Keine Röcke in der Herrenabteilung

Hi, ich möchte als Mann auch Röcke tragen! In der Herrenabteilung gibts nur Hosen (langweilich), die Frauen haben es besser, die freie Wahl! Soll mann sich in der Damenabteilung bedienen oder noch 100 Jahre warten bis die Röcke auch als unisex sind?

Antworten (26)
Röcke in der Männerabteilung

Hallo,

gehe einfach in die Damenabteilung, dort wird man als Mann genauso gut beraten und bedient. Ich kaufe seit Jahren in Fachgeschäften und Kaufhäusern meine Kleider, Röcke, Blusen, Unterwäsche. Bisher wurde ich immer toll beraten.
Grüße
Lurchi

Röcke für Männer dauert noch

Ich denke, es dauert noch mit Röcken für Männer, solange Männer im Streben nach Macht diese noch mit dem Statussymbol "hat die Hosen an" verknüpfen.
Dem kann man nur selbstbewuste Männer entgegen setzen.
Doch die vorgegebene "öffentliche" Meinung zu überwinden hat viele Hürden.
Das Verhalten der Partnerin, der Nachbarn, Arbeitskollegen usw. einerseits und ein selbstbewußter Mann andererseits ist noch ein ungerechtes Verhältnis.
Es wird besser, je mehr Männer sich trauen einen Rock zu tragen.
Der Anfang ist gemacht.
Der Tag, an dem es selbstverständlich ist, daß beide Geschlechter Hosen und Röcke tragen liegt noch in der Zukunft, aber er wird kommen.
Es zu beschleunigen, liegt an uns.

Hallo,
ich verstehe nicht ganz das Problem.
Wenn ich keine Röcke oder Strumpfhosen in der Herrenabteilung finde, suche ich halt in der Damenabteilung.
Ich trage gerne Leder-und Kunstlederhosen mit High Heel Stiefelettchen, die finde ich auch nicht in der Herrenabteilung.
ich suche dann in der Damenschuhabteilung und werde dann hervorragend bedient und beraten, schließlich wollen die Verkäuferinnen etwas verkaufen.
Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht. Hatte vor Weihnachten mal ein Lederkleid anprobiert, vom Kauf aber abgesehen, nachdem die Verkäuferin mir davon abgeraten hatte.
Man(n) muss nur genug Selbstbewußtsein haben.

Ist doch nix dabei

Meine Hosen und Röcke, ja auch meine Unterwäsche verstecken die auch immer in der Damenabteilung. Na und? Wenn ich eine Verkäuferin anspreche, fragt die meist nur ob das Teil für mich sein soll und dann werde ich auch problemlos beraten. Man muss sich nur trauen.

Röcke für Männer

Ich kaufe meine Röcke als Mann auch in der Damenabteilung, gehe mit dem Rock auch an der Kasse wo eine Frau sitzt zum bezahlen.

Warum warten?

Wenn Du im Rock gesehen wirst, gehen die Meinungen eh' auseinander. Die einen finden es gut, die anderen weniger - das ist wie bei einem wirklich guten Essen. In welcher Abteilung der rock vorher gehangen hat, ob Du Feinstrumpfhosen und Absatzschuhe dazu trägst, ... das fällt dann nicht mehr ins Gewicht. Das interessiert dann niemanden mehr.

Allerdings: fragen Dich die anderen nach Deinem Geschmack und kleiden sich dann entsprechend? Wenn ja, dann hast Du natürlich eine moralische Verpflichtung. Wenn nein, dann brauchst Du auch die anderen nicht fragen und kannst tragen was Dir gefällt und worin Du Dich wohl fühlst. Lästermäuler kannst Du ruhig in die Kategorien "Feiglinge" oder "Neider" einordnen. Achja, die Kategorie "Vorurteile, weil zu dumm für ein eigenes Urteil" gibt es natürlich auch noch. Und Frauen, die so dumm sind, dass sie "bah, weibisch" ausrufen, ohne zu merken wie sie sich damit selber disqualifizieren.

Demgegenüber stehen die, die das toll finden, Dir unter 4 Augen sagen dass sie ja auch gerne würden aber sich nicht trauen, Frauen, die Dich spontan auf einen Kaffee einladen, ... und dann gibt es noch die große Masse, die das überhaupt nicht interessiert!

Gruß
Jürgen

Ich quengle nicht rum..

Sondern hab nur darauf hingewiesen, dass es einen anderen Grund geben muss.

Richtig, ich frage nicht, wo ich einen herbekomme (Ich geh einfach in die Damenabteilung wenn ich einen möchte, mach ich bei diversen anderen Kleidungsstücken auch), sondern warum Sie nicht auch dort hängen, wo es ebenfalls Sinn macht, rein anatomisch spricht nix dagegen. Ich selber trage keine Röcke, da ich es anders nicht kenne, aber komisch ist das schon. Trotz dessen, dass die Damenwelt heutzutage vorwiegend Hosen tragen, was ich durchaus verstehe, gibt es Röcke aber nachwievor in den gängigen Geschäften. Daher müsste es eigentlich verständlicherweise auch Röcke in der Herrenabteilung geben, auch wenn die Nachfrage gering ist, so ist sie da.

Aber hast schon recht, irgendwann wirds wieder IN sein.. Gott, wie ich das mit IN/OUT, GO/NOGO nicht leiden kann =)

Ich...

...habe doch geschrieben, dass es in dem Laden Röcke in verschiedenen Längen gibt. Und halt auch Fiftieskleidchen für mich...

Aber anscheinend geht es dir nicht darum, Röcke zu bekommen, sondern darum, die allgemeine Mode zu ändern.

Es ist aber nunmal so, dass nicht immer alle Sachen modern sind. An diese Modegebote muss man sich ja nicht halten, Verbote gibt es in unserer Zeit ja aber kaum. Was grad nicht so im Trend ist, muss man sich halt jenseits von Mainstream-Läden besorgen.

Röcke und Kleider für Männer sind in Mitteleuropa seit der frühen Neuzeit nicht mehr in. Da muss man also schon mehr suchen als nach Knickerbockerhosen, deren Zeit gerademal schlappe sechzig Jahre zurückliegt.

Mach dir nicht so einen Stress. Ich kleide mich auch ungewöhnlich, knapp und paradiesvogelhaft und werde in der Öffentlichkeit angestarrt. Wenn du Röcke tragen willst, wird es dir ähnlich ergehen.

Irgendwann werden Röcke für Männer wieder in sein, dann haben Individualisten mit anderen Vorlieben das Nachsehen.

Also mach einfach dein Ding und werde Trendsetter der künftigen Mode, aber quengele nicht rum, weil die bösen Modekonzerne grad was anderes an Männer verkaufen wollen.

@hokulani

Du hast es noch immer nicht verstanden =)

Es geht um RÖCKE. Solche, die man auch in ein h&m & Co. findet. Lange Herrenröcke im Gothic-Stil oder Fifties-Kleidchen gehören nicht dazu. Also.. warum gibt es das nicht? Weils keiner kaufen würde? Das kann nicht der Grund sein.

Ich...

...bin auch keine Schottin, habe aber ein komplettes Kiltoutfit.

Übrigens bin ich viel in einem Gothic-Alternativ-Shop. Dort gehören zum normalen Sortiment auch Herrenröcke in verschiedenen Längen.

Meine Fifties-Kleidchen bekomme ich auch nicht bei h&m. Für besondere Wünsche gibt es halt besondere Läden.

@Hokulani: das kann nicht der Weg sein!

Das wäre so, wie von Frauen zu verlangen, wenn sie hohe Schuhe tragen wollen, dazu doch auch bitte den Lack-Mini anzuziehen.
:p

Ich bin kein Schotte und trage darum RÖCKE.
Ärgerlich, dass die meist in der Damenabteilung versteckt werden.
;-)

@hokulani

Also ein Kilt ist ja ein traditionelles Kleidungsstück. Ich denke, es geht da wirklich nur um Röcke. Dazu muss man doch kein Hobbyschotte werden. Würden die Ketten mal 1-2 Röcke in der Herrenabteilung anbieten, denke ich, dass sie gekauft werden. Allerdings nicht auf ein paar Filialen verteilt, wie es einst mal H&M kläglich versucht hat, sondern Landesweit.

Wie...

..wäre es, wenn ihr Hobbyschotten werdet und zu den Highlandgames geht, die finden ja überall statt.
Kilts sind wirklich cool!

Germanen...

...tragen nunmal Hosen, keine Röcke! Guck auf Wikipedia

Warum..

... sich das so eingebürgert hat, dass man als Mann kein Rock trägt, versteh ich auch nicht. Ich mein es ist von der Technik her ein sehr einfaches Kleidungsstück (Stoff einmal um die Hüfte), also einröhrig. Luftig ist es auch und die bequemste Hose der Welt kann einem Rock nicht das Wasser reichen. Aber gut, die Vorzüge kennen Frauen ja zur Genüge. Die Hose macht es allerdings nicht obsolet, also im Winter wärmt sie jedenfalls besser als ein Rock. Ich persönlich trage keine, weil ich es nicht anders kenne, habe aber schon 1-2 mal aufgrund eines Events angehabt und kann daher bestätigen, dass es insbesondere im Sommer sehr angenehm zu tragen ist. Wer weiß, vllt eines Tages wirds soweit sein, schon jetzt schicken immer mehr Designer Männer in Röcken auf den Laufsteg. Wers machen will, solls tun. Blöde Kommentare gibt es immer von irgendwem, diese kann nur die Zeit richten.

Durchsetzten/erklären

"Das wird sich nie durchsetzen... sonst wär es schon längst passiert", das liegt wohl ehr daran das die deutschen Männer diesbezüglich viel zu verklemmt sind(mich teilweise eingeschlossen), weil man ihnen schon von klein auf beibringt/eintrichtert, ein Mann darf kein Kleid/Rock tragen, erschwerend kommt noch hinzu das sehr viele in der deutschen Gesellschaft viel zu Intollerant sind .
Mal ne frage am Rande, wie habt ihr das eueren Frauen/Freundinen klar gemacht das ihr Röcke tragen möchtet??Ich trage sehr gerne Strumpfhosen, einfach der bequemlichkeit und wegen des Warmhaltens, das weiß meine Frau auch, aber naja ich trau mich ihr nich so ganz zu sagen das ich gerne für den SOmmer einen Rock haben möchte^^War Karneval als Frau verkleidet mit Stiefeln und nem Rock, war echt Klasse dieses tragegefühl.

No

Das wird sich nie durchsetzen... sonst wär es schon längst passiert.

An tom

Ich glaub ich hab hab ich nötig, zeig mir bitte das richtige forum, wo männer sich nicht verkleiden sondern auch auf der arbeit und bei den eltern zur zufiedenheit aller mit blauen netztrumpfosen und minirock rumlaufen
karneval ist das ventil für alle probleme?

...

Meinst du jetzt Röcke oder Kilts, wie in Schottland?

Moderator
@ sophiedas gastgirl

Äh, wer läuft hier wie im Karneval rum? Dazu konnte ich hier nichts finden, wo geht es hier im Thread um Karneval? Es wäre nicht schlecht, wenn du so einen Beitrag dann vielleicht in den Thread postest, wo er auch "reinpasst".

Typen und röcke?

Was meinst du wie es mich interessiert, wie du zu karneval rumläufst

selbst wenn du einen minirock und netzstrümpfe tragen würdest wir würden uns nicht begenen, da ich zu hause bleibe und mit dem organisierten suff nichts am hut habe
aber wenn ein mann der über den modischen tellerand hinaus schaut und sich so verkleidet hat doch sicher eun problem denn sonst würde er sich ja nich zum kaeneval so verkleiden und seine männlichen alltagsklamotten als verkleidung empfinden

oder ist das ganz jahr karneval dass mann sich das ganz jahr als frau verkleidet weil man ja nicht mit dem rest der mode klar kommt? dann sollte sich ein mann im karneval nicht als frau verkleiden

Röcke tragen

Hoi zusammen, Ich trage auch öfters Röcke , weil es mir gefällt, und wenn ich lust dazu habe.Warum sollten Männer auf Röcke verzichten, Frauen tragen ja schon lange fast nur noch Hosen.ich will als Mann nicht ständig dasselbe anziehen wie 98, 6% der Frauen.Uebrigens.Die Hose=Weiblich.DER Rock=Männlich.Also Männer habt Mut und trägt selbstbewusst Röcke .Gruss aus der Schweiz

Keine Röcke

Hallo! Ich trage zwar keine Röcke, dafür kauf ich mir Damenjeans. Die passen mir vom Schnitt her besser (Grösse 40). Letzte Woche hab ich erst in der Tram einen Mann im Rock gesehen, irgendwie gabs null Reaktion aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sich der eine oder die andere was dabei gedacht hat. Wer also Röcke tragen will, muss "leider" noch in die Damenabteilung. Keine Scheu. Es sind doch nur Klamotten.

Röcke kaufen

Hab mir bestimmt schon ein halbes Dutzend Röcke gekauft und jedes Mal lin der Damenabteilung! Hatte deswegen auch noch nie eine negative Reaktion. Also: Nachmachen ist angesagt! Gleiches gilt übrigens auch betreffend das Tragen: War samstags mit Rock (leicht über die Knie), Stiefel (ohne Absätze) und Feinstrumpfhosen (20den) in Freiburg shoppen, und es gab keine einzige negative Reaktion. Im Gegenteil gab es gerade von Frauen durchwegs Komplimente.

Eben!

Was kannst Du dafür, dass die Verkäuferinnen sich denSpaß erlauben, Deine Röcke in der Damenabteilung zu verstecken? Wen sie dort hängen, geh sie dort kaufen.

Übrigens, meine Frau kauft auch schon mal ne Jeans oder einen Pullover in der Herrenabteilung ... ja und?

Gruß
Jürgen

Röcke in dr Herrenabteilung

Wenn du Röcke tragen möchtest, dann suche dir welche in der Damenabteilung aus!
Mein Mann kauft sich auch Röcke in der Damenabteilung.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren