Habe wohl nachts falsch gelegen - was kann ich jetzt gegen die Schulterschmerzen machen?

Letzte Nacht muß ich wohl irre Träume gehabt haben, denn ich muß irgendwie falsch gelegen haben, da mir nach dem Aufwachen die Schulter und der Nackenbereich bei jeder Bewegung weh taten. Wie könnte ich diese Verspannung oder was es auch sein mag schnellstmöglich lösen? Bin für jeden Tipp dankbar. Gruß, Feuerbritti

Antworten (5)
Dickes Kopfkissen!

Nach 10 Jahren nächtlicher Schulterschmerzen trotz etlicher Spritzen und Stosswellen die nichts gebracht haben, habe ich die Lösung gefunden: Ein dickes Kopfkissen. Bei mir lag noch ein Kopfkissen mit Dinkelsprelzfüllung rum, das hab ich mal wieder ausproniert, und siehe, die Schulterschmerzen sind auf beiden Seiten weg. Die höhere Lage des Kopfes (ca. 10cm) nimmt den Druck von den Schultergelenken bei Seitenlage.

Zu den möglichen Ursachen fällt mir noch ein: Wenn man sich nicht richtig zudeckt und dann nachts kalte Luft an die Schulter kommt!

Ich weiß ja nicht, wie stark die Schmerzen sind, aber wenn es nicht auszuhalten ist, dann würde ich besser zum Arzt gehen. Es könnte sich ja um einen Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule handeln und nicht nur um eine einfache Verspannung.

Warm halten und massieren. Außer Wärmepflastern gibt es auch Sportsalben wie Mobilat und Ibuprofen, die gut helfen.

Wärmepflaster aufkleben

Du guckst wohl nie Werbung, was? Es gibt doch thermacare-Wärmepflaster, die man sich auf den Nackenbereich klebt und die die verkrampften Muskeln entspannenn, sodass man sich wieder schmerzfrei bewegen kann.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren