Kann das Training bei der Rhythmischen Sportgymnastik zu Folgeschäden führen?

In unserem Verein gibt es auch eine Gruppe von jungen Mädchen, die Rhythmische Sportgymnastik trainieren. Vor einigen Tagen habe ich da mal zugeschaut und war über das enorme Trainingsprogramm erstaunt. Ich habe den Eindruck, dass viele Übungen später mal zu gesundheitlichen Schäden führen könnten. Welche Erfahrungswerte gibt dazu?

Themen
Antworten (2)

Jeder Sport kann zu Folgeschäden führen. Es kommt auch auf die Veranlagung an. Aber in der Regel ist gerade auch die rhythmische Sportgymnastik eher so abgestimmt, dass die Gelenke geschont werden.

Logischerweise bei Bodenturnerienen oder Geräteturnerienen, die viel trainieren, werden die Gelenke sicher nicht geschont. Aber wenn man eben jede Sportart im Rahmen betreibt, sind auch Folgeschäden nicht unbedingt möglich.

Jeder Sport hat ja so eine Tücken.
aber gymnastik ist denke ich nicht so schädigend.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren