Kann es negative Folgen für die Darmflora haben, wenn man vor dem Fasten den Darm entleert?

Ein bis zweimal im Jahr mache ich eine Fastenkur und vorher entleere ich jedesmal den Darm. Soviel ich bisher wusste, soll das ja gut sein. Jetzt meinte eine Freundin, dass man dadurch die Darmflora schädigen könne? Was haltet ihr davon?

Antworten (4)
Fasten tut einfach gut

Egal, ob das Heilfasten oder Fasten schlecht gemacht wird. Es tut Körper und Geist einfach gut! Und die Entleerung des Darms am ersten Tag des Fastens muss schon deshalb sein, damit man keinen allzu großen Hunger verspürt. Mit leerem Darm verschwindet nämlich das Hungergefühl!

Wozu diese Fastenkuren?

Ich frage mich immer, was das eigentlich bringen soll. Zum dauerhaften Abnehmen sind Fastenkuren nicht geeignet. Und die Sache mit dem Heilfasten ist auch umstritten. Von den angeblichen "Schlackenstoffen", die beim Heilfasten ausgeschieden werden sollen, ist nämlich weit und breit nichts zu finden im menschlichen Organismus.

Du entleerst den Darm sicher mit Glaubersalz oder Passagesalz, nehme ich an. Du könntest auch ein Klistier verwenden, wenn du Bedenken wegen deiner Darmflora hast. Aber im Grunde halte ich diese Angst für überflüssig, nur wegen zwei mal pro Jahr.

Wenn du das nicht nur zwei Mal pro Jahr, sondern jede Woche machen würdest, wäre das natürlich nicht gut für deine Darmflora. Aber so ist alles im grünen Bereich.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren