Kehlkopfkrebs im Endstadium

Hallo an alle. Ich bin selber betroffen und mir geht eins nicht aus dem Kopf. Was ist wenn alle Therapien und Operationen nichts helfen und der Krebs wieder kommt. Wenn es ums sterben geht. An was genau sterbe ich dann? Werde ich ersticken? Versagen die Organe? Werde ich im Kh solange mit Opiaten behandelt bis ich endgültig einschlafe? Was für Erfahrungen haben Angehörige gemacht?

Antworten (2)
Kehlkopfkrebs

Mein Vater hat als ich 15 war auch Kehlkopfkrebs bekommen. Das ist jetzt 31 Jahre her. Er bekam Bestrahlung und sehr viele Tabletten. Das ganze ging dann so 20 Jahre mehr oder weniger gut. Dann kam der Krebs zurück, in Form von Zungenkrebs. Wieder Bestrahlung und das ganze Prozedere. Davon hat er sich nicht erholt und bekam ein Jahr vor seinem Tot auch noch Lungenkrebs.

Endstadium Kehlkopfkrebs

Hallo nbekannter,
mein Lebensgefährte hatte Kehlkopfkrebs und leider ist der krebs trotz allen Therapien, Chemo, Bestrahlung, OP zurückgekommen.
Unsere Angst war auch das Ersticken, dies ist glücklicherweise nicht passiert.
Mein Partner durfte die letzten Wochen auf der palliativstation sein und dort wurde alles getan das es für ihn tragbar war, und es wurde auch alles genau nach seinem Wünschen und Willen gemacht.
Er ist schlussendlichin meinem beisein sanft eingeschlafen
, da sein Körper auch einfach keine Kraft mehr hatte

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren