Hilfe! - Trotz Kieselerdekapseln, Biotin und Klettwurzelhaaröl brüchige Haare!

Ich bin total verzweifelt, weil ich sehr sprödes, strapaziertes Haar habe, welches permanent abbricht. Meine Haare sind schon über einige Jahre ohne wirkliche Verbesserung Brüchig, obwohl ich regelmäßig, das heißt alle vier Wochen zum Friseur gehe, um einen Splissschnitt und mir die Spitzen schneiden zu lassen. Seit einiger Zeit nehme ich Kieselerdekapseln und Biotin ein, damit meine Haare anfangen gesund zu wachsen. Neulich habe ich auch Klettwurzelhaaröl benutzt. Nichts hilft. Ich bin ratlos und weiß nicht, was ich ansonsten tun kann. Habt ihr einen Rat für mich? Oder könnt mich aufbauen, weil ihr das Problem kennt?

Themen
Antworten (4)

Der beste Tipp ist die Ölkur. Da kann man wie schon beschrieben entweder Olivenöl oder Babyöl nehmen. Das bringt wirklich etwas.

Mit Birkenhaarwasser wird das Haar auch schön. Die Kopfhaut wird durchblutet und stärkt die Haarwurzeln.

Die regelmäßige Ölkur ist wirklich gut und hilft. Die inneren Anwendungen mit Kieselerde und Bierhefetabletten bringen gar nicht. Es ist schon ausreichend, wenn man sich gesund ernährt. Also viel Obst und Gemüse zu sich nimmt und entsprechend auch viel Wasser trinkt.

Auf Schweinefleisch, Zucker und Kohlenhydrate sollte man verzichten bzw. den Genuss einschränken.

Haare richtig pflegen

Eine Überpflege mit verschiedenen Produkten ist für das Haar auch nicht gut.

Wenn das Haar wirklich so splissig und trocken ist, dann sollte man einfach mal regelmässig eine Olivenölkur machen. Natives Olivenöl auf das trockene Haar geben und einwirken lassen. Am besten mit einer Tüte abdecken und noch zusätzlich ein Handtuch als Turban um den Kopf wickeln. Das ganze kann über ein paar Stunden wirken, wenn möglich sogar über Nacht. Wenn man das einmal in der Woche macht, werden die Haare auch wieder besser und die Struktur wird wieder geschmeidiger.

Zwischendurch kann man auch nur die Spitzen entweder mit Olivenöl oder auch mit Babyöl einreiben und das dann auch entsprechend einwirken lassen.

Nach einer Ölbehandlung müssen die Haare aber gewaschen werden. Man sollte bei der Wahl des Shampoos darauf achten, dass es kein Silikon enthält.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren