Affäre - Wie eine Sucht

Hallo zusammen. Ich habe seit 6 Jahren eine Affäre und bin siet 4 Jahren mit meinem Partner zusammen. Als ich mit meinem Partner zusammen gekommen bin haben wir eine weile Schluss gemacht in unserer Affäre. Wir haben versucht einfach als Freunde weiter zu machen. Leider hat das nach einigen wochen schon nichtmehr geklappt. Es ist wie eine Gewohnheit aus der man nicht raus kommt. Wie eine Sucht. Hat jemand das gleiche Problem und kann mir helfen? Ich weiß einfach nichtmehr wie ich mit dem Ganzen umgehen soll. Es macht mich kaputt. Aber ich schaffe es nicht das ganze zu beenden.

Antworten (65)

@Romantik06:
Tja, es ist eben nichts so frei wie die eigenen Gedanken.............

Ja, diese Art der Romantik kann zur Sucht werden, nie hätte ich gedacht oder gefühlt einmal so zu Leben. Leider bin ich schon 60 Jahre alt, früher war Sex nicht sehr wichtig für mich. Vielleich liegt es auch daran ich habe nie die Pille genommen. Ja die Angst schwanger zu werden. Aber jetzt ist es eine Sucht geworden besonders junge Männer dafür zu finden. Besonders denke ich auch an den Mann bei der intimen Vereinigung sich fallen zu lassen. Ich sehe den Mann dabei sehr gern ins Gesicht wenn er sein Samenerguss in mir erlebt.

@Sie und @Jacky: Eure Beiträge sind nun über 6 Jahre her und ich habe mit euch Personen gefunden, die meine Gefühlswelt 1:1 teilen. Wie steht es heute bei euch? Das würde mich sehr interessieren.

Gefühlschaos

Ich verstehe dich gut, man ist eben doch immer mit Emotionen dabei!'Du hast'es'aber'schon mal'beendet, aber es ist eben nicht so leicht.oder ist da mehr im Spiel?Bist'dumin deine Affäre'verliebt? Mein Rat-höre'auf dein Herz, wenn es'schwierig'wird!Falls es dich kaputt macht, versuche es zu beenden, auch wenn'es'schwerfällt.Auf alle'Fälle'bleibt'dir'die'schöne Erinnerung!!LG

Ein echt gewaltiger Beziehungskomplex

Hey "Sie",

wie stehen denn deine Gefühle zu deinem jetzigen Partner? Warum warst du nicht von Anfang an ehrlich mit ihm?

Finde es ein wenig paradox, dass du es nur am Anfang schlimm fandest, denn gerade die ersten Male kann man noch verzeihen, aber nicht unbedingt 4 Jahre. Kann mir vorstellen, dass für ihn, falls es denn mal rauskommen sollte, ein ganz großes Kartenhaus zusammen fallen wird.

Die Frage “Bleiben oder Gehen” wird immer drängender. Ein häufiger Lösungsversuch, über eine außereheliche Beziehung eine Entlastung zu finden, verschärft die grundsätzliche Fragestellung und macht alles noch anstrengender. Hab ich mal auf http://www.beratung-heun.de/eheberatung-essen/ gelesen

Ich hatte mich mal ein wenig mit dem Thema gedanklich befasst, weil ein guter Freund von mir ebenfalls über Jahre hinweg betrogen wurde, aber dennoch so sehr an seiner Freundin (und jetzt Ehefrau) festgehalten hat, dass sie mittlerweile eine kleine, harmonische Familie mit dem Kleinen (2 Jahre) bilden.

Immer noch

Nach langem habe ich dieses Forum mal wieder gefunden und meine alten Beiträge gefunden. Es hat sich seit dem nichts verändert. Außer das die Gefühle für beide immer stärker werden.. Wenn ich jemand anderen einen Rat geben sollte.. Fangt das garnicht erst an. Je tiefer man drin steckt, um so schwerer ist es wieder heraus zu kommen.

Antw

Klar

Vollkommen normal

Hey, ist doch vollkommen normal, dass du dich immer noch schlecht fühlst. Bist du sicher, dass du nur durch meine Beiträge etwas positives an deiner Affäre gesehen hast? Ich denke eher, im Unterbewusstsein war dir dieses auch schon klar, aber es ist gut, dass es mal an die Oberfläche kam. Es wird dir vllt. beim Abwägen des Pro und Contra helfen. Wenn du deine Affäre wirklich beenden willst, überstürze nichts und warte auf den Zeitpunkt, bei dem du fühlst, dass er der richtige ist.
Ok, wenn du bei deinem Freund bist, fühlst du dich schlecht, weil du ihn betrügst. Aber welches Gefühl hast du, wenn du auf dem Weg zu deiner Affäre bist oder direkt mit ihm zusammen bist? Fühlst du dich in diesen Momenten auch schlecht?

Verwirrt

Ehrlich gesagt glaube ich irgendwie das die Beiden zusammen bleiben.. Aber auch wenn sich die beidne trennen würden würde sich bei mir nur ändern das mich seine dann neue eventuell wieder nichmehr so stören würde. Ich habe meinem Freund angeboten auch mit anderen Sex zu haben, was er ausgeschlagen hat. Daher würde ein Seitensprung von Ihm mich doch sehr treffen. Wieso heimlich wenn man es offiziell darf? Verzeihen würde ich ihm denke ich irgendwann schon. Zum einen weil ich nicht ohne ihm kann und zum anderen weil ich es ja selber mache.
Ich habe das alles bisher nur negativ gesehen und du hast mir irgendwie gezeigt das sich dadurch ja auch eine Positive seite an dem ganzen ergibt was mir bisher nicht bewusst war.
Ich weiß das es viele ansichten und meinungen dazu gibt und ich muss sagen ich fühle mich immernoch schlecht mit dem was ich mache.

So ist das.

Dem Beitrag von ChriSchNu kann ich nur zustimmen.
Eine offene Beziehung kann nur funktionieren, wenn sie von beiden Seiten im gegenseitigem Einvernehmen getragen wird. Alles andere ist Betrug am Partner und sich selbst.

Liebe

So gut ich euch in ein paar Punkten verstehen kann, muss ich doch sagen: Ihr macht euch etwas vor. Ihr arbeitet gerade daran, euch selbst und den Menschen, die ihr "liebt", größtmögliches Leid zu verschaffen.

Was denkt ihr denn was passiert, wenn eure Partner irgendwann herausfinden, dass ihr sie jahrelang belogen und betrogen habt? Ich denke, dass für sie eine Welt zusammenbricht. Ich glaube auch nicht, dass die Beziehung dann noch zu retten ist. Eure Partner werden dann feststellen, dass sie jahrelang in einer Welt gelebt haben, die in Wirklichkeit ein Lügengebäude war. Dann ist es auch egal, ob sie in der Zeit glücklich mit euch waren, denn es war alles mögliche, aber nicht echt. Ihr stehlt euren Partnern Jahre. Sie planen ihre Zukunft mit euch und alles wird mit sehr großer Sicherheit irgendwann zu ende sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr das alles noch ewig durchhaltet, ist kaum vorhanden. Entweder eure Partner finden irgendwann heraus, was los ist, oder ihr werdet unter der Last des Doppellebens leiden. Vielleicht werden dann eure Partner auch merken, dass es euch schlecht geht und ihr werdet sie über den Grund noch weiter belügen. Sie werden versuchen, euch zu helfen und euer Gewissen wird euch noch um so mehr drücken, bis einfach gar nichts mehr geht. Ihr lebt in einer Welt, die nicht wirklich existiert und eure Partner um so mehr und die können nicht einmal etwas dafür. Wenn ihr dann sogar schon verheiratet seid und Kinder habt, wird es zur Scheidung kommen. Ihr werdet leiden, eure Männer werden leiden, eure Kinder werden leiden, eure Affären, deren Frauen und deren Kinder werden leiden. Oder glaubt ihr ernsthaft, dass sich das dann noch auflösen lässt, so dass alle glücklich sind? Eure Partner lieben nicht euch, sondern eine Person, die es gar nicht so gibt, wie sie glauben. Und ihr liebt eure Partner nicht, denn dann würdet ihr respektieren, dass sie Sex außerhalb der Partnerschaft nicht dulden und ihr würdet ihr (zukünftiges) Leid nicht billigend in Kauf nehmen.

Macht euch nichts vor... es ist tatsächlich wie eine Sucht. Ein Süchtiger versucht sich auch immer wieder einzureden, dass alles in Ordnung ist, aber wer bei klarem Verstand ist, erkennt, dass ihr gerade dabei seid, mit Vollgas gegen eine Wand zu fahren und dabei auch noch Unschuldige mit ins Verderben reißt.

Beziehungsinhalte

Sie: Ich sehe es auch so wie du. Die Liebe ist weitaus mehr als eine nette Freizeit- und Wochenendbeschäftigung. Sie vermittelt mir das Gefühl, dass ich immer mit meinem Partner zusammen sein möchte und ihn "in guten und in schlechten Zeiten" bei mir habe. Dieses Gefühl habe ich nur, wenn ich mit meinem Freund zusammen bin.
Seine Freundin kommt vllt. auch noch darauf, wenn sie die Schule beendet hat und sie an ihre Lebensplanung denkt. Wenn sie merken sollte, dass sie für nur mehr oder weniger eine Wochenendgestaltung mit Sex darstellt, wird sie möglicherweise ihm den Laufpass geben. Dann wäre er wieder frei und sucht sich eine andere Freundin. Würde sich dann bei dir auch was ändern?
Mit einem einmaligen Seitensprung von ihm, einem Besuch bei einer Prostituierten oder einer kurzen Affäre, bei dem es ihm nur auf Sex ankommt, könnte ich leben. Wenn allerdings Gefühle mit im Spiel wären, würde ich ein sachliches Gespräch mit ihm suchen und ihn konkret fragen, wie er sich die Zukunft vorstellt. Nein, ich denke aber nicht, dass ich groß um ihn kämpfen würde, ich würde ihn dann doch lieber loslassen. Und du, wie würdest du reagieren? Würdest du um deinen Freund kämpfen? Könntest du einen Seitensprung verzeihen?
Witzig ist nur, dass ich ihn manchmal sogar lächelnd auf eine attraktive Frau anspreche, ob sie ihm nicht sehr gefällt, aber er meint, ich meine es nicht ernst.
Wie hast du das eigentlich gemeint, dass sich in den letzten Wochen etwas geändert hat? Willst du deine Affäre nicht aufgeben, auch wenn du gedacht hast, es ist vorbei, wenn du verheiratet bist?
@Orlind: Ich denke schon, dass mein Freund weiß, dass ich anderen Männern nicht so ganz abgeneigt bin. Wenn er meine Untreue auch innerlich ahnt, würde er niemals zustimmen, dass ich mit anderen Männern Sex habe.
Ein rationaler Beweggrund für eine Beziehung ist für mich am ehesten der Rettungsanker. Ich würde sogar sagen, die Beziehung zu meinem Freund ist mein Heimathafen, den ich immer wieder gerne ansteuere.
Sexuelle Erfüllung gehört zwar auch zu einer Beziehung, ist aber nicht das allerwichtigste. Insbesondere die Vertrautheit ist erheblich wichtiger. Genauso wichtig ist, dass ich für meinen Freund da bin, wenn er mich braucht, wie umgekehrt natürlich auch. Wir können uns aufeinander verlassen.

...

@Jacky: Das tut mir leid zu hören, dass dein Partner durch kirchliche Erziehung total vermurkst wurde. Meiner Meinung nach ist es ein großer Fehler seine Instinkte komplett zu verleugnen. Welch himmlisches Paradies muss es gewesen sein bevor der erste verknöcherte Kirchenmensch auf der Bildfläche erschien und schrie "Ihr seid alles Sünder!". Damit fing die Vertreibung aus selbigen an.

Somit ist auch verständlich warum Du deinem Partner die Affäre nicht beichten willst. So viele Ave-Maria könntest Du gar nicht beten ;)

Wenn er den Partnertausch ablehnt, spricht er da für deine Seite mit oder weiß er, dass Du Interesse hast?

@Jacky
und
@Sie

Was mich interessiert: Welches Interesse habt ihr an einen Lebenspartner, der im übertragenen und wörtlichen Sinne keine Eier in der Hose hat? "Liebe" mal außen vor, spielen da rationale Beweggründe eine Rolle? Z.B. seine Stellung als Versorger, Rettungsanker oder emotionaler Tampon?

Auf welche Basis sollte Eurer Meinung nach eine Lebenspartnerschaft gestellt werden (Sexuelle Erfüllung, Vertrauen, Vertrautheit usw.)?

Zukunft

Wir schreiben den ganzen Tag über wärend ich auf arbeit bin und er auch. Wenn er Zeit hat und ich auch machen wir dann ein Treffen für den Abend aus. Wenn meine affäre im Ausland ist von der Arbeit aus schreiben wir auch abends wenn mein freund dabei ist. Allerdings nur wenn er mit anderen dingen beschäftigt ist. wenn mein freund zeit für mich hat und sich um mich kümmert beschäftige ich mich dann doch lieber mit ihm und lasse das schreiben sein.

Kannst du dir vorstellen wie es für dich wäre wenn dein freund sex mit einer anderen hätte?

ganz ehrlich gesagt habe ich mich bei der aussage gefragt ob meine affäre eventuell leicht gestörrt ist. ich konnte damit so garnichts anfangen.. für mich stand irgendwie immer fest sobald einer von uns heiratet ist das ganze vorbei.. mit dieser aussage und auch anderen aussagen aus den letzten wochen hat sich das ganze allerdings schon wieder ganz geändert..

Meine Affäre plant mit seiner freundin zusammen zu ziehen sobald sie mit der schule fertig ist (Sie ist noch etwas jünger). kinder möchte er auch irgendwann aber genaueres ist da bei den beiden noch nicht geplant. Für mich hört sich das bei Ihm nicht nach der großen liebe an. Mehr so nach einem "Sie kann nicht ohne mich, der sex ist gut, wir können das wochenende gut miteinander vertreiben und so langsam haben wir uns gut aneinander gewöhnt". Aber für mich ist das nicht was ich mir unter liebe vorstelle. Für mich ist es nicht ohne meinem Partner sein zu können. Wie siehst du das?

Zukunftsträume

Die Verabredungen erfolgen entweder persönlich oder per SMS oder E-Mail. Wir haben beide eigene E-Mail-Adressen und mein Handy rührt er nicht an. Tue ich bei ihm auch nicht. Ich schreibe natürlich nur dann, wenn er nicht anwesend ist. Wie verabredet ihr euch denn? Macht ihr immer schon gleich das nächste Treffen aus? Schreibst du ihm auch, wenn dein Freund anwesend ist?
Da es bei mir nur um Sex geht, stehe ich Swinger-Clubs durchaus positiv gegenüber. Aber mit meinem Freund brauche ich erst gar nicht darüber reden, denn er hat ja einfach nicht genügend Interesse an Sex und einen Partnertausch lehnt er tatsächlich aus religiösen Gründen ab. wir sind beide katholisch erzogen worden.
Aber es stimmt schon. Es wird tatsächlich etliche Männer geben, die es gerade erotisch finden, wenn sie Sex mit einer schwangeren Frau haben. Allerdings kann ich es überhaupt nicht einschätzen, ob ich dann selber überhaupt Lust auf Sex haben werde, wenn ich mal schwanger bin. Aber ich würde es aus jetziger Sicht auch nicht grundsätzlich ausschließen.
Ja ich möchte unbedingt Kinder haben und wir sind uns auch einig, dass es zwei sein sollen.
Bei deiner Affäre sehe ich es aber eher als besonderen "Liebesbeweis", dass er mit dir auch dann schlafen will, wenn du hochschwanger bist oder kleine Kinder hast. Meinst du nicht auch?
Hast du mit deiner Affäre schon mal darüber gesprochen, wie er sich seine Zukunft vorstellt? Möchte er seine Freundin auch mal heiraten und mit ihr Kinder kriegen?

Nein gegen eine Gesichts-OP wäre ich definitiv ;) Dafür mag ich sein gesicht ja viel zu sehr :-P
Ich und meine "Probleme" sind schon nicht leicht ;)
Danke dir

Oh je, wenn die Beiden sich auch noch kennen und keine Symphathie vorhanden ist, dann hast Du ein Problem. Mir würde jetzt spontan noch eine Gesichts-Op bei deiner Affäre einfallen, nein? ;) Da deine "Grenzen" ziemlich eng gesteckt sind, ist auch die Menge der möglichen Lösungen sehr begrenzt. Bin gespannt ob das jemand lösen kann, denn mein Latein ist damit am Ende. Trotzdem viel Glück *Daumendrück*

Nein leider nicht. Die beiden kennen sich und mögen sich nicht gerade besonders. Ansonsten wäre das aber eine gute Idee ;)

Also geht es Dir bei der Affäre nicht nur um den Sex, sondern auch um die Person dahinter. Ich verstehe. Das macht die Situation natürlich noch kniffeliger.

Und die Affäre rein "zufällig" im Club zu treffen und so über den Weg einzubinden geht nicht?

Es hat mich erschrocken da meine Affäre eigentlich einen großen umweg um dickere Frauen macht.. und gerade das wäre ja im 8ten monat kaum zu vermeiden. daher dachte ich das dass kaum etwas sein kann was er wirklich will.. und vor allem das er mich jetzt wo ich noch nicht an kinder denke auf soetwas anspricht..

Ich muss sagen ich bin in meiner Beziehung überglücklich und ich will nur mit ihm kinder haben und irgendwann mal heiraten. ich kann mir garnicht mehr vorstellen wie es ohne meinem freund wäre.

aber mein problem liegt auch eher darin das ich den sex mit meiner affäre brauche und nicht mit irgendwem.. und das kann ich meinem partner sicher nicht vernünftig erklären..

@Sie: Wieso hat dich das erschrocken? Lass Dir gesagt sein, alles was die menschliche Phantasie hergibt, wird auch irgendwo und irgendwie praktiziert. Bist Du nach kirchlichen Wertvorstellungen erzogen worden? Sonst hätte ich keine andere Erklärung für Deinen Schock *g*.

Entschuldige, wenn ich das so sage, aber irgendwie hast Du ein komisches Bild von einer Beziehung. In einer Beziehung soll man glücklich sein!!! Es geht nicht darum zu leiden, was Du nun offensichtlich tust. Du solltest Dir gut überlegen ob Du dich den Rest deines Lebens verbiegen willst oder offen Deine Wünsche äußerst und lebst. Ich rede nicht mal davon Ihm die Untreue (=kirchl. Konstrukt) zu beichten, sondern davon Deine Wünsche in der Partnerschaft zu realisieren.

Redet miteinander: Nimm ihn bei der Hand, setzt euch und sag ihm, dass Du akzeptierst, dass er noch nicht Swingen möchte, aber dass Du sexuelle Fantasien hast, die DU ausleben möchtest. Sag ihm, dass Du ihn liebst und er "der einzige Mann" ist, mit dem Du eine Beziehung leben und Kinder haben willst. Er ist und bleibt die Nr.1. Das muss ihm klar werden. Sag ihm, dass es Dir schwer fällt über Deine Wünsche zu sprechen, da Du Angst hast Ihn ungewollt zu verletzen. Mach ihm klar, dass es nur um Sex geht, nicht um tiefe Gefühle. Dann sag ihm, dass Du den Wunsch hast einen weiteren Mann zu spüren. Sollte er Dich verlassen wollen oder dich unflätig beleidigen, solltest Du dir überlegen, ob er wirklich der richtige Mann ist (Meine Oma hat immer gesagt: "Stell Dir vor Du musst mit einem Menschen die nächsten 50 Jahre alleine zusammenleben. Wenn Dir dann kein kalter Schauer über den Rücken läuft, ist es der richtige" *g*).

Ich weiß, es ist anfangs schwer seine sexuellen Wünsche in einer Beziehung zu äußern, besonders wenn sie losgelöst vom Partner stattfinden. Aber Du wirst nicht darum herum kommen. Glaub mir das. Entweder verbiegst Du dich und bist unglücklich oder fängst sogar an ihn zu hassen oder Du bedauerst es "vor 20 Jahren" die Chancen nicht genutzt zu haben weil er immer noch nicht bereit ist. Oder stell Dir vor er kommt eines Tages per Zufall hinter die Affäre? Dann kannst Du dir sicher sein, dass die Vorwürfe von Ihm richtig schmerzhaft sein werden.

@Orlind

Ich möchte Kinder weil ich irgendwann auch mal eine Familie haben möchte. Da zwingt mich niemand zu aber aber irgendwann möchte ich gerne eine Familie Gründen was das alles dann allerdings ein wenig schwerer macht. Ich weiß das es Männer gibt die es gerne mal mit einer schwangeren probieren wollen was mich selber allerdings ein bischen erschrocken hat.

Es ist richtig ich kann sehr gut mit meinem Freund über alles reden. Auch über sex. Allerdings wird es auch bei dir sachen geben die du nicht gerne oder überhaupt nicht machen möchtest. Und das sind bei meinem Freund eben diese Ding. Will ich ihn dazu drängen nur um mich glücklich zu machen?

Es freut mich zu hören das es bei anderen Paaren gut klappt allerdings muss ich wohl warten bis mein Partner von sich aus ja sagt, weil zu etwas drängen will ich ihn definitiv nicht..

Frage: Wieso wollt Ihr Kinder? Zwingt Euch da jemand zu?
Abgesehen davon gibt es einige Männer die es mal mit einer Schwangeren probieren würden, macht Euch da mal keine Sorgen.
Das Alter ist auch kein Hinderniss für Spaß am Sex ;)
Worüber ich etwas nachdenklich wurde war, dass Ihr beide schreibt, Ihr könntet mit Euren Partnern über alles reden. Offensichtlich macht diese Offenheit aber um das Thema Sex einen großen Bogen.
Ich weiß es ist manchmal nicht einfach über die eigenen Bedürfnisse mit dem Partner wirklich offen zu sprechen, vor allem da man Angst hat der Partner könnte es falsch verstehen oder man würde Ihn kränken ("Reiche ich Dir nicht mehr?", "Ist der Sex mit mir nicht gut genug?") und man denkt man würde die Beziehung gefährden. Ich habe die Erfahrung machen müssen, dass es besser gewesen wäre gleich meine Wünsche zu äußern, anstatt meine Partnerin über meine "Machenschaften" stolpern zu lassen. Ich hätte mir eine für mich peinliche Situation ersparen können. Mein Kopfkino, was hätte passieren können, war tausendmal schlimmer als die Realität. Die darauf folgende Aussprache hat uns gemeinsam neue Dimensionen eröffnet an die wir vorher nicht mal zu denken gewagt haben.

Macht Euren Männern klar, dass Swingen nicht zwangsläufig auch Partnertausch beinhalten muss. Seht es eher als Liveerotik, wo man anderen Pärchen zugucken kann und selber aktiv sein kann ("alles kann, nichts muß"). Der Partnertausch kommt dann irgendwann ganz von alleine (manchmal früher, manchmal später ;)). Macht Euch einfach einen schönen Abend und guckt wie er sich entwickelt. (Ich wäre hier dreist und würde einfach zu ihm sagen:"Schatz, zieh dies und das an, wir gehen auf eine besondere Party! Widerreden akzeptiere ich nicht." Und dann mal gucken ober er immer noch nicht will *g*).

Und wenn er keine Lust hat selbst zu Swingen, dann entwickelt er sich möglicherweise schneller als ihm lieb ist zum Cuckold (siehe Wikipedia) ;)

Ja da hast du Recht das wäre nicht so schön wenn er das hier lesen würde. Wie machst du deine Teffen eigentlich ab? Merkt dein freund es garnicht wenn du mit anderen männern schreibst?

Da hat du Recht. Die Orte an denen wir uns meistens Treffen sind auch in der Natur oder im Auto. Das fing bei uns allerdings auch damals schon so an. Wenn es irgendwie passt bei Ihm und bisher erst ein mal bei mir. Ich wollte ihm die Wohnung einfach irgendwann mal zeigen.. wirklich gerne bei mir treffen möchte ich mich allerdings nicht mit ihm. das war nur eine ausnahme. Ansonsten zeigt er mir zum beispiel Plätze an denen er seine Kindheit verbracht hat und das ist ja dann da auch mal ganz schön und irgendwie was besonderes.

Meine affäre ist da irgendwie ganz komisch.. er ist vor kurzem irgendwie davon ausgegangen das ich und mein partner bald planen kinder zu bekommen. und dann kam die frage ob er mal mit mir schlafen darf wenn ich so im 8ten monat bin. das hat mich schon irgendwie geschockt. Ich weiß nicht ob ich dann aufhören kann. Ich denke das ende wird eventuell irgendwann von ihm kommen und nicht von mir.

da hast du recht das kann gut sein das er dann noch weniger lust hat. das ist ja auch so wie man mitbekommt so in vielen ehen das problem was dann aufkommt.. aber vllt ändert man sich dann ja auch selber so da man keine lust mehr hat? ;) wer weiß..

Zukunft

Mein Liebster hat "leider" etwas beim Einkaufen vergessen und musste noch mal schnell in die Stadt. Komme daher doch noch dazu, dir etwas zu schreiben. Wäre ja megapeinlich, wenn er zufällig entdecken würde, dass ich hier schreibe.
Einen geeigneten Platz zu finden, ist ja relativ einfach, wirst du ja wahrscheinlich selber wissen. Meistens treffe ich mit mit meinen Affären in seiner Wohnung. Ist ja nicht mit Übernachtung. Wenn eine Wohnung nicht zur Verfügung steht, kann es im Auto, bei warmen Wetter in der Natur oder an besonderen Orten ja auch ganz nett sein, nicht wahr?
Ich gehe mal davon aus, dass ihr beide auch zusammen wohnt. Trefft ihr euch auch manchmal da, wenn dein Freund arbeiten muss? Bleibt euch ansonsten nur seine Wohnung oder ein Auto? Habt ihr auch noch gemütliche Plätze für eurer Schäferstündchen?
Na ja, die Frage, ob ich aufhören kann, wenn ich Kinder habe, stellt sich jetzt nicht so wirklich. Ehrlich gesagt gehe ich mal stark davon aus, dass die Affären aufhören werden, wenn ich schwanger bin. Ich glaube nicht, dass mich ein Mann haben will, wenn ich einen dicken Bauch habe. Wenn ein Baby da ist, dürfte es wohl an Zeit und Gelgenheit fehlen.
Mir ist aber eben ein ganz schrecklicher Gedanke gekommen. Wenn mein Freund jetzt schon relativ wenig Lust hat, mit mir zu schlafen, wird er womöglich noch weniger Lust verspühren, wenn ein Baby den ganzen Tages- und Nachtablauf durcheinanderbringt. Wenn dieser Super-GAU wirklich eintreten sollte, dann geht es nicht um können, sondern dann will ich auch weitermachen und nicht den Rest meines Lebens nur noch verzichten müssen.
Im Moment gefällt mir mein Leben so gut, dass ich zurzeit überhaupt nicht daran denke, etwas zu ändern.
Wie ist das bei dir? Ok, ich weiß, am liebsten bis du 80 bist. Meinst du, dass du aufhören kannst, wenn du verheiratet bist und selber Kinder hast?

Bis Freitag

Ich habe jetzt leider etwas wenig Zeit, um deine Fragen zu beantworten. Morgen bin ich unterwegs und habe den ganzen Tag keine Gelegenheit, ungestört zu schreiben. Werde mir Gedanken machen und mich dann am Freitag wieder melden.
Lg Jacky

Was meinst du wie lange das bei dir so laufen kann? Wie siehst du es wenn du irgendwann mal kinder hast? denkst du das du dann damit aufhören kannst?
Wo triffst du dich mit den Männern?

Meine Affäre ist da eigentlich nicht sehr fordernd. Wenn ich keine Zeit habe dann versucht er mir zum spaß zwar schon ein schlechtes gewissen einzureden da er weiß das ich mich eigentlich immer gerne mit ihm treffe.. aber in der hinsicht ist das ganze dann doch so offen das ich mich in keiner hinsicht verpflichtet fühle.

An den anderen Tagen ist es wenn ich meine affäre länger nicht gesehen habe in letzter zeit ziemlich shclimm. mein freund merkt mir dann auch an das irgendwas nicht mit mir stimmt. Das schlimmste ist wenn er mich dann in den arm nimmt und versucht mich aufzumuntern und rauszubekommen was mit mir los ist. In diesen Momenten fühle ich mich dann echt schuldig.

Heimliche Treffen

Ja, wir wohnen zusammen, aber das stellt überhaupt kein Problem dar, sondern ist sogar durchaus nützlich. Aber für meine dates ist die gemeinsame Wohnung tabu. Mit meinem Freund unternehme ich zwar auch sehr viel gemeinsam, da wir die gleichen Interessen haben, aber wir lassen uns auch Freiräume, bei denen wir einzeln bzw. getrennt etwas unternehmen, wenn der jeweils andere keine Lust hat oder schon etwas vor hat. Mir macht es auch überhaupt nichts aus, mal alleine auszugehen. Ich find es ganz schrecklich, wenn immer alles zusammen gemacht wird. Mein Freund hat in diesem Punkt die gleiche Einstellung wie ich.
Mal sind es auch fremde Männer, bei denen ich nicht nein sage, aber in der Regel sind es solche, die ich irgendwann mal kennengelernt habe und mit denen ich mich dann hin und wieder verabrede. Aber die wissen alle, dass es nie etwas festes werden wird, sondern ausschließlich um Sex geht. Na ja, einige von ihnen sind auch selber gebunden.
Ich würde mal sagen, dass ich umgerechnet aufs Jahr durchschnittlich einmal wöchentlich „fremden“ Sex habe. Allerdings hat die Häufigkeit in den letzten Monaten eher zugenommen als abgenommen.
Meine Verabredungen versuche ich möglichst auf den späten Nachmittag oder den frühen Abend zu legen. Beruflich muss ich ohnehin hin und wieder Überstunden machen, so dass es überhaupt nicht auffällt, wenn ich mal wieder einen Tag etwas später nach Hause komme. Die gemeinsame Wohnung hat den Vorteil, dass ich sofort wieder mein normales Leben mit meinem Partner habe.
Eine feste Affäre, so wie du sie hast, hat ja durchaus ihre Vorteile, aber für mich kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Ich müsste mein ganzes Leben vollkommen neu organisieren und ich wüsste nicht, wie ich es meinen beiden Männern gleich Recht machen kann.
Ja, ich kann dich gut verstehen, dass du deine Affäre -auch ohne Sex- gerne öfter sehen möchtest als nur zweimal in der Woche. An deiner Stelle würde ich es genauso machen und das nehmen was ich kriegen kann.
Wenn du sagst, dass du an den Tagen wo du Sex mit deiner Affäre hattest, besonders liebevoll zu deinem Freund bist, wie ist es dann an den anderen Tagen? Kommt es zu Spannungen? Bist du dann irgendwie schlechter gelaunt und musst dich zusammenreißen?

Genau das ist bei mir auch das Problem. Ich rede eigentelich mit meinem Freund über alles.. Und gerade diese Sache über die man dann mit irgendjemandem reden muss weil es mir damit in letzter zeit echt zum teil richtig mies ging war etwas wo ich nicht mit ihm drüber reden kann. Mit meiner affäre rede ich da zwar auch drüber aber wie soll er mir schon groß helfen wenn ich ihm sage das ich befürchte mehr für ihn zu empfinden..

Wenn es von den Umständen und den Zeiten her passen würde dann würde ich Ihn sehr gerne öfter sehen.. Früher hat es auch öfter geklappt. Wir haben uns mindestens jeden zweiten Tag gesehen. Haben auch einfach mal die Zeit gehabt zusammen Filme zu schauen, Schwimmen zu gehen. Das klappt leider inzwischen auch nicht mehr so. Seit er einen neuen Job hat und dadurch beruflich häufiger weg ist. Seine Freundin hat und sich auch so einiges verändert hat klappt es leider nurnoch 1 - 2 mal die Woche. Aber ich nehem das was ich kriegen kann. Außerdem würde ich meinen Freund für Ihn auch nicht vernachlässigen wollen da mein Freund mir noch immer das wichtigste ist.

Wie oft triffst du dich mit anderen? Wie ergibt sich das? Sind es dir vollkommen fremde? Du und dein Partner wohnen zusammen? Wie amchst du das er nichts mitbekommt?

Erlebnisse

Ich habe auch keine Freundin, mit der ich darüber reden kann. Aber ehrlich gesagt möchte ich das auch gar nicht. Erstens kennen sie alle meinen Freund und die Gefahr, dass sie sich verquatschen ist mir einfach zu groß, aber insbesondere ist es mir auch zu intim und es geht ja schließlich auch keinen etwas an. Mit Verständnis könnte ich auch bei meinen Freundinnen nicht rechnen. Ich genieße es dann halt für mich allein.
Aber ich muss mich manchmal auch derbe zurückhalten, dass ich von meinen Abenteuern nichts ausplaudere, gerade wenn es außergewöhnlich war. Die Gefahr des Plauderns ist bei mir auch groß, da ich vor meinem Freund ansonsten nur wenig Geheimnisse habe und wir auch ziemlich offen über alles reden.
Ich möchte ja mal echt wissen, ob es anderen Frauen auch so geht wie uns. Gerade wenn ich von einer Affäre nach Hause komme, bin ich total locker und gut gelaunt. Wir haben dann echt viel Spaß und necken uns sogar gegenseitig. Allerdings schiebe ich das nicht auf ein schlechtes Gewissen, sondern eher auf einen verstärkten Ausstoß von Glückshormonen. In diesen Moment wirkt die Affäre wie Doping für die Beziehung, auch wenn viele das nicht verstehen werden. Dann merke ich, wie sehr ich ihn liebe und ihn keinesfalls verlassen möchte, nur weil er nicht so oft mit mir schlafen möchte.
Mal ganz theoretisch gefragt. Wenn es von den Umständen und den Zeiten passen würde, dass du dich mit deiner Affäre ungestört treffen kannst, würdest du ihn gerne öfter sehen oder reicht es dir aus, wenn ihr euch regelmäßig zweimal in der Woche sehen könnt?

Genau so ist es bei mir auch. auch wenn es keinen sex gibt dann klebe ich fast an meinem freund. ich sage ihm andauernd wie sehr ich ihn liebe und lasse ihn am liebsten garnicht mehr los. ich denke immer das ist dann doch irgendwie das schlechte gewissen in mir was mir zeigt wieviel angst ich eigentlich habe ihn wegen dem ganzen zu verlieren...

Ich glaube mein Verhalten ist dann ganz schön anders.. Es gibt auch momente in denen ich ziemlich aufpassen muss was ich erzähle da es manchmal einfach fast aus mir raussprudelt.. Die Treffen zu verschweigen fällt mir sehr schwer... vor allem da ich keine freundin habe mit der ich über alles reden kann und irgendwie möchte man ja auch der besten freundin erzählen wie schön es war und wie glücklich man ist. da mein freund und meine freunde allerdings selber inzwischen zu besten freunden geworden sind kann ich es auch keinem anderen erzählen..

Ich räume dann auf so das er das nichtmehr machen muss.. ich bringe ihm süßigkeiten mit die er gern hat.. ich schaue auch die Filme mit ihm die ich unter normalen umständen nicht schauen würde.. also ja ich versuche glaub auch besonders nett zu sein auch wenn mir das bisher nie so offensichtlich klar war.

wie ist das alles bei dir? kannst du alles leicht verschweigen? Bist du danach wie immer? Wissen Freunde von dir davon?

Ich bin auch froh mich endlich mit jemandem austauschen zu können. Ich glaube das tut auch mir und meiner affäre ganz gut da mir beim schrieben mit dir so einiges erst richtig bewusst wird.

Interessant

Diese Frage habe ich mir innerlich auch schon öfters gestellt. Zum Glück (!) gab es dieses Problem aber noch nie. Bei jedem date gab es zumindest eine Gelegenheit, bei der ich deutlich klarstellen konnte, dass mehr als eine kurze Affäre nicht drin ist. Da wäre ich aber auch knallhart und wenn ich Anzeichen entdecken würde, dass ein Mann mehr von mir will, würde ich lieber auf die Affäre verzichten.
Das finde ich ja interessant. Bei mir ist es auch so ähnlich. Gerade nach einem Seitensprung habe ich öfters besondere Lust auf meinen Partner. Und selbst wenn es nicht zum Sex mit ihm kommt, bin ich gerade dann irgendwie besonders kuschelbedürftig.
Na ja, ok, vereinzelt merke ich es natürlich auch, wenn ein Mann mit einer anderen Frau Sex gehabt hat, ohne anschließend geduscht zu haben. Dies stört mich aber ziemlich wenig und es gibt sogar Tage, an denen mich das besonders anmacht.
Sag mal, wenn du deine Affäre getroffen hast und abends wieder zu Hause bist, ist dein Verhalten deinem Freund gegenüber so wie immer? Fällt es dir leicht, die Treffen zu verschweigen? Bist du genau wie ich besonders nett zu deinem Partner?
Ich find es echt toll, dass ich mich mal mit einer anderen Frau, die in einer ähnlichen Situation ist, darüber ganz unbeschwert austauschen kann! Danke

Ok dann kann ich dich da vollkommen verstehen. Dann besser so als die beziehung durch das ewige streiten über zu wenig sex zu gefärden. Hattest du nie das Problem das ein Mann auf einmal mehr wollte als nur eine kurze Affäre?

Gerade wenn ich Tags über Sex mit meiner Affäre habe, hab ich abends noch mehr lust als sonst auf meinen freund.. allerdings blocke ich ihn trotzdem mindestens so lange ab bis ich geduscht habe. anders kann ich das nicht. klingt eventuell irgendwie komisch aber wenn ich meine affäre treffe dann will ich auch das er vorher geduscht hat wenn er zuvor mit seiner freundin sex hatte.

Reden geht nicht

Die erste Frage kann ich mit einem klaren sowohl als auch beantworten. Mit meinem Freund habe ich nur sehr unregelmäßig Sex und es gibt tatsächlich Zeiten, in denen wir wochenlang nicht miteinander schlafen. Für ihn gehört Sex zwar irgendwie dazu aber er gehört zu den Männern, für die Sex nicht der Hauptbestandteil einer glücklichen Beziehung ist. Wir haben schon öfter darüber geredet aber in diesem Punkt hat er seine eigene Meinung und ich kann ihn auch nicht vom Gegenteil überzeugen. Am Anfang fiel es mir schwer, aber mittlerweile habe ich es akzeptiert. Dennoch bleibt mein Partner die Nr. 1 in meinem Leben und ich habe auch nicht vor, ihn nur wegen zu wenig Sex zu verlassen. Bei uns wäre es auch so, dass weitere Gespräche nur noch mehr Schaden anrichten würden. Vllt. auch ein Grund, dass er niemals das Thema Treue anspricht.
Deswegen habe ich auch gelernt, Sex und Gefühle streng voneinander zu trennen. Meinen Freund liebe ich und mit anderen Männern erfülle ich meine sexuellen Bedürfnisse. Aber es stimmt auch, dass es mich einfach nur reizt, mit fremden Männern zu schlafen und auch mal gerne etwas neues ausprobieren möchte, wozu mein Freund überhaupt keine Lust hat. In meinem Fall kann ich auch sagen, er würde es wirklich als Verrat ansehen, wenn er mit einer anderen Frau schlafen würde, aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass er auch nur daran denkt, mich zu hintergehen, weil ihm Sex einfach nicht wichtig genug ist.
Eine Frage an „Sie“: Wenn du mit deiner Affäre tagsüber Sex hattest, hast du dann abends noch „Lust“ auf deinen Freund oder blockst du ihn dann ab?

@ Thomasius

Ja ich weiß ;) ich könnte es selber auch nicht akzeptieren wenn er mir sagen würde er hätte eine affäre und möchte die gerne mit nach hause bringen und zeit mit uns beiden verbringen ;)

@Sie

Der letzten Satz in deinem Beitrag war sehr ehrlich. Nicht alles kann frau ausleben, was der "Reaktor"im Kopf so ausbrütet.
Th.

Da muss ich dir recht geben. mein freund kann liebe nicht vom sex trennen. in unserer kennenlernphase hatte ich bereits meine affäre. als er davon erfahren hat, war das wie ein weltuntergang für ihn, das ich zu sowas in der Lage bin.

Ich würde sagen ich rede ziemlich offen mit meinem Partner über meine Bedürfnisse. ich kann und will ihn aber auch nicht zu sachen drängen, auf die er keine lust hat. nur weil ich mit ihm drüber rede, heißt es ja leider nicht das alles so läuft wie ich will. ;) in meinem fall wäre das denke ich auch mehr als gestörrt wenn alles so laufen würde wie ich es mir wünsche ;)

...

Das hört sich so danach an, als wenn Eure Jungs am NiceGuy-Syndrom leiden...
Scheinbar können oder wollen sie die Liebe zu Euch nicht vom Sex trennen. Es würde Ihnen wie ein Verrat an Euch gleich kommen mit einer anderen Frau zu schlafen, genauso als wenn Ihr mit einem anderen Mann schlaft. Dabei existiert das eigentliche Problem nur im Kopf. So lange Eure Männer die Nr.1 bei Euch sind und Ihr die Nr.1 bei Euren Männern, so lange ist doch alles in Ordnung. Vielleicht solltet Ihr ihnen mal das Buch "Lob des Sexismus!" schenken. Damit sind mir als ehemaliger NiceGuy die Augen geöffnet worden. Es ist natürlich nicht leicht gegen zweitausend Jahre kirchlicher Indoktrination anzukommen aber einen Versuch ist es wert.
Mir ist beim Lesen allerdings aufgefallen, dass Ihr mit Euren Männern nicht wirklich über Eure Bedürfnisse reden könnt. Woran liegt das? Habt Ihr Angst seine Gefühle zu verletzen?

Wenn ich mal fragen darf hast du zu wenig Sex mit deinem Freund oder ist es einfach das du das andere auch brauchst egal wie oft ihr sex habt?

Mein Freund meinte das er das im Moment noch nicht braucht. Irgendwann könne man es sicher mal ausprobieren. Aber mir würde das in dem Sinne ja auch nicht viel weiter helfen, da ich ja garkeinen Sex mit irgend einem anderen Mann haben will..

Ich weiß nicht wie es anders laufen könnte. Mein Wunsch wäre beide haben zu können ;-) Einer auf dem Sofa links von mir und einer rechts.. :-P Ich weiß natürlich das dass nicht machbar ist...

Parallelbeziehung

Bei mir ist es genau so. Ich habe auch schon mal beiläufig erwähnt, dass eine offene Beziehung durchaus Vorteile hat, aber davon will mein Freund nichts wissen. Die Gewissensbisse habe ich nicht, da es mir ausschließlich auf Sex ankommt und keine Gefühle da sind.
Du führst wirklich zwei Parallelbeziehungen, nur dass du deine Affäre nicht täglich siehst. Wahrscheinlich weiß deine Affäre sogar mehr über dich als dein Partner und er scheint dir auch innerlich näher. Wenn du ihn aufgibst, verlierst du auch einen Freund, der dir viel bedeutet.
Hast du dir schon mal Gedanken gemacht, wie es anders laufen könnte, ohne dass du die Affäre ganz beendest? Selbst auf das tägliche Schreiben wirst du nicht so einfach verzichten können und wahrscheinlich wärst du sogar unruhig, wenn er sich nicht mehr meldet. Was wäre dein Wunsch wie es laufen sollte?

Den Versuch habe ich tatsächlich bereits gemacht und meinem Partner dieses Angebot gemacht. Leider ist er hierzu nicht bereit.

Play Fair

Sexuell selbstbewußte Frauen sind was tolles und immer noch viel zu selten. Und das "Treu sein" ist nur ein Konstrukt unserer Gesellschaft. Unsere Instinkte laufen da in ganz andere Richtungen. Euer Problem ist doch, dass Ihr eure Partner hintergeht und das verursacht Gewissensbisse. Habt Ihr mal darüber nachgedacht mit Euren Partnern über Eure Bedürfnisse zu sprechen und die Gelüste in partnerschaftlich akzeptablere Bahnen zu lenken, z.B. gemeinsamer Besuch eines Swingerclubs? Dort kann man z.B. auch feststellen, ob es nur der Sex ist oder ob auch stärkeres Alphaverhalten des Seitensprungs ein Anreiz sein kann.

Ich rede mit meiner Affäre über Alles.. Wir wissen alles voneinander... Wenn er sich mit einer anderen getroffen hat und ich zeige das es mir nicht gefällt, legt er vor mir genau so rechenschaft ab, wie vor seiner freundin.. eigentlich ist er mir überhaupt keine rechenschaft schuldig.. wir schreiben jeden tag mehrere stunden mit einander.. wir treffen uns regelmäßig.. ich glaub da sind die fehler die ich mache.. wenn man das ganze wie eine beziehung und nicht wie eine affäre lebt dann kann es ja nur so kommen, dass man sich verliebt..

Du machst alles richtig

Jede Affäre läuft anders und ich denke nicht, dass du andere Situationen ohne weitere Einzelheiten zu kennen, einfach so auf dich übertragen kannst. Gut, Freundin Nr. 3 kannst du nicht leiden, aber ist sie wirklich ein Grund dafür, dass du alles aufgeben willst, was dich bisher glücklich gemacht hat? Warum bildest du dir ein, dass du alles falsch machst, was man nur falsch machen kann? Ich sehe das nicht so.

Du hast Recht und ich denke ich werde auch einfach erstmal versuchen nichts zu ändern da ich doch ziemlich glücklich so bin..

Ich habe mir die letzten Tage mal durchgelesen wie eigentlich von anderen Leuten eine Affäre definiert wird. Dabei muss ich sagen mach ich sowieso glaub alles Falsch was man nur Falsch machen kann ;)

Genieße das Leben

Als Single hatte ich zwischendurch auch schon immer mal wieder kürzere Affären mit Männern, ohne dass ich mich in sie verliebt habe. Es hat sich durch die feste Beziehung nicht viel geändert, außer dass ich jetzt etwas vorsichtiger sein muss, aber bereut habe ich sie nicht.
Solange dein Partner nicht misstrauisch wird und anfängt, Fragen zu stellen und du auch weiterhin so günstige Gelegenheiten zu ungestörten Treffen hast, machst du dir dein Leben schwerer als es ist, wenn du deine Affäre plötzlich aufgibst. Sieh es durchaus mal positiv, dass du jetzt doch mit deinem Leben zufrieden sein kannst, so wie es jetzt läuft.

Ich habe das ganze bisher alles eigentlich nur ziemlich negativ gesehen was ich da mache.. aber das was du schreibst ist schon so richtig und ergibt auch irgendwie einen sinn...
hast du schon länger immer mal wieder sex mit irgendwelchen Männern? also auch shcon vor der Beziehung zu deinem Freund?

Wenn mein Freund davon erfahren würde wäre sofort alles vorbei. aber ich will nicht mehr ohne ihm sein...

Endlich jemand der einen versteht...

Ähnliche Situation

Doch, dass passt alles zusammen und vllt. ist es bei dir auch so, dass das eine ohne das andere gar nicht möglich ist.
Ich werde im März 24 und im Sommer bin ich mit meinem Freund vier Jahre fest zusammen. Meinen ersten Seitensprung hatte ich nach ca. 6 Wochen nachdem unsere Beziehung fest war. Seitdem in mehr oder weniger festen Abständen regelmäßig, obwohl ich mit dem Sex durchaus zufrieden bin, aber es passiert nicht allzu häufig. Ich hatte auch eine ganze Zeit mal versucht, meinem Freund treu zu bleiben, aber ich kriegte nicht nur schlechte Laune, sondern war richtig übel drauf und wir stritten uns häufig und heftig. Kannst dir ja vorstellen, dass die Beziehung in dieser Phase ziemlich wackelig war. Durch den vielen Streit war es mir dann auch total egal, dass ich wieder mit meinen Affären anfing. Du bist in einer ähnlichen Situation wie ich und wirst mich verstehen, aber erst durch meine Affären bin ich wieder „normal“ geworden und war meinem Freund die Frau, in die er sich verliebt hatte. Klar es gibt hin und wieder immer noch mal Streit, aber unsere Beziehung ist sehr stabil geworden und wir sind auch beide glücklich, dass es so gut zwischen uns läuft. Wir haben sogar die Absicht, später zu heiraten. Ich lege es nicht darauf an, aber ich will auch gar nicht erst ausschließen, dass ich ihn auch dann betrüge, wenn wir verheiratet sein werden. Viele können es einfach nicht verstehen, aber bei mir ist es tatsächlich so, dass die Affären der Beziehung einfach nur gut tut. Ok, mag schon sein, dass er in seinem Innersten etwas ahnt, aber er handelt nach dem Motto, wenn über ein Problem nicht geredet wird, ist es auch nicht da. Soll mir nur Recht sein.
Ok, mal angenommen, du schaffst es deine Affäre zu beenden und keine neue zu beginnen. Was dann? Dein Gewissen wäre heller, aber nicht weiß, weil du noch öfter an ihn denken wirst. Jetzt gehört er ja irgendwie zu deinem Leben dazu und eure Treffen planst du bei deinen Terminen automatisch mit ein. Mit deinem Freund wirst du nicht mehr gemeinsame Zeit verbringen und noch mehr lieben als jetzt wirst du ihn auch nicht. Bist du dann immer noch die gleiche Frau wie jetzt, die auch dein Freund so liebt? Wärst du dann wirklich glücklicher mit deinem Leben?
Was würde passieren, wenn dein Freund von deiner Affäre erfahren würde? Nur Streit oder gleich Trennung?
Übrigens, deinen Satz „Meinetwegen kann das so weitergehen bis ich 80 bin“ finde ich total süß und er könnte dein und mein Lebensmotto sein;)
Lg Jacky

Ach ne?

Wie bezeichnet man eine Sucht? Eben eine Sache die man immer wieder tut! jeden Tag, jede Woche usw...
UND wenn du zwei Typen hast um genauso zu poppen -hallo?
Dark-Dreams

Ehrlich gesagt habe ich den gleichen sex mit meinem freund wie mit der anderen person.. also keine fetische die ich mit meinem Partner nicht ausleben kann..... ^^ und als sexsüchtig hätte ich mich auch nicht betrachtet ^^

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren