Kann man nach einer Kehlkopfentfernung wieder sprechen?

Der Opa meiner besten Freundin wurde der Kehlkopf entfernt, weil er Krebs hatte. Nun lebt er zwar, kann aber nur mit Hilfe eines elektrischen Überträgers sprechen. Wird er jemals wieder sprechen können?

Antworten (4)
Ja !!! Man kann wieder sprechen :))

Ich wurde 06/2013 im Stuttgarter Klinikum von Prof. C.Sittel laryngektomiert und er hat mir eine Provox Stimmprothese von Atos gesetzt. Danach kamen die bekannten, ueblichen Therapien. In Aulendorf hatte ich eine wunder- wunderbare und sehr, sehr, sehr, liebe Sparch-Therapeutin - seitdem kann ich mit Hilfe eines Finger wieder sprechen. Kann ich nur jedem empfehlen - auch wenn es manchmal anstengend und m.u. sehr leise ist. Meine Frau & ich sind aber damit sehr, sehr "gluecklich".

Ohne Kehlkopf sprechen

Man kann schon ohne Kehlkopf sprechen, man braucht viel Geduld und viel üben, ich will sogar probieren zu singen.

Normal wird der Mann nie mehr sprechen können. Ist aber doch gut, wenn er sich dank des elektrischen Überträgers überhaupt verständigen kann. Was auch gehen soll, ist sich mit einer Speiseröhren-Ersatzstimme verständlich zu machen, was man aber mit einem Logopäden richtig erlernen muss.

Ohne Kehlkopf ist es leider nicht möglich selbstständig zu sprechen. Er wird also an das Gerät gebunden bleiben.
Aber das ist positiv zu sehen, finde ich...ein Glück dass es solche Geräte mittlerweile schon gibt. ;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren