Hundefutter selber kochen

Findet ihr es normal wenn man das Futter für seinen Hund selber kocht? Ist das nicht einfach nur teuer und total überflüssig? Wie groß ist die Gefahr das der Hund dann so verwöhnt ist das er anderes Futter gar nicht mehr anrührt? Wie kann man das Tier zur Not umgewöhnen und schadet die Umgewöhnung?

Themen
Antworten (5)
Qualität statt Quantität

Die selbe Frage gab es hier schonmal...

Also, ich sag es nochmal kurz!
Hundefutter soll immer das beste für den Hund sein.. wer sagt das? Hundefutterindustrie ..wieso? = profit!!!

Als es Hundefutter noch nicht gab und die 4 beiner essensreste bekamen sind sie davon auch nicht gestorben!

Die Hunde damals lebten sogar oft länger als die die heute so verhätschelt werden mit allerlei leckerlie oder sonstwas wo mehr zucker drinn ist als alles andere.

muss ich noch mehr sagen?

Selber kochen

Sie kochen doch auch für sich. Ich habe meinem Mastiff mit 130kg sein ganzes Leben lang Fleischabfall vom Hotel gekocht, wenn das auch schon halb verwest war, der Hund liebt Aas, dann habe ich Unmengen Brot getrocknet, Haferflocken und Biotrockenfutter (überwiegend Flocken, weil ich dem Bio nicht trau)und unsere Essensreste (Großfamilie) gefüttert. Das Ergebnis 13Jahre und natürlich kein Krebs. Den Krebs füttert ihr mit eurem Fertigfutter, bequem und sauber.

Hundenahrung selbstgemacht

Auf jeden Fall ist die Herstellung von selbstgemachtem Hundefutter kostengünstiger und gesünder, immer vorausgesetzt, man will sich die Arbeit machen. Früher gab es auch keine Fertignahrung und man hat sich mit abgekochtem Fleisch unter Beimengung von Haferflocken etc. geholfen. Im Internet gibt es dazu genügend Rezepte.

Tipp

Kaufe hochwertige nahrung
zb real nature, premium kannst du bei fressnapf kaufen.
2 mald die woche koche ich ihm rindfleisch und hühnchen. du hast ne super suppe und er das fleisch (mit flocken anmischen)

es gibt immer aktionen.

lg

vergib deinen Feinden, aber vergiss nie ihre Namen

---------------------------------------
nachtwandler ev - Verein zur Förderung des Nachtlebens

Hundefutter

Lebensnotwenig ist selber kochen, ohne, oder mit wenig gewürzen, dein hund dankst dir......

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren