Ist Entschlacken wie Entgiften?

So langsam komme auch ich in ein Alter, in dem ich mich mehr um mich kümmern muss. Welcher Mann tut das schon gern? Ichhab viel von Entgiften und Entschlacken gehört, dass das sehr gut helfen würde. Ist das das gleiche? Anfangs hörte man nur gutes über das Entschlacken aber jetzt lese ich immer öfter, das da auch von abgeraten wird. Hat hier jemand schon Erfahrungen? Eine Antwort wäre nett.

Antworten (3)

Nichts dagegen zu sagen, auf die Gesundheit zu achten. Aber doch nicht gleich diesen ganzen esoterischen Humbug. Es reicht, sich normal zu ernähren, regelmäßig Sport zu treiben, aufs Rauchen zu verzichten und Alkohol einzuschränken. Dann noch zu den Vorsorgeuntersuchungen gehen und genügend schlafen.

Alles Schwachsinn ist das sicher nicht, aber es stimmt schon, dass man heute die Notwendigkeit einer Entschlackung nicht mehr sieht. Insofern hat mugl41 Recht. Aber Gifte lagern sich schon in unserem Körper ab, die ganze Umwelt und die Nahrung sind ja voller Schadstoffe und Schwermetalle. Vor allem in den Nieren und der Leber sitzen diese Stoffe dann fest. Da wäre es schon hilfreich, eine Entgiftung durch Tee trinken oder Basenfasten durchzuführen.

Alles Schwachsinn

Forget it! Der Körper kann gar nciht verschlacekn. Und was willst du denn entgiften? Frisst du regelmäßig Rattengift ?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren