Bei welchen Symptomen sollte man zu einen Psychater?

Meine Freundin meint, ich solle mal zu einem Psychater. Sie kennt mich eigendlich recht gut, aber ich fühle mich trotz einiger Schicksalsschläge (Scheidung, Tod meines Sohnes)noch stark genug mein Leben zu meistern. Manchmal bin ich tagelang in mich gekehrt und depressive Momente kommen vor. Gibt es Symptome, an denen man eindeutig feststellen kann, daß ein Besuch beim Psychater erforderlich ist? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Mugl

Antworten (2)
Schicksalsschläge

Schon allein die vielen Schicksalsschläge deuten darauf hin, dass man sich unbedingt Hilfe bei einem Psychiater oder Psychotherapeuten holen sollte. Gerade Stimmungsschwankungen, die eine gewisse Traurigkeit ausstrahlen sollten Ernst genommen werden.

Psychiater

@ Mugl
Wenn du der Meinung bist, es geht dir gut dann passt das schon so. Jeder hat mal depressive Momente. Deine Freundin macht sich wahrscheinlich nur Sorgen um dich.Solange du nur ab und zu traurig bist, bei deiner Vorgeschichte versteh ich es.Nun zu deiner Frage:Wenn man stark depressiv ist und es alleine nicht mehr schafft sucht man sich eine psychologische Beratung.Normalerweise hilft eine Gesprächstherapie sehr gut.Ich denke Psychiater sind für schwerwiegende psychologische Probleme z. B.Schizophrenie zuständig.Aber das muss jeder für sich entscheiden. L. G.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren