ALG II-Empfänger für TV-Beitrag gesucht

Ein seriöses TV-Produktionsunternehmen plant für
Oktober 2008 eine Reportage zum Thema 'Leben mit
Hartz IV'.
Im Film sollen Hartz IV-Empfänger zu Wort kommen,
die wir mit der Kamera in ihrem Alltag begleiten und
die uns ihre persönlichen Erfahrungen schildern.
Besonders interessieren uns Familien, die bereits in
mehreren Generationen von Sozial- und
Arbeitslosenhilfe leben. Oder aber auch Pärchen, die
beiderseits arbeitssuchend sind.
Ziel der Sendung ist eine sachliche Dokumentation die
sich wertneutral mit dem Thema auseinandersetzt.
Wenn Sie Interesse haben, als Protagonist in diesem
Film mitzuwirken, dann kontaktieren Sie uns doch bitte
unverbindlich. Gerne erläutern wir Ihnen Details zur
Sendung.
Tel.: ***********

Dieser Beitrag wurde von einem Moderator bearbeitet.

Antworten (1)
"seriöse darstellung" von hatz4 empfängerInnen

„seriöses TV-Produktionsunternehmen“
kriegt ihr den hals nicht voll mit reisserischen darstellungen der gehetzten, gejagten, enteigneten, „betreuten“ und deshalb in jeder beziehung aus dem letzten loch pfeifenden bevölkerung, welche aus selbst unverschuldeten gründen um´s verrecken keine arbeitsstelle (nicht job!) mehr findet?

ist die einschaltquote der schaulustigen immer noch so hoch?

wie wär´s mal zur abwechslung mit der „seriösen darstellung“ der ursachen und hintergründe dieses gesellschaftlichen dramas? mit der darstellung der ziele der regierung und den zusammenhängen von lohndumpfing, sklavenzüchtung und „wettbewerbsfähigkeit“? den zusammenhängen von arbeitsplatzreduktion durch steigende produktivität d. unternehmen und der faktischen weigerung, qualifizierte arbeitskräfte zu qualifizierten bedingungen zu beschäftigen? dies als „fachkräftemangel“ zu propagieren und frau ding und herrn dong billiger ins land zu holen? während hierzulande menschen, welche „nur“ von ihrer arbeit leben können wollen, künstlich mit allen menschenverachtenden und kriminellen mitteln kleingemacht und ganz bewußt demoralisiert werden?

wie sieht´s aus mit der abschaffung des widerspruchsrechts in diesem lande? sich hierzu und über die zusammenhänge und konsequenzen nicht nur für die erwerbslosen gedanken gemacht?

reichts soweit im hinterstübchen?

seriös? ich habe meine zweifel...

mfg aus hh

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren