Kann Backpulver im Badewasser wirklich Verspannungen lösen?

Ich habe seit einigen Wochen zunehmende Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich. Nun gab mir eine Arbeitskollegin den "Geheimtipp", einfach ein warmes Bad mit einigen Tütchen Backpulver zu nehmen. Kann da tatsächlich was dran sein oder solllte das ein Scherz gewesen sein, was meint ihr?

Antworten (5)

War in der Klinik, musste 1 Woche lang jeden morgen ein Vollbad nehmen mit Backpulver und Balneum Hermal F Ölbad, habe viel weniger verspannungen und fühle mich im allgemeinen sehr wohl, hat auch gute wirkungen gegen Schuppenflechten die ich habe, sind zwar noch nicht weg, aber auf dem Weg zur besserung.

...Backpulver ist zum Backen gedacht...;-)

Natron und Backpulver haben wie schon beschrieben basische Eigenschaften.

Bei Rückenverspannungen hilft eher ein medizinisches Vollbad. Es gibt sehr gut Badezusätze die Eukalyptus oder Menthol enthalten. Diese sorgen für eine gute Durchblutung und wirken entspannend auf die verspannte Rückenmuskulatur.

Rückenverspannungen

Wärme ist bei Rückenverspannungen sicher sehr gut. Aber Backpulver unterstützt die Verspannungen nicht positiv, es hat die Wirkung, dass das Badewasser neutralisiert wird. Der Säureschutzmantel der Haut wird regeneriert durch die basische Eigenschaft des Backpulvers.

Klingt für mich nach einen scherz, und hört sich eklig an!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren