Kann eine sehr schlanke Figut ein Indiz für Bulemie sein?

Meine Arbeitskollegin war schon immer recht schlank, aber seit einem halben Jahr wird sie immer dünner. Sie sagt, daß wäre der Stress und sie hätte einfach weniger Appetit. Kann das aber nicht auch schon ein Indiz sein für Bulemie und sollte ich sie nochmal darauf ansprechen? Wer könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Kueka

Antworten (7)
Betriebsarzt, Personalchef

Wenn man selbst nicht das Vertrauen des Betroffenen hat, könnte man vielleicht mal mit dem Betriebsarzt, dem Betriebsrat, dem Personalchef oder dem Firmenchef sprechen und von seiner Besorgnis erzählen.

Erbricht sie ihr Essen?

Man müsste konkrete Hinweise darauf haben, dass sie ihr Essen erbricht. Also vielleicht mal unauffällig auf die Toilette folgen. Bringt natürlich nur was, wenn sie überhaupt etwas isst auf der Arbeit.

Wenn die Gewichtsabnahme ein kritisches Ausmaß annnimmt, würde ich schon noch mal mit der Kollegin sprechen. Vielleicht indem ich nach ihrem Body Mass Index frage. Liegt der unter 18, dann besteht schon der Verdacht auf eine Magersucht. Sie könnte natürlich auch eine ganz andere Krankheit haben (Krebs?), die an ihr zehrt. Und sie schiebt den STress nur vor, um nicht darüber sprechen zu müssen.

Gewagter Verdacht

Da wäre ich aber sehr vorsichtig! Das ist ja nichts als ein Verdacht, den du da hast. Warum sollte es nicht stimmen, dass deine Kollegin vor lauter Stress immer dünner wird? So geht es vielen Leuten. Manche legen unter STress an GEwicht zu, andere nehmen aber ab. Und wieso kommst du überhaupt auf Bulimie? Das heißt, dass man viel isst und das dann erbricht. Sie könnte aber auch nur weniger essen (oder eben einfach stressbedingt mehr Kalorien verbrauchen) und deshalb dünner werden.

Dünne Kollegin

Hy Kueka,
es muß nicht unbedingt sein, es gibt von Natura aus Leute, die Essen können, ohne zuzunehmen. Vielleicht war es ja wirklich der Streß, doch wenn sie wenig bzw. kaum noch ist, muß sie aufpassen, nicht noch in die Magersucht zu rutschen. Sprech sie ruhig nochmal an, hast ja nichts zu verlieren. Find ich im übrigen super, daß Du Dich um die Kollegin kümmerst und: Achte, ob sie noch mehr abnimmt.
Viel Erfolg

Nein

Ich war mit 20 Jahren 2 Meter gross und 68kg schwer, da war nix als Haut und Knochen. Und ich habe gegessen wie ein Weltmeister, ist einfach nix hangengeblieben. Definitv keine Bulemie, wenn es vielleicht auch danach ausgesehen hat. Heute bin ich auf der anderen Seite mit 100kg, irgendwann bleibt dann doch was kleben;-/

Sehr dünn

Hallo Kueka,

stress kann tatsächlich dazu führen. Ich hatte das auch eine Zeitlang und habe auch sehr unregelmässig dadurch gefuttert. Nur fühlte ich mich dadurch irgendwann nicht mehr wohl und der Körper rebellierte dagegen, kraftlos, blass, oft krank ect. Sprech mit deiner Arbeitskollegin darüber, vielleicht vertraut sie sich dir an wenn eine Bulimie vorliegen sollte. Mich hatte damals meine Chefin angesprochen und ab da habe ich meine Ernährung umgestellt (öfters etwas zwischendurch essen) sonst hätte sie mich an den Tropf gehangen.:

P.s. finde es toll das Du dir sorgen um deine Kollegin machst!

Lieben Gruss
Sabine

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren