Ich neige zu leichten Depressionen - hilft Tanzen wirklich?

Besonders in der dunkelen Jahreszeit neige ich zu depressiven Anwandlungen. Meine Freundin ist im gleichen Alter (29) und hat dieses Problem nicht. Sie führt das darauf zurück, daß sie regelmäßig tanzen geht. Kann da was dran sein, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, JuliaW

Antworten (3)

Ja, Tanzen ist eine tolle Sache um sich zu regenerieren. Sowohl für die Seele als auch für den Körper ist das optimal.

Winterdepressionen

Es ist wirklich gut bei einer Neigung zu Depressionen in der dunklen Jahreszeit sich einen Ausgleich zu suchen, der Spaß macht. Tanzen oder rhytmische Sportübungen sind ein sehr guter Ausgleich.

Damit kann man es wirklich schaffen, Gefühle der Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit in den Griff zu bekommen.

Nun

Wenn alle Menschen ihre Depressionen weg "tanzen" könnten bräuchten wir keine Psychologen mehr. :) Also ganz so einfach ist es dann auch nicht. Die von ihnen beschriebenen "Depressionen" haben ganz viele Faktoren als auch Menschen zur dunkelen Jahreszeit man nennt sie auch oft "Winter depressionen/blues". Hängt damit zusammen das wir einfach weniger Sonne tanken und dadurch natürlich auch unser gemüt "dunkel" werden kann. Aber es gibt viele viele Tricks und dazu kann auch eben Tanzen gehören, oder ein gang in die Sauna, bücher lesen, ein heisses Bad etc. Also einfach mal experimentieren vielleicht finden ja auch sie noch ihr Stimmungsmacher :)

In diesem Sinne

MFG
JK

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren