Die Lehren von Hildegard von Bingen

Bei Hildegard von Bingen handelt es sich um eine Klosterschwester, die sich hauptsächlich mit einer gesunden Lebensart, Medizin und Mystik beschäftigt hat. Ihre Ansichten werden allerdings nicht offiziell anerkannt, da sie nicht wissenschaftlich bewiesen wurden. Im Zentrum ihrer Lehre steht eine ausgewogene Ernährung mit speziellen Kräutern und die Beachtung gewisser Mondphasen und Ähnliches. Habt ihr schonmal etwas von ihr gehört oder ausprobiert? Was haltet ihr davon?

Antworten (6)

Hallo Katty,

Hildegart von Bingen war eine auf Heilkräuter, Edelsteine (Heilsteine) Mondphasen 🌒 🌓 🌑🌖🌓🌕 überhaupt auf natürliche Basis arbeitende Heilkundige. Dinkel war ihr Favorit of Getreide. Ich achte und würdige diese Dame mit ihrem breitgefächertem Wissen, womit sie vielen Menschen helfen konnte. In Memory. LG.

Einfach gesund

Tja, Gelehrte auf diesem Gebiet gab es damals im Mittelalter viele, die Einen wurden als Hexen aufgehängt oder auf dem Scheiterhafuen verbrannt und die Anderen wurden heilig gesprochen. Das Prinzip hinter der Lehre ist aber das Gleiche.

Viele Kräuter und Gemüse sind nun mal enorm gesund und haben teilweise eine nicht zu unterschätzende Heilwirkung. Nicht umsonst werden sie auch heute noch teilweise deutlich effektiver in Naturheilmitteln eingesetzt, als irgendeine Chemie.

Ob der Mond dabei eine große Rolle spielt? Man kann dabei mal wertungsfrei stehen lassen, dass das Magnetfeld des Mondes je nach Mondphase unterschiedlich stark wirkt (je nach Mondphasen variieren ja auch die Tidenhübe der Gezeiten) und dass es im Mittelalter, als es noch kein elektrisches Licht gab, fast schon wörtlich ein Unterschied wie Tag und Nacht war, ob nun Neumond oder Vollmond war. Ich denke aber viel wichtiger ist einfach, dass bestimmte Kräuter einfach sehr gesund sind.

Von daher hat die Ernährungslehre schon mal ihre Daseinsberechtigung.

Von Mondphasen oder Heilsteinen kann man halten, was man will.

Alles nur Placeboeffekt

Halte nicht viel von alternativen Heilungsmethoden. Vor allem wenn die Lehren so wie bei Hildegard von Bingen ins esotersichen und mystische reichen.
Ich glaube nicht daran, durch die Kraft von Edelsteinen zu bestimmten Mondphasen geheilt werden zu können. Wie bei vielen anderen Alternativsystemen wird auch hier vor allem der Placeboeffekt durch den festen Glauben daran, eine Wirkung hervorrufen!

Mondphase?

Also das mit den Mondphasen halte ich auch für sehr bedenklich !!
das hört mich für mich zu sehr nach zauberei an :/
aber das mit den Kräutern finde ich überaus interessant !!!

Ja, aber

Naja, ob die Mondphasen da nun eine soo große Auswirkung drauf haben? Das der heimische Kräutergarten viel Heilwirkung haben kann, ist ja mehr oder weniger unbestritten. Viel zu Viele kommen nur nicht mehr darauf zurück; schnell mal ne Pille einwerfen ist ja viel bequemer.

Hildegard von Bingen

Hi, ja ich hab schon von ihr gehört und finde den Ansatz interessant mit heimischen Heilkräutern und unter Berücksichtigung von Mondphasen zu heilen. Leider habe ich mich da aber noch nicht mit beschäftigit. Mich würde auch interessieren, welche Erfahrungen von anderen damit gemacht wurden.

Hatte mal ein Buch gesehen, das ziemlich gut zu sein scheint, habs mir aber nicht gekauft. ;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren