Gibt es tatsächlich Schwimmbäder die mit Chlorgas arbeiten?

Ich schwimme im Verein und bin entsprechend viel im Wasser. Dabei hatte ich bisher keine Probleme mit den Chlor und das haben einige Vereinskollegen von mir. Das einzige was ich schon etwas länger merke ist, dass wenn wir mit dem Verein zu Wettkämpfen in anderen Bädern antrete habe ich manchmal Probleme mit der Atmung. Mir wurde jetzt gesagt das könnte am Chlorgas liegen mit dem einige Bäder ihr Wasser sauber halten.
Also ich wusste bisher nicht, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt mit Chlor das Wasser zu reinigen.
Kann es also sein, dass meine Atemproblem vom Chlorgas kommen?

Antworten (6)
Klausi hat Recht

Der Chlorgeruch kommt vom gebundenen Chlor, das entsteht, wenn das Chlor mit den Verunreinigungen (z.B. Urin, Schweiß) reagiert. Da das gesundheitsschädlich ist gibt es hier einzuhaltende Grenzwerte. Wenn die Anlage ausreichend ist muß durch Filtration der Grenzwert eingehalten werden können. Kurzzeitig kann er natürlich überschritten werden, da der Filter ja auch entsprechend Zeit zum Reagieren braucht. Chlorgasunfälle entstehen oft durch Leckagen an den Chlorgasflaschen bzw. –leitungen der Anlage. Chlorgas kann aber auch entstehen, wenn Chlorlauge oder Chlorgranulat mit Säure in Verbindung kommt, wenn vielleicht bei der Lagerung nicht aufgepasst wird. Manchmal versuchen auch ganz schlaue, Chlorbehälter mit Salzsäure zu reinigen. Wenn sie es überleben, sind sie das nächste Mal schlauer.

Hallo Whisperer

Hier liegst du leider zwei mal falsch !
Chlorgas wird sehr wohl verwendet, leider liest man fast jeden Monat in der Presse von Chlorgasunfällen und dass 'mal wieder ein Schwimmbad evakuiert werden musste.
Und: Chlor ist im Wasser gemischt geruchlos - erst wenn es sich mit eingetragenen Verschmutzungen verbindet kommen auch Gerüche auf. An dem Chlorgeruch in einem Schwimmbad kann man somit ziemlich genau auf die Sauberkeit seiner Benutzer (nicht der Anlage) schliessen.

Klausi

Chlorgas wird nicht verwendet. Wenn dem Wasser zuviel Chlor beigemischt wird, richt es danach. Das liegt an den Lüftungen in den Schwimmbädern.

@andy

Träum' weiter. Chlorgas ist das erste Mittel der Wahl, erst dann kommt Flüssigchlor (Chlorbleichlauge) und dann Chlortabletten, die lassen sich nämlich schlecht dosieren.
Klausi

Chlor in Schwimmbädern

Chlor wird dem Wasser beigemischt. Chlorgas darf nicht verwendet werden. Das wird sicher auch in deutschen schwimmbädern nicht eingesetzt.

Chlorgas wird am häufigsten eingesetzt

Zur Desinfektion von Schwimmbadwasser wird Chlorgas weltweit am häufigsten eingesetzt. Chlorgas ist allerdings giftig und die Bäder haben daher eine Chlorgas-Warnanlage.
Immer wieder werden Bäder (Hallen- und Freibäder) geräumt, weil die Anlage Alarm geschlagen hat.

Aufgrund des großen Gefahrenpotenzial und ist Chlorgas in Deutschland und der Schweiz auf dem Rückzug.

Das Chlorgas selbst, atmest du im Schwimmbad eher nicht ein. Aber Urin, Schweiß und andere organische Stoffe reagieren mit Chlor und setzen Stickstoff-Trichlorid-Verbindungen frei. Ein leicht einzuatmendes Reizgas, das Asthma und andere Atemwegserkrankungen verursachen kann.

Hast nur du Atemprobleme oder betrifft es auch andere Schwimmer?
Wenn mehrere Probleme haben, sprecht den Bademeister an.
Besprich deine Symptome auch mit deinem Hausarzt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren