Garten für Hund absichern - bitte um Hilfe!

Hallo in die Runde, wir haben "Familiennachwuchs" bekommen und jetzt stellt sich die Frage, wie wir dem Kleinen ein möglichst sicheres Umfeld schaffen können.

Ich befürchte, dass unser Hund (= Jagdhund Mischling) irgendwann mal über den Zaun springen wird. Er ist jetzt schon sehr lebhaft. Und auf welche Pflanzen muss man achten? Habe gelesen, dass Hunde bestimmte Pflanzen nicht vertragen...

Könnt ihr mir aus eigener Erfahrung ein paar grundsätzliche Tipps geben?

Wenn es sein muss, müssen wir den Zaun umbauen... Danke für eure Hilfe und liebe Grüße

Themen
Antworten (1)
Hund im Garten

Unser Hund ist ziemlich trickreich, wir hatten einen guten 1 Meter hohen Zaun, den er an sich nicht überwinden konnte, doch standen näher am Zaun GartenDeko Zwerge, die er als Sprungbrett benutzte und dich somit außerhalb des Grundstücks begrüßte.
Den Oleander haben wir entfernt, da er für Hunde giftig ist. Ansonsten besitzen wir auch ein Gewächshaus, der ein paar unserer Pflanzen schützt und sie in Ruhe gedeihen lässt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren