Eisenmangel beim Kind

Liebe Fachleute,

ich habe immer wieder Probleme mit der Ernährung meines 6-jährigen Sohnes.

Zusammenfassend kann man sagen, dass er seit ca. 3 Jahren kaum Fleisch isst und es regelmäßig in den Zeiten in denen er gar kein Fleisch isst zu eisenmangel kommt. Wenn er ca.1 mal die Woche Fleisch isst, ist alles in Ordnung.

Nun kenne ich die gängigen Tricks: Vollkorn, Hülsenfrüchte, Nüsse mit Vitamin C und keinesfalls mit Milch. Aber es reicht einfach nicht. Ich versuche ihm tgl einen frischkornbrei und noch einmal Vollkornbrot zu geben. 1 mal die Woche Nüsse 2 mal die woche hirse Linsen oder Quinoa (ich esse einfach auch gerne kartoffeln).Geht meine Ernähringsweise denn nun ganz in die falsche Richtung?Wie macht ihr das?Ich werde jetzt erstmal 2 mal Tgl Ferro Sanol geben danach 1 mal Tgl und rotbäckchensaft.Denkt ihr das reicht aus oder sollte man doch länger Eisen zuführen?
Ich möchte sehr gerne dass mein Sohn sich vegetarisch ernähren kann insbesondere weil er es will, zweifle jedoch daran ihm etwas gutes zu tun.Das Hauptproblem sehe ich darin, dass ein 6- jähriger Kind ja von der Menge einfach noch nicht so viel isst aber einen hohen Eigenbedarf hat. Wenn ich nach den tabellen gehe kann ich mir übrigens nicht vorstellen wie das eisen ausreichend zugeführt werden soll.Meinem berechnungen nach müsste er dann tgl. Immer 3 mal Vollkorn essen und das finde ich im Alltag insbesondere durch die Mahlzeit im Kiga nicht erreichbar. Wie seht ihr die Sache? Habt ihr tolle kinderfreundliche und eisenreichr Rezepte?

Vielen Dank

Susanne

Antworten (1)

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung braucht ihr Sohn täglich 8mg Eisen.

Obst, Gemüse, Meeresfrüchte, Getreide und Kräuter verfügen auch über Eisen, genauso wie die oben aufgezählten Sachen von dir.

Ich nehme zum Beispiel Gerstengras in Pulverform zu mir. Dieses ist auch reich an Eisen.

Ein gehäufter Teelöffel Gerstengraspulver enthält 0, 78 mg Eisen. Bei einer Einnahme von 3 Teelöffel Gerstengraspulver über den Tag verteilt, nimmt der Körper schon 2, 34 mg Eisen auf. Somit verfügt man schon über ¼ der täglichen Eisenaufnahme. Ihrem Sohn würde ich aber nur 2 Teelöffel am Tag empfehlen, da der Körper es sonst nicht alles richtig verarbeiten kann, aufgrund seiner Größe und des Körpergewichts.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren