Geschwollene Lymphknoten seit 3 Monaten ohne Befund - welche Ursache?

Vor circa drei Monaten hatte ich mal eine heftige Grippe und dadurch geschwollene Lymphknoten am Hals, die sich seitdem einfach nicht mehr zurückbilden. Auch Blutuntersuchungen und Ultraschall-Untersuchungen brachten nichts. Der Doc meinte nur, das könne ein Virus sein. AIDS habe ich nicht, aber abundzu nehme ich leichte Drogen. Aber welcher? Hat jemand eine Idee dazu? Danke für jede Info. Gruß, Askanas

Antworten (2)

Geschwollene Lymphknoten deuten immer auf eine Entzündung im Körper hin. Auch wenn kein Befund vorhanden ist, sollte man dran bleiben und das nochmals untersuchen lassen. Es kann sich auch um eine Entzündung im Kieferbereich handeln. Eine Wurzelentzündung der Zähne lässt ebenfalls die Lymphknoten anschwellen und das wird nicht immer gleich vollständig diagnostiziert.

Antwort

Haj weiss. Ist zwar lange her aber ich probiers trotzdem mal. Also erstmal das blutbild sagt garnichts aus! Leider! Du kannst noch so super ergebnisse haben aber trotzdem was an den lk haben! Ich habe monate lang geschwollene lk am hals die man sieht. War bei zwei internisten. Einer sagte 2 cm groß der andere hat keinen im ultraschall gesehen. Dann war ich beim onkologen der meinete dann 7 mm sei der angebliche 2cm lymphknoten groß. Hmmm wem glaub ich jetzt?? Im endefekt kann man das nie genau sagen. Wenn du so große angst hast lass eine biopsie machen. Dann hast du klarheit. Ich selber war schon so tief in meiner angst, das ich mich damit abgefunden hab krebs zu haben.... Doof ich weiss aber die psyche ist manchmal .... Lg

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren