Enkelkind selten sehen

Hallo,
hoffe ich finde hier eine Möglichkeit mit meinem Problem umzugehen.
Bin seit 6 Monaten Oma. Mein Sohn u meine Schwiegertochter wohnen max 10 Minuten Fußweg von uns entfernt, trotzdem sehe ich den Kleinen nur alle 14 Tage für ca 2 Std wenn ich Sie zum Essen einlade. Mir ist klar, dass eine Tochter zu ihren Eltern ein anderes Verhältnis haben und wir zurück stehen müssen, trotzdem fällt es mir schwer dies zu akzeptieren und bin nach dem Besuch immer sehr traurig über die kurze Zeit die wir mit ihm verbringen dürfen. Mein Sohn steht so im Einfluss der Mutter, dass mit ihm auch nicht zu reden ist. Vor der Schwangerschaft hatten wir ein gutes Verhältnis und ich bemühe mich auch um ein unbeschwertes Verhältnis.
Kann mir jemand helfen wie man am Besten damit klarkommt ???
Vielen Dank für eure Unterstützung.

Antworten (2)
Bommelchen
Baby

Sei den Eltern nicht böse wenn sie auf ihrem Kind glucken. Ich hab das auch durch und meine Kinder immer Helikopter - Eltern genannt. :D
Die Eltern bauen am Anfang einen sehr engen Bezug zum Kind auf und wollen jeden Atemzug erleben und genießen. Irgendwann, wenn die kleinen Geister anfangen sich richtig fortzubewegen dann werden sie die Eltern bei dir melden denn dann ist die Ruhe vorbei.
Gib ihnen einfach etwas mehr Zeit!

Enkelkind selten sehen

Hallo, ich würde einfach nochmal versuchen in Ruhe mit den beiden zu reden ohne Vorwürfe etc., auch wenn es schwer fällt. Am besten Sie schildern sich so, dass Sie sich unendlich freuen über das Enkelkind und es für Sie keinerlei Belastung darstellt Zeit mit ihm zu verbringen und auch die Eltern entlasten. LG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren