An Männer, die beim Pinkeln ihre Vorhaut zurückziehen

Hallo Jungs,
seit wann habt ihr beim Pinkeln eure Vorhaut zurückgezogen?
Wie seit ihr darauf gekommen und wer hat es euch gezeigt?
Habt ihr schon Bemerkungen von anderen bekommen, als sie gesehen haben, dass ihr mit zurückgezogener Vorhaut pinkeln geht?

Antworten (66)

Ich habe damit angefangen weil ich es hier im Forum gelesen habe und es sinn macht mittlerweile bin ich dabei es zur gewohnheit werden zu lassen so das ich meine Vorhaut beim pinkeln immer zurück ziehe

Ich kann nicht mehr genau sagen woher ich das habe, aber seit ich mich erinnern kann ziehe ich die Vorhaut beim Pinkeln zurück. Wie andere das handhaben weiß ich nicht, gehe nur ans Pissoir wenn niemand da ist, da ich recht viel Vorhaut habe und mich deswegen und wegen meines überdurchschnittlich großen Penis unsicher fühle.

Hallo zusammen,
das mit der zurück gezogenen Vorhaut macht doch auch nur Sinn. Anfangs (als Kind) habe ich das nicht so gehalten, auch wenn ich das Zurückziehen schon in der Zeit ab und zu gut fand. War irgendwie ein cooles Gefühl und man kam sich wie ein Erwachsener vor. Außerdem konnte man so bei pinkeln tatsächlich besser zielen und im Freien auch weiter pinkeln.
Der Punkt mit der Hygiene kam dann als Teenager mit etwa 13 oder 14. Von da an wurde die Haut immer komplett zurück gezogen (und manchmal auch eine Zeit lang so belassen). Sah irgendwie gut aus. Ich bin inzwischen 46 und auch nicht beschnitten, aber Hygiene ist mir sehr wichtig. Auch meiner Frau. Und so reicht mir nach dem urinieren mit zurück gezogener Vorhaut auch das so genannte "Abschütteln" am Ende nicht aus, sondern ich nehme immer noch ein Stück Toilettenpapier, halte das an die Spitze der Eichel und schiebe die Haut ein paar mal hin und her, damit der "Nachlauf" auch nicht in die Hose tropft oder an der Eich bleibt. Es kommt nämlich immer noch ein Tropfen hinterher, was ich als sehr unangenehm empfinde. Auch üble Gerüche lassen sich so gut einschränken. Erst danach wird dann die Haut entweder wieder vorgeschoben, oder ich lasse sie eben auch mal eine Weile so zurückgerollt hinter der Eichel. Sieht gut aus und fühlt sich oft geil an. Eine Beschneidung käme für mich aber nicht infrage, da ich gerade die Vorhaut als sehr wichtigen Teil des Penis betrachte. Die spielt halt durch die vielen erogenen Zonen eine wichtige Rolle beim Sex und bei der Masturbation. Aber das mag ja bei jedem Typen anders sein.

Mein Bruder und ich waren noch nicht in der Schule, als unser Vater uns erklärte, dass Jungs mit zurückgezogener Pelle beim Pinkeln viel besser zielen können als Jungs, die ihre Pelle vorne lassen. Wir haben es dann damals ausprobiert und er sagte, seht ihr, es klappt viel besser so und darum macht ihr beide ab sofort beim Pinkeln immer eure Pelle ganz zurück und danach dann wieder vor. Es wurde damals dann schnell für uns zur Gewohnheit und in der Schule habe ich kurz darauf bei einigen anderen Jungs gesehen, dass sie es beim Pinkeln auch genauso machten.

@Micha667
Das ging mir auch so, weil ich eine lange Vorhaut und ein kurzes Bändchen hatte, bis ich straff beschnitten wurde. Seither schätze ich es, ohne Vorhaut pinkeln zu können, weil die Eichel ohnehin immer freiliegt.

Habe ich vorher noch nie was von gehört. Geht auch nicht immer bei jedem Mann. Wenn man wie ich einen kleinen Blutpenis hat kann man ihn (im Winter schon garnicht) sowieso nicht so einfach zurückziehen weil einfach nicht genug „rückzugsfläche“ vorhanden ist. Dann müsste man erst dran rumfummeln damit er etwas größer wird und auf die Schnelle beim pissoir sieht das dann auch komisch aus wenn andere das mitkriegen.
Aber ehrlich gesagt halte ich das mit der Hygiene eher für Schwachsinn

Beim Einzug in meine Studentenbude gab es damals bezüglich der WC-Nutzung eine klare Ansage von den anderen Mitbewohnern. Bist du Stehpinkler? Ja, warum? Bist du beschnitten? Nein, warum? Dann ziehst du hoffentlich deine Vorhaut zum Pissen ganz zurück und kannst ordentlich zielen, ansonsten setze dich zukünftig lieber hin, denn Pisse auf der Klobrille gibt Ärger. Verstanden? Ja, verstanden. Das tönte zwar witzig, war aber von denen ernst gemeint und seit damals pisse ich mit freigelegter Eichel. Was man für die gute Stimmung in der WG nicht alles tut!

Als Kind habe ich beim Pinkeln nie meine Vorhaut zurück gemacht. In Bio habe ich dann mitbekommen, dass es viel hygienischer ist, wenn man mit freier Eichel uriniert und dann habe ich es halt auch getestet und am Urinal bei anderen beobachtet, dass es einige auch so machen. Seitdem mache ich es auch immer so. Mein Bro hat es danach mal bei mir gesehen und ich habe ihm erklärt dass es so hygienischer ist. Er pinkelt jetzt auch wie ich immer mit ganz freigelegter Eichel.

Solange ich zurück denken kann, habe ich beim Pinkeln immer die Vorhaut etwas zurückgezogen. So, dass die Harnröhrenspitze immer frei lag.
Heute nicht mehr, weil es keine VH mehr gibt.

Als ich meinen Freund kennengelernt habe, hat er durch die Vorhaut gepinkelt. Das hat mich extrem gestört und ich habe ihm klargemacht, dass bei mir er nur mit ganz zurückgezogener Vorhaut pinkeln darf. Nach einiger Zeit habe ich darauf gedrängt, dass er beschnitten wird, nicht nur wegen dem Pinkeln, und das Problem war gelöst. Bei meinen beiden Jungs habe ich ab 3 darauf geachtet, dass sie beim pinkeln und Waschen immer die Vorhaut ganz zurückziehen und auch die Eichel möglichst oft mit zurückgezogener Vorhaut tragen, damit sie sich an die blanke Eichel als Normalzustand gewöhnen.

Mein Vater hat mir das auch so beigebracht, gepisst wird als Junge im Stehen und mit zurückgezogenen Vorhaut

Ob ich im Stehen oder im Sitzen uriniere ist völlig egal. Ich ziehe mir meine Vorhaut immer vollständig zurück.

Richtige Männer pissen im Stehen und zwar mit ganz zurückgezogener Vorhaut und danach wird der letzte Tropfen kurz abgeschüttelt. Normal sehen Jungs das von klein auf beim eigenen Vater wie das geht, oder ersatzweise beim Stiefvater oder beim älteren Bruder.

Ich selbst hab es als Jugendlicher beim Pinkeln am Urinal in der Schule bei Mitschülern gesehen. Hab es dann selbst auch ausprobiert und festgestellt, dass ich mit freigelegter Eichelspitze einfach viel besser zielen kann und hab es ab dann halt immer so gemacht.

Und wann und wie bringt man das als Vater dann seinen Söhnen bei?
Meine Frau und ich haben unsere Jungs nie speziell dazu aufgefordert, beim Pinkeln ihre Vorhaut zurückzuziehen. Bei uns hat es gelangt, als Vater Vorbild für die Jungs zu sein. Beim Pinkeln ziehe ich eben seit meiner Jugend immer ganz zurück und wenn man als nicht verklemmte Familie das Bad gemeinsam nutzt, fällt es den Jungs schnell auf, wenn der Papa mit freigelegter Eichel am WC steht und pinkelt. Falls die Jungs nicht an einer verengten oder verklebten Vorhaut leiden probieren sie das recht bald auch an sich selbst aus, ohne dass etwas gesagt werden muss. Mein Großer war 4 oder 5 als er uns ganz stolz gezeigt hat, dass seine Eichel auch frei ist beim Pinkeln und als sei kleiner Bruder das bei ihm mitbekommen hatte, hat er bereits mit 3 auch damit angefangen. Das Gleiche gilt übrigens auch fürs Waschen beim Duschen. Wenn die Jungs sehen, dass man sich mit zurückgestreifter Vorhaut duscht, dann lernen und machen sie das auch bereits von klein auf so, ohne dass dazu speziell etwas gesagt werden braucht.
Als Vater sollte man halt nicht so verklemmt, sondern ein gutes Vorbild für seinen Nachwuchs sein.

Als Jugendlicher habe ich begonnen beim Stehpinkeln mit freigelegter Eichel zu pissen, weil ich dann deutlich besser zielen konnte als durch die Vorhaut. Drauf gekommen bin ich durch Kollegen, die es auch so machten. Mein älterer Bruder hat mich früher als er mich beim Pinkeln so sah, oft blöd angemacht und gesagt es sieht bei mir aus als ob ich mir einen runterhole, wenn ich meinen Cabrio-Pimmel nach dem pissen abgeschüttelt habe.
Egal, ich pisse konsequent immer mit freier Eichel, ist auch hygienischer.

Bereits zur Aufklärung im Biologieunterricht gabs bei uns vom Lehrer folgenden Hinweis zum richtigen Urinieren:
Beim Urinieren sollte die Vorhaut jedes unbeschnittenen Jungen/Mannes möglichst ganz zurückgezogen werden, damit sich nicht so viel Urin darunter sammeln kann. Ein abschließendes Abschütteln reicht im Normalfall. Abtupfen mit Toilettenpapier oder gar das Waschen mit lauwarmen Wasser ist nach dem Urinieren nicht wirklich notwendig, aber denkbar. Urin ist nicht schädlich, fördert aber die Entstehung von Smegma und beginnt außerdem nach einiger Zeit unangenehm zu riechen. Wichtig ist deshalb die tägliche Reinigung von Eichel und Vorhaut zum Beispiel beim Duschen und das regelmäßige Wechseln der Unterhose.

Es ist halt eine Erziehungssache und mir wurde als Kind eben so beigebracht: Penis auspacken, Vorhaut ganz zurückziehen denn dann kann man besser zielen, im Stehen pinkeln, gut abschütteln, Vorhaut wieder ganz vorziehen, das beste Stück wieder einpacken, Hände Waschen, fertig. Und wie man es lernt, so wird es dann zur Gewohnheit.

Schon im Vorschulalter sollte ich beim Pinkeln und beim Duschen meine Vorhaut immer ganz zurückziehen. Mein Vater hat es aber selbst auch immer so gemacht und von daher war es für mich etwas ganz alltägliches und es wurde für mich zur Gewohnheit. Es ist ja nichts besonderes, wenn man sich umschaut machen es sehr viele Männer ja genauso.

So mit 12 Jahren fiel mir auf, dass mein älterer Bruder beim Pissen immer seine Eichel freilegte und auf mein Fragen sagte er, es wäre so einfacher zu zielen und würde weniger spritzen. Ich habe dann in der Schule und auf öffentlichen Toiletten andere beobachtet und festgestellt, dass es noch mehr so machten. Hab es dann selbst auch so gemacht, denn es war auch bei mir viel einfacher und sauberer so. Ab meiner Pubertät habe ich immer öfter meine Vorhaut nach dem Pinkeln zurückgezogen gelassen und fand Gefallen daran und seit ich 17 bin habe ich sie 24/7 hinten und brauche heute somit beim Pissen nie mehr vorher meine Vorhaut zurück steifen. Es gab auch schon einige, die dachten ich sei beschnitten.

Mein Bruder und ich sollten schon als Kids die Vorhaut beim Pinkeln zurückziehen, um besser zielen zu können. Mum & Dad hatten es so von uns verlangt und seitdem die Vorhaut locker zurückziehbar war hat Dad es uns gezeigt und selbst ja auch so gehandhabt. Manche haben es bei uns gesehen aber nie groß kommentiert. Viele machen es ja genauso und ich finde es auch ganz normal und habe keinerlei Probleme damit, auch nicht in öffentlichen Toiletten wenn andere mir zusehen können.

Zum Pinkeln mit zurückgezogener Vorhaut:
Seit wann habt ihr beim Pinkeln eure Vorhaut zurückgezogen?
Ich mache es nicht immer sondern ganz nach Lust und Laune.
Wie seit ihr darauf gekommen und wer hat es euch gezeigt?
Hab halt am Pissoir gesehen, dass einige Jungs beim Pissen die Vorhaut zurückziehen und hab es dann nachgemacht.
Habt ihr schon Bemerkungen von anderen bekommen, als sie gesehen haben, dass ihr mit zurückgezogener Vorhaut pinkeln geht?
Mein Bruder hat es bei mir gesehen und er macht es seither nun selbst auch so.
Auch meine Freundin hat mir schon beim Pinkeln zugesehen und sie sagt, es sieht echt sexy aus, wenn ich mir vor dem Pinkeln meine XL-Eichel freilege und man dann sehen kann, wie der viel kräftigere Urinstrahl dann direkt aus dem Eichelschlitz kommt und nicht nur so lasch aus der Vorhaut rausplätschert.

Als ich drei Jahre alt war hat mir meine Mutter die Vorhaut nach hinten geschoben, was mir keine Schmerzen verursachte und mir darum noch so gut in Erinnerung ist, weil sie mir erklärte, dass wir das nun immer so machen und die Vorhaut nach hinten schieben wenn ich "pullern" muss, gewaschen oder gebadet werde, weil das schon so gut bei mir ginge und weil es gesund und sauber ist. Vor allem sollte ich das lernen, weil ich bald in den Kindergarten kam und es dort auch machen sollte, wenn ich "pullern" muss. Danach hat meine Mutter dann immer bei mir die Vorhaut zurück geschoben wenn sie mich ausgezogen hatte und dann in die Wanne trug. Nach dem Baden oder Waschen trocknete sie mich ab und zog mir dann den Schlafanzug an wenn ich dann ins Bett sollte, aber die Vorhaut ließ sie meisten hinten und schob sie nicht wieder nach vorn. Sie achtete auch dann später darauf, dass ich selbst meine Vorhaut zurück schob wenn ich nackt war oder zur Toilette musste. Ich habe mich dann so daran gewöhnt, dass es zur Selbstverständlichkeit wurde wenn ich pinkeln musst: Hose auf, Penis raus und Vorhaut zurück. Das wurde so zur Selbstverständlichkeit, dass ich darüber nicht mehr nachdachte. Meine Jungs habe ich ebenso dazu erzogen. Sie kennen es auch nicht anders.

Mir wurde das so mit 8 beigebracht die Vorhaut beim pinkeln zurückzuziehen. Später wurde ich dann beschnitten, da hatte es sich eh erledigt.

Bei uns zu Hause gabs mal eine heftige Diskussion über Pinkeln im Stehen oder Sitzen, da waren mein Bruder und ich so etwa 7 und 9 Jahre und wir hatten wohl offensichtlich so unsere Probleme mit dem zielgenauen Pinkeln in die Kloschüssel. Wir hatten die Wahl zukünftig auch beim kleinen Geschäft auf die Klobrille zu sitzen oder uns beim Stehpinkeln besser zu konzentrieren und genauer zu zielen. Mein Bruder beschuldigte mich und ich meinen Bruder. So beschloss unser Vater die Sache zu klären und wir mussten ihm im Garten zeigen wie genau wir beim Pinkeln zielen konnten. Das war ja ganz lustig, aber es kam dabei heraus, dass wir beide keinen sauberen Urinstrahl hatten. Es war nicht ein gerader Strahl sondern es plätscherte eher unkontrollierbar aus unseren mit Vorhaut bedeckten Penissen heraus und spritzte in mehrere Richtungen. Unser Vater fand es lustig und erklärte uns beiden dann wie es für Jungs viel leichter wird, wenn man mit zurückgezogener Vorhaut mit einem geraden Strahl dann viel besser Zielen kann.

Habe mit 16/17 Jahren begonnen meine Vorhaut immer zurückgezogen zu lassen damit meine Eichel immer frei ist, weil es für mich so angenehmer und befreiter ist. Somit habe ich seither auch beim Pinkeln immer meine Vorhaut zurückgezogen gehabt.
Klar ist es in den 4 bis 5 Jahren seit ich es so praktiziere schon einigen Freundinnen oder auch Kollegen sowie Ärzten aufgefallen aber blöde Bemerkungen gab es nur sehr wenige. Manche haben halt gefragt, weil es ihnen aufgefallen ist und manche denken eben ich sei beschnitten. Mit meinem Bruder habe ich, als er es bemerkt hatte, immer mal wieder darüber geredet und ich sehe ihn nun auch immer öfter mal mit freier Eichel rumlaufen. Beim Pinkeln finde ich es mit freier Eichel viel einfacher um genau zielen zu können und wenn die Vorhaut immer hinter der Eichel sitzt, ist es auch sauberer.

@Uwe
Nein, mein Bändchen ist nicht kurz - im Gegenteil es ist sehr dehnbar. Selbst im steifen Zustand wird meine Eichel nicht zurückgezogen.

Liegt eher daran, dass meine Öffnung nicht gleichmäßig geöffnet ist, sondern in der Mitte noch mal leicht zusammenläuft. Daher auch der unförmige Strahl.

Zurück zur Ursprungsfrage: Hab es irgendwann als Kind mal bei meinem Vater gesehen und dann selbst ausprobiert. Und dann je nach Situation - wie unten beschrieben - die beste Lösung für mich gefunden.

Ich habe auch eine größere Öffnung und habe damit keine Probleme beim pinkeln. Zur Vorhaut kann ich nichts sagen da ich beschnitten bin. Aber ich denke wenn sie etwas nach hinten gezogen wird sollte nichts im Weg sein um zu pinkeln.

@Paul
Hast Du ein kurzes Bändchen? Das zieht die Eichel bei zurückgezogener Vorhaut nach unten. Dadurch entsteht auch der doppelte Strahl.

Interessant, dass fast alle hier sagen, ohne Vorhaut weniger Sauerei. Ohne Vorhaut könnte ich an einem WC nicht ordentlich pinkeln. Gut, dass ich eine längere Vorhaut habe, durch die sich ein gerader Strahl bilden kann. Muss man meist etwas erst etwas lang ziehen und "vorbereiten". Daher zu Hause der Einfachheit im Sitzen.

Ohne Vorhaut geht auf Distanz alles kreuz und quer. Ich habe ein größere Öffnung, durch die sich zwei Strahlen bilden und dann in alle Richtungen gehen.

Am Urinal auf kurze Distanz ziehe ich meine Vorhaut lieber zurück.

Auf jeden Fall zurückziehen, bis ganz hinten so dass die Eichel frei liegt. Pinkelt sich besser und ist meiner Meinung nach hygienischer. Hat mir eigentlich niemand beigebracht. Habe ich schon immer so gemacht. Auch das "Abschütteln" geht einfacher und schneller. Da bleibt anschliessend die Unterhose, und wenn ohne die Hose immer trocken und bekommt keinen Tropfen ab.

Männer stehen normalerweise beim Pinkeln. Das Hinsetzen ist aber auch möglich.
Zieht man vor dem Pinkeln die Vorhaut zurück, entsteht ein gleichmäßiger Strahl und kein "Gießkannenpinkeln" wie bei vorne befindlicher Vorhaut.
Übrigens raten Urologen vom Pinkeln nur im Sitzen ab, da hierbei die Blase gedrückt wird und nicht so entspannt ist als im Stehen.
Letztlich sollte jeder selbst herausfinden was für ihn praktikabel ist.

Als Kleinkind konnte ich meine Vorhaut noch nicht zurückziehen. Erst als ich schon in der Schule war mit 7 oder 8 Jahren löste sich die Verklebung beziehungsweise Verwachsung langsam durch Dehnübungen die ich Dank Hilfe meines Vaters machen sollte. Ich sollte ab da auch laut meinem Kinderarzt darauf achten, dass ich beim Pinkeln meine Vorhaut ganz nach hinten gezogen hatte. Als sich bei meinem kleinen Bruder ein paar Jahre später dessen Phimose nicht mit Dehnübungen behandeln lies wurde das leidige Vorhautthema in unserer Familie endgültig beendet, denn mein Bruder und ich wurden beide beschnitten und auch unser Vater beschloss für sich selbst, sich mit uns gemeinsam beschneiden zu lassen. Seither hat sich das Vorhaut zurückziehen beim Pinkeln auch erledigt.

Ja das ist schon klar
Beschnittene haben einen sauberen strahl so ist es bei meinem Freund mal. Der Strahl ist dünner und länger wenn mein Freund mal in der Natur pinkelt geht der strahl schonmal gute 2-3 meter wenn er ordentlich druck hat hab es schon oft gesehen.
Mit Vorhaut ist der Strahl breit und es kommt raus wie aus einem Gartenschlauch ohne aufsatz Und sprüht überall hin….
Gruß Selina

Wieso wurdest du Nachbeschnitten aus welchem Grund wenn ich fragen darf???
Gruß Selina

Mir ging es nicht um Stehen vs. Sitzen. Ich weiß, dass es schnell sprüht. Vor allem, wenn man - wie ich - beim Pinkeln die Vorhaut nicht zurückzieht. Um das zu verhindern, setze ich mich eben hin.

Das sehe ich und meine Frau genauso. Man kann sich doch hinsetzen. Ja ich bin ein Sitzpinkler auch wenn es derzeit einwenig schwer fällt da ich am Mittwoch nachbeschnitten wurde. Aber es geht und ist nur eine Frage des Anstandes gegenüber seiner Mitbewohnerinnen.

Pinkeln auf einem normalen WC im stehen als Mann ist das aller letzte der Pinkel spritzt doch überall hin…. mein Freund sitzt sich immer hin zu Hause auf Öffentlichen WCs ist mir das egal.

Ich muss gestehen, dass ich meine Vorhaut beim Pinkeln nicht zurückziehe. Probleme hatte ich damit nie. Da ich Sitzpinkler bin, geht auch nichts daneben.

Ich hatte auch eine längere Vorhaut. Die Erfahrung, dass es mit Vorhaut mehr spritzt, habe ich , wie Peter, auch gemacht. Sie ließ sich aber nie so ganz locker zurück ziehen. Es war immer nervig, wenn ich zwei, drei mal ziehen musste, Ich habe mich dann beschneiden lassen, weil ich auch immer wieder Entzündungen hatte. Nach meiner Erfahrung ist das noch mal sauberer, insbesondere, wenn es straff ausgeführt wurde.

Mein Freund hat damit keine Probleme er ist komplett Beschnitten und hat keine Vorhaut mehr seine Eichel ist immer schön Trocken Sauber und Frei.

Nun ich war so um die 10 Jahre alt und war mal gemeinsam mit meinen Vater Pinkeln. Dabei habe ich gesehen das er ohne Vorhaut pinkelt. Haben uns da mal darüber unterhalten. Habe es dann auch mal ausprobiert ohne Vorhaut zu Pinkeln. Ergebnis ich finde es viel besser ohne Vorhaut zu pinkeln, da es nicht so spritzt als mit Vorhaut, da ich eine längere Vorhaut habe.

Ich ziehe meine Vorhaut beim Pinkeln immer zurück. Kommentare gab es dewegen noch nie. Ohne ist ein sauberes Pinkeln auch schwierig, da meine Vorhaut vorne recht lang ist. Meine Mutter hat immer viel Wert darauf gelegt. Bis ich es irgendwann selbst gemacht habe, hat sie sie mir zurückgezogen oder darauf geachtet, dass ich es tue.

als sitzpinkler ziehe ich die vorhaut zurück, setze mich un lasse laufen,

Nur eine zurückgezogene Vorhaut garantiert, dass der Strahl nicht "daneben geht".

Ich glaube dass ich damit mit 11 angefangen habe. Da habe ich begonnen, am Pissoir zu pinkeln, und da es mit Vorhaut schwer war, hier gut zu zielen, hab ich es einfach mal probiert, sie zurückzuziehen und dann zu pissen. Das hat gut geklappt, seit dem mache ich es so. Gezeigt hat es mir niemand. Einige meiner Kumpels machen es aber auch, besondere Blicke oder Kommentare: Fehlanzeige. Ist halt ganz normal.

Hallo,

Ich mache das schon seit Ewigkeiten so. Mein Vater hat es mir gezeigt, als ich klein war und seitdem mache ich es so. Anders kann man oder zumindest ich nicht wirklich richtig "zielen". Soweit ich weiß, machen es alle meine Freunde auch so.

Da mir das schon seit klein auf (so knapp 5) von meiner Mutter beigebracht wurde das ich die Vh Zurückziehen soll beim Pinkeln und auch sonst nach Möglichkeit, und ich es später auch vermehrt bei Freunden sah insbes. in der Zeit zw. 11 und 13, tat ich das immer! Animierte so auch Kameraden bei den Pfadfindern dazu und das nicht nur beim Pinkeln insbes. wenn wir mal nackt badeten. :-)

Warum nicht alle ?

Ich denke man sollte es allen so beibringen denn anders ist sauber zu pinkeln kaum möglich. Bei mir war es eine Katastrophe oder besser gesagt eine Sauerei so das meine Mum darauf bestand das zu ändern. Es muss ja keine Beschneidung sein aber bitte zieht die Vorhaut immer schön hinter die Eichel und lasst euch helfen wenn's Probleme gibt. Ein kleiner Schnitt am Frenulum macht vieles wie bei mir wesentlich einfacher. Mir hat er sehr geholfen die Vorhaut nicht ständig zurück ziehen zu müssen. Ich möchte ihn generell empfehlen.

Ich habe es angefangen, und mache es immer noch, seit ich meine op am Bändchen hatte. Der Arzt hat es mir damals empfohlen, die vorhaut war durch den Verband ja sowieso zurück gehalten. Damals war ich fast 16 Jahre alt.

Naja

Hallo Jungs,
ich hab das so ungefähr mit 8 bis 10 Jahren(jetzt 16) gemacht. Seit ich 12 bin hab ich sie dann immer hinten gelassen.
Ich kam durch meinen cousin darauf... er ist beschnitten und ich dachte früher er macht zum pinkeln bloß die vorhaut zurück und tat dies dann auch.... so haben wir uns auch öfter mal beim fkk oder so nackt gesehn und da dachte ich auch da er älter ist (2 Jahre) wird er wissen was da so abläuft.... ich hab wieder gedacht er hat die vorhaut bloß dauerhaft zurück und ich tat dies auch...
Er meinte später als wir mal über unsere penisse geredet haben, wo ich die vorhaut schon ne weile immer hinten hatte, wieso ich denn beschnitten sei.... ich wusste ni was er von mir wollte und dann naja erklärte er mir das mit der beschneidung und so.... beim Fußball gucken die immer beim duschen komisch bin der einzigste dort bei dem die Eichel freiliegt. Mein bester kumpel fragte mich mal beim pissen warum meine haut hinten sei... ich habs ihm gesagt und meinte er soll es auch ausprobieren... naja durch den besseren strahl beim pinkeln endete es immer wieder im wettweitpinkeln. Sonst gabs keine kommentare dazu weder von Eltern, Ärzten oder freundinnen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema