Kann man Ischiasschmerzen durch homöopathische Mittel heilen?

So vier bis fünfmal pro Jahr quält mich ein Hexenschuß. Ich möchte jetzt endlich von diesen schrecklichen Tabletten und den entsprechenden Nebenwirkungen wegkommen. Meine Freundin empfahl mir dazu, es doch mal mit homöopathischen Mitteln zu versuchen. Können diese Mittel wirklich helfen und welcher Anwendungstyp hilft speziell bei Ischias? Bin dankbar für jeden Tipp. Gruß, Saliruth

Antworten (2)

Hallo Saliruth,

ich empfehle dir den Forumbeitrag: Mein offenes Geheimrezept bei Ischiasschmerzen

Viel Erfolg
Lena

Keine Homöopathie

Ich rate jedem ab, irgendetwas homöopathisches auszuprobieren. Diese Mittel bestehen aus Alkohol und Wasser, sonst nichts. Es wird zwar behauptet, sie hätte irgendeine Wirkung, aber es ist chemisch rein gar kein Wirkungsstoff nachzuweisen. Da nehmen wir täglich mehr Dinosaurier-Exkremente zu uns als Wirkstoff in den Globuli vorhanden ist. Die Wirkung, die vorhanden ist, kommt durch den Placebo-Effekt zustande, der bekanntermaßen sehr stark sein kann. Bei ernsthaften Erkrankungen würde auch kein Mensch Ticktack nehmen, obwohl da vermutlich sogar mehr Wirkstoff drin ist.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren