Fragen zum Cyber-Mobbing

Ich hab ein paar fragen zu dem Thema : Kann das wirklich zum Tod führen? Wenn ja, wie? Gibt es eine grenze? Ist das strafbar?
Würde gern wissen wie das so ist und was ihr davon haltet.
:D

Themen
Antworten (4)
Cybermobbing

Grundsätzlich kann dich nichts töten da du das Leben selbst bist!
Das Problem allerdings ist das psychisch labile Personen durch suggestive Niedermachung und Beenflussung Gedanken des sich Tötzens auslösen können.
Man hat mir durch suggestives Gedankenübertragung mittels mentaler Kraft die übrigens ein jeder hat und nutzen kann indem man sich mit einer Person einfach gedanklich verbindet, einsuggeriert zu sterben, Herzinfarkt zu ahben oder zu ersticken allerdings in einer Therapie. Ich konnte nichts von diesen Gedankeneingaben hören so bekam ich das Gefühl des Herzrasens, das Erstickungsgefühl und sogar das Gefühl mein Geist würde meinen Körper verlassen. In einem solchen Moment schaltet sich tatsächlich das Wesen in dir ein und du fängst an zu atmen oder dich zu bewegen ja sogar das Vernehmen der Sztimme die da in deinem Körper oder in deinen Gedanken spricht da diese Gedanken nicht deionem Wesen in den Versand gegeben wurden also Fremdgedanken! Wenn aber eine Person so oder so Krank ist und von seinem bevorstehendem Tod überzeugt ist dadurch panisch wird kann die Person tatsächlich Herz Rasen bekommen während alles andere nur Gefühle waren und sind da der Körper von sich aus atmet und keine direkten Befehle des Verstandes dazu braucht so wie alle anderen Organe auch. Man kann aber Kreinkheitsbilder suggerieren so wie Symtome z.B. Grippe und vieles andere man hat richtig Schnupfen. Der Körper hat hier also einen besonderen Schutz des Lebens nur Krankheitsbilder können in Erscheinung treten. Sobald die Suggestion aber weg ist verschwindet alles. Man kann überall manipuliert werden so kann also auch eine Person mit der du im Internett kontakt hast wärend dessen mit dir Kontakt aufnehmen. Wenn du jemanden Kennst kannst du mit demjenigen überall auf der Welt Kontakt aufnehmen da Gedanken Energien na ja so ne Art Geist sind die weder Grenzen noch Barrieren kennen noch Enfernungen das ist so als ob die Person direkt neben dir wäre. Na ja oder in dir!! Man kann sich tatsächlich mittels Gedankenübertragung mit jemanden unterhalten wenn beide es wissen. Ich ahbe mich Jahrzehnte mit Leuten so unterhalten und gestritten was nicht alles nur wusste ich nichts davon ich dachte ich würde mich mit meinen eigenen Gedanken unterhalten Gedankenselbstgespräche! Klingt verrückt aber leider war meinem Chef gefielen meine Gedanken garnicht na dem hab ich so manches mal meine Meinung gepfiffen und nicht nur bei der Arbeit! Ist ehrlich wahr nur ich habs erst jetzt im Rahmen der Therapie erfahren.

Mal Klartext gesprochen

Wie kann man sich nur so etwas zu Herzen nehmen von wildfremden Menschen. Dann mein Gott, bleib ich doch dieser Plattform fern. Vielleicht sollte man sich auch vor Augen führen, dass das Internet kein Kinderspielplatz ist, man also allzu persönliche Sachen nicht vor der Weltöffentlichkeit ausbreitet, wenn man mit negativem Feedback nicht klarkommt.

Naja,

Es kann auf jeden Fall zum Tod fuehren und hat es auch schon. Wie die Grenze ist, verhaelt sich immer unterschiedlich. Empfinden ist subjektiv.
Strafbar ist das, glaube ich, nicht. Oft weiß man vielleicht auch gar nicht, wer die Mobber sind.
Und ja, wie es zum Tod fuehrt: Ein Maedchen wird z.B. jeden Tag auf einer Plattform gehaenselt und beleidigt, es haelt das nicht mehr aus, also bringt es sich um, weil es keinen anderen Ausweg mehr sieht.

? ?

Labile Menschen kann sowas schon zusetzen. Es ist immer eine Frage, inweiweit man sowas an sich heranlässt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren