Autogenes Training...wie fühlt man die Schwere?

Hallo,

ich bin seid kurzem dabei mich mit dem Thema zu beschäftigen und steh noch recht am Anfang. Leider konnte ich bisher noch nicht die richtige Antwort finden, deshalb die Frage an diejenigen die es mir beschreiben können. Wie fühlt sich die Schwere an? Ich lese darüber, das der Körper schwer wie Blei werden soll. Sollte es sich dann so anfühlen, als ob man insgesamt regelrecht nach unten gedrückt wird oder wie? Wäre schön, wenn mir jemand beshreiben könnte, wie sie/er diese schwere empfindet.

Antworten (2)
Schwereerleben

Jemand anderes kann Ihnen vielleicht beschreiben, wie sich beim ihm die Schwere anfühlt. Das war es dann auch. Denn dieses Fühlen, dieses Erleben ist individuell und kann sich darüberhinaus auch verändern. Es gibt auch keine Zielrichtung. Es geht um das Tun, sozusagen nicht um das Ziel sondern den Weg dahin. Und versuchen Sie, so wie es sich dann anfühlt zu akzeptieren. Es gibt kein richtig oder falsch.

Umweg über progessive Muskelrelaxation

Hallo!
Probier es mal mit einem Umweg über die progessive Muskelrelaxation nach Jakobsen. Da werden nacheinander alle wichtigen Muskelgruppen zunächst angespannt und dann entspannt. Das Gefühl, das bei der Entspannung entsteht, gleicht dem Gefühl der Schwere beim AT. Also: rechte Hand anspannen, Spannung halten. Entspannen. Jetzt kann man in der Hand ein Gefühl der Schwere empfinden (vielleicht noch nicht bleischwer, aber schwer) ... Rechten Oberarm anspannen. Spannung halten. Entspannen ...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren