Kann man in einer Psychiatrie gesund werden?

Hallo, meine Schwiegermutter kann den Tod meines Schwiegervaters nicht verkraften. Sie kommt sich einsam und verlassen vor.Der Tod kam aber auch ganz plötzlich.Sie kann ihren Tagesablauf nicht mehr bestimmen.Wenn wir es nicht kontrolieren ißt sie den ganzen Tag nichts.Sie ruft uns nachts an, wir müssen dann zu ihr fahren und sie beruhigen.So geht das nicht weiter, sie braucht dringend Hilfe.Mein Mann und ich sind berufstätig, da wäre sie auch den ganzen Tag allein, wenn sie bei uns wohnen würde.Ihr Hausarzt meint, daß ihr ein kurzer Aufenthalt in einer Psychiatrie helfen würde.Aber kann man in so einer Einrichtung gesund werden?

Antworten (3)
Hmm.wohl eher nicht

Ich war da.
es war komisch. Im ersten Moment ist es echt ein Schock da zu sein. es war eigtl ganz schön da. Die mädchen und Jungs in meinem ALter waren alle total nett. aber manchmal haben ein Mädchen so anfälle bekommen. das hat mich immer sehr belastet. andererseits war es schön, dass immer ein Psychologe zum Reden da war. Wenn ich das Gefühl hatte es nicht mehr aushalten zu können war jemand da. ich Glaub das wär gut für deine Schwiegermutter. aber es ist. naja wenn jemand erfährt, dass man da ist. das war mir sehr peinlich. aber es hätte schlimmer sein können. aber was mich total gestört hat war, dass ich halt selbstkomplexe hab. aber ich wurde da teilweise echt scheiße behandelt. als ob ich nicht mündig wär. ich konnte nichts selbst entscheiden. ich konnte nicht mehr selbst entscheiden wann ich esse. wann ich dusche oder wann ich sport mache. Das war der Horror für mich. Außerdem wurde ich da mit ganz ekligem Essen vollgestopft. Das hat furchtbar geschmeckt und hat vor fett getrieft. es war so eklig. und das war nicht gut für mein ego. weil ich mich sowieso zu dick fand. inzwischen bin ich wieder raus und hab nur noch einen Psychologen. der is aber doof. er erzählt mir immer nur wie toll das Leben doch ist. aber es ist schön, dass man jemanden hat, der einem zuhört..

Naja lasst es auf euch wirken. es hat positive aber halt auch negative Seiten. Das waren nur meine Eindrücke und Erlebnisse.
Liebe Grüße Joi :)

Moderator
@Elke

Ja klar kann man in einer Psychiatrie gesund werden. Einer Freundin meiner Großeltern hat das sehr geholfen.

Naja,

Auf jeden Fall koennte ihr dort geholfen werden, aber ein Psychologe wuerde ihr sicherlich auch helfen koennen, sodass eine Einweisung in eine Psychiatrie nicht unbedingt notwendig ist. Es gibt ja auch Trauergruppen, in die deine Schwiegermutter gehen koennte. Langfristige Hilfe waere wahrscheinlich sogar besser, bis sie den Tod ganz ueberwunden hat.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren