Nach Kehlkopfkrebs-Bestrahlung Speiseröhrenverschluss durch Vernarbung

Durch Chemo und Bestrahlung ist meine Speiseröhre vernarbt, es konnte nicht bougiert werden.. Es war aber kein Tumorgewebe mehr zu erkennen. Man will mir jetzt das Stück was vernarbt ist, raustrennen. Aus der Haut vom Unterarm ein neues Stück Speiseröhre modellieren und einsetzen. Der Arzt meint, es besteht eine 50%ige Chance das es gelingt. Gibt es eine andere Methode ?

Antworten (1)
Speiseröhrenverschluss durch Vernarbung

Hallo Bernd!
Bei meinem Mann ist nach 3, 5 Jahren das gleiche Problem aufgetreten. Er hat sogar nach der Kehlkopfentfernung noch 1, 5 Jahre wieder arbeiten können. Dann traten verschiedene Probleme auf (Entzündung am Sprachventil usw.). Nach 2 eingesetzten Stunts, plötzlicher Verschluß. Keine Biopsie möglich .Seid einem halben Jahr hat er jetzt eine PEJ -Sonde. Ihm wurde der Magenhochzug vorgeschlagen. Das lehnt er aber ab. (Das ist die Kurzform des Krankheitsverlaufs.) Meine Frage: Hast du dich für die komplizierten OP entschieden oder hast du noch eine andere Möglichkeit gefunden? um wieder Nahrung zu dir nehmen zu können.
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und hoffe das dieses OP- Verfahren erfolgreich bei dir war.
Ich würde mich freuen, wenn du hier mal antworten könntest.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren