Herzprobleme nach Infekt - Angst zu sterben

Ich schildere mal meine story. Ich bin 20 Jahre alt.

Vor 2017 war ich immer fit. Dann hatte ich Oktober eine leichte Grippe/Infekt. Auch Wochen danach fühlte ich mich nicht mehr so leistungsfähig wie früher (war grad im letzten halben Jahr vor abi Abschluss). Ich kam extrem schnell ausser Atem. Im Frühling 2018 bin ich deswegen zum arzt. Er stellte Wert das der CK-Wert im Blut extrem erhöht war, ich glaube über 3000. Am ekg war nichts auffällig und er sagte ich soll mir keine sorgen machen. Es wurde aber nicht besser, sondern im gegenteil. Ich war in Griechenland Oktober 2018 und fing mir einen infekt ein. Durchfall, frieren, erbrechen etc. Dannsch fingen die herzprobmeme schlimmer zu werden. Ich bekam Brustschmerzen konnte kaum Treppen laufen, ohne komplett ausser Atem zu sein. Ich wär ständig erschöpft. Hatte vereinzelte herzschläge bis zum Hals. Der linke arm tat weh. Oft das Gefühl ohnmächtig zu werden. Dannach ging ich sofort ins Spital. Ekg, 24h ekg, Belastungs ekg, ultraschall. Kein Befund. Ab da sagten die Ärzte es sei psychisch. Es wurde ein wenig besser nach 4 Wochen aber nie so gut wie vor der ersten Grippe. Diesen August war ich in einem sportcamp in Spanien, wo ich eindeutig merkte, ich halte nicht mit, kam extrem schnell ausser Atem etc. Dann brach dort ne Grippe welle aus. Nach einer Woche hab ich mit Uni abgefangen, ich merkte wie ich schon nach Treppenlaufen ausser Puste kam und mich hinsetzen musste. Dann brach nach 1 Woche heftige kopfschmerzen aus, extreme schwäche, übelkeit etc. Ich lag flach, konnte kaum laufen. Dannach stellte sich ein atemabhängiger brustschmerz ein, der immer mehr wurde. Jetzt hab ich seit fast 2 Wochen einen permanenten brustschmerz, der beim atmen stärker Wird. Auch oft schmerzen im linken Arm, ständige Benommenheit und 0 Belastungsfähig. Ich war in dieser Woche 2 mal im notfall. Sie fanden nichts im Blut oder ekg. Dann wurde noch röntgen gemacht und ulttaschall. Der Kardiologe sagt es sei alles in Ordnung und der Arz, Eltern sagen es kommt von der Psyche. Ich weiss nicht weiter. Ich kann kaum Treppenlaufen bzw irgendeine Tätigkeit tun, ständig brustschmerzen etc. Bei Belastung mehr. Also viel extremer als letztes Jahr. Ich weiss nicht mehr weiter und befürchte einen baldigen Herzstillstand deswegen. Die Ärzte sagen aber eine herzmuskelentzündung sei auszuschliessen wegen den blutwerten und ich werde immer unglaubwürdiger weil ich sooft im notfall tun. Was soll ich tun, ich weiss nicht mehr weiter? Hab die Befürchtung bald nicht mehr zu leben deswegen.

Antworten (1)

Hallo Mabi,
vllt versuchst du es einfach mal mit einer Psychotherapie. Du kannst doch nichts damit verlieren und wenn es nur zu dem Zweck ist, mit dieser ständigen Angst, die durch die Beschwerden verursacht wird, vernünftig umzugehen.
Gute Besserung!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren