn ich zweifel, oder sogar angst habe, überlege ich mir zuerst was das schlimmste sein könnte was passieren kann, und als nächstes WIE ich damit umgehen könnte WENN das schlimmste passiert.
es ist jetzt vielleicht ein bißchen ungeschickt formuliert, aber ich denke du weißt was ich meine.

... und Danke für den guten Willen und klugen Ratschlag

Ja

Klar, daran habe ich gedacht (Siehe erster Beitrag). Mit offenen Karten spielen oder einfach gucken wie es sich entwickelt. Das war die Frage, weil ich zum einen nicht genau weiß, woran genau ich bei ihm bin und zum anderen nicht mal ganz sicher bin, was ich eigentlich selber will.
Ich hatte auch immer das Szenario vor Augen, dass es ihn abschreckt, wenn ich ihm sagen, dass ich mehr will. Was ja eigentlich totaler Blödsinn ist. Aber nun hat er ja eh von sich aus einen kleinen Schritt in die Richtung gemacht. Das vereinfacht es mir das anzusprechen.
Kurzum du hast vermutlich Recht und es ist wie immer besser klare Verhältnisse zu schaffen.

@aruaL92

Gut das wir dieses mißverständnis ausgeräumt haben, denn es ist absolut NICHT meine art jemanden vorwürfe zu machen oder zu bevormunden. ich versuche in der regel immer mit gut gemeinten ratschlägen zu helfen, daß klappt natürlich nicht immer denn ich bin keine psychologin.
aber zurück zum ausgangsthema: hast du schon mal daran gedacht ganz offen mit deinem freund über deine gefühle oder wünsche zu sprechen? vielleicht könntest du auch deine zukunftspläne ansprechen. ich will jetzt auf keinen fall "schwarz malen", aber wenn seine antwort nicht so ist wie du sie dir vorstellst weißt du woran du bist.

Also wir haben schon noch "etwas sehr schönes" gemacht. So könnte man es sagen. Aber es war halt echt noch sehr früh.
Was ich sexuell von ihm möchte, weiß er. Es geht hier ja aber auch eher um das was wir eben nicht oder noch nicht haben.
Ich denke ich verstehe aber jetzt, was du sagen willst. Habe es erst etwas missverstanden. Es klang in deinem ersten Beitrag für mich so vorwurfsvoll, als hätte ich hinter seinem Rücken etwas moralisch verwerfliches getan. Aber das war wohl anders gemeint.

Gruß

@aruaL92

Na gut, es ist natürlich DEINE entscheidung und ich möchte mir auf keinen fall anmaßen dir vorzuschlagen was gut oder schlecht für dich, bzw euch ist.
ICH hätte ihn sicher nicht schlafen lassen, hätte ihm sicher gezeigt was ich von ihm möchte. ich denke es ist doch etwas wunderschönes wenn man früh zusammen wach wird, und noch im halbschlaf etwas sehr schönes machen kann.

@Leila

Hey leila, das hast du richtig verstanden. Aber ich verstehe das Problem nicht ganz. Er hat bei mir geschlafen, aber warum sollte ich nicht hier sein, wenn er schläft? Ich bin sehr früh wach geworden. Es war ja noch vor 6. Da lass ich ihn weiter schlafen und werfe einen Block ins Forum. Ist doch ok, oder nicht?

@aruaL92

Ich habe dich so verstanden das er neben dir im bett lag und geschlafen hat während du deinen letzten beitrag hier geschrieben hast - das kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen! entschuldige bitte wenn ich jetzt so direkt werde, aber ICH würde ganz sicher nicht hier im forum sein wenn der mann welcher mir wichtig ist in meiner nähe ist, noch dazu neben mir im bett liegt.
ich möchte dir mit diesen beitrag sagen das du vielleicht mal über dein eigenes verhalten nachdenken solltest.
ich wünsche dir, bzw. euch beiden viel glück für die zukunft!

Also...

Erstmal Danke für die Antworten.

Vorweg: Es gibt eine neue Entwicklung. Er war mit mir gestern Abend spontan in einem argentinischen Restaurant (Die erste gemeinsame Aktivität außerhalb des Bettes). Außerdem schläft er gerade neben mir. Das zweite Mal in Folge. Er bleibt sonst eher selten über Nacht. Das ist besonders schön, denn ich kann davon ausgehen, dass der Tag schon perfekt beginnen wird (ihr versteht...)^^.

@citytouri: Es geht mir nicht darum andere Männer zu treffen. Einer reicht mir völlig, zumal ich mit ihm voll auf meine Kosten komme. Nur will ich trotzdem für den Moment keine Verpflichtungen/ feste Beziehung. Noch nicht.

Es ist vielleicht falsch rübergekommen, aber das was wir bis jetzt haben ähnelt eben nicht einer Beziehung. Wir haben zwar Sex, der kaum besser sein könnte, aber - wenn man mal von gestern Abend absieht - auch nicht mehr. Das ist mir zu wenig. Warum auch immer. Ich denke, wenn wir irgendwas hätten was übers rein körperliche hinaus geht, bindet uns das und er läuft mir nicht davon. Obwohl er das offenbar auch garnicht will. Er scheint sehr zufrieden. KA warum ich das denke. Klingt wie Verlustangst. Ist es vielleicht auch ein bisschen. Und das Gefühlschaos ist komplett.

Ich finde es spannend, weil so wie du es schreibst, habt ihr ja so etwas wie eine Beziehung. Oder ist es dir wichtig noch andere Männer zu treffen? Man kann auch eine Beziehung führen, ohne ganz wild verliebt zu sein und ständig an dem Partner zu kleben. Ich für meinen Teil: Wenn es gut läuft, würde ich es laufen lassen, bis du das Gefühl hast, dass es nicht mehr passt.

Noch andere Meinungen?

Liebe Laura

Sage es ihm doch einfach so wie du es hier gerade geschrieben hast!
Wenn du mit ihm nach dem Sex noch kuschelst lege doch einfach deinen Arm um ihm und sage ihm du ich würde auch mal gerne mit dir einen schönen Film anschauen
Oder mit dir auch mal bei mir oder auch bei dir ein schönes Abendessen zubereiten! Mit DIR!
Vielleicht wünscht er sich das doch auch!!

LG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren